Wetterpoesie

Die "Wetterpoesie" von kaltwetter.com umfasst philosophische Tiefenblicke in die Schönheit von kaltem Wetter, von Winter, Regen, Schnee und Eis. Sie reicht von Kurzgeschichten über essayistische Betrachtungen und erklärt nicht auf wissenschaftlicher, aber auf emotionaler Ebene die antimainstreamorientierte Schönheit von Dunkelheit, Nacht und Kältewundern in einer immer heißeren Welt aus Oberflächlichkeit, Ignoranz, Lichtvergewaltigung und Lärm.

Keine Beiträge vorhanden

- Werbung -

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen