Astronomie

Warum Astronomie auf einer Wetterseite wie kaltwetter.com? Warum nicht, könnte man antworten. Aus dem Vergleich mit dem Klima und Wetter anderer Planeten ergibt sich ein besseres Verständnis für unsere Welt, die wir gerade nachhaltig vernichten und die so selten und kostbar für uns ist wie nichts anderes im Universum. Die Astronomie befindet sich zudem in einer historischen Epoche, mit Quantensprüngen des Wissens, allen voran der Entdeckung von Planeten und der Suche nach außerirdischem Leben. Da kaltwetter.com über das reine Wetter hinaus für Menschen wichtige Fragen stellen und beantworten möchte, ist der Blick über die Erde hinaus folgerichtig und es wäre ein Verbrechen, diesen philosophisch wertvollen Weg dem Leser zu verschließen.

Planet beim Sternensystem Fomalhaut, künstlerische Interpretation (Public Domain)

Erste außerirdische Zivilisation entdeckt?

... oder doch nicht? Eine besonders spannende Entdeckung beschert uns derzeit das "Kepler"-Weltraumteleskop, dessen Aufgabe insbesondere im Auffinden außerirdischer Planeten besteht. Nun haben freiwillige Mitglieder des...
Jupiter (aufgenommen von der Sonde Cassini im Jahr 2000) im Größenvergleich mit der Erde (aufgenommen von Apollo 17 im Jahr 1972)

Jupiter: Der „Große Rote Fleck“ verschwindet

Zur Abwechslung werfen wir heute einmal einen Blick über die Erde hinaus. Eine Erscheinung, die uns beim riesigen Gasplaneten Jupiter vertraut ist und Jahrhunderte lang...
Michael Pacher, Martyrium des Hl. Laurentius (Alte Pinakothek 060); © Allie_Caulfield auf flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0

Heute fallen die Tränen des Laurentius am Nachthimmel

"Tränen des Laurentius" - so nennt man auch den Meteoritenschauer der Perseiden, den ich bereits letztes Jahr vorgestellt hatte. Perseiden wird der Meteorschauer genannt, weil...
Gemälde "Jäger im Schnee" von Peter Brueghel dem Älteren, 1565

Sonnenfleckenzyklus 25: Kommt die „Kleine Eiszeit“ oder kommt sie nicht?

Nachdem in der Presse kürzlich anhand einer Studie der britischen "Royal Astronomical Society" wilde, teilweise völlig abstruse Meldungen kursierten und insbesondere die sommerfetischistische Boulevardpresse...
Koronaler Massenauswurf der Sonne; © NASA Goddard Space Flight Center; Lizenz: CC BY 2.0

Sonnensturm rast auf die Erde zu

... und wird die Zivilisation binnen Stunden vernichten. Kabel werden schmelzen, Menschen brennen und Kommunikation wird unmöglich, da alle Handys* Kurzschlüsse erleiden. Quatsch! Selbstverständlich nicht! ;-) Allerdings...
- Werbung -

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen