Kategorie Wettergeschichten



Webhosterwechsel und andere Umbauten auf kaltwetter.com!

Liebe Freunde und Unterstützer von kaltwetter.com,

ich habe es im Kommentarbereich bereits angedeutet: Es gibt ab sofort einige grundlegende Umbauten auf meiner Seite. Zum Einen eine Migration zu einem anderen Webhoster. In Folge dessen könnte es zu zeitweiliger Unerreichbarkeit kommen.
Auch könnten möglicherweise die Disqus-Kommentare kurzzeitig nicht zur Verfügung stehen.

Über die Migration hinaus plane ich den Wechsel der gesamten Oberfläche der Website auf ein moderneres und übersichtlicheres Webdesign mit dem Ziel, dass der aktuelle Wetterprognoseartikel, der bei uns ja immer als Hauptdiskussionsplattform dient, stets deutlich an erster Stelle erscheint...

Lesen Sie weiter
kaltwetter, planetarium, satire, kaltwetter.com

Im Kaltwetter-Planetarium: Die sofetische Sonnenbrandvettel

Willkommen im Kaltwetterplanetarium!

Schon immer war der Sternenhimmel unseren Vorfahren eine Leinwand, an denen Götter sich selbst und ihre Zeichen, Mahnungen und Botschaften in Sternen gemalt hatten. Diese Magie und Inspiration ist leider in den wissenschaftlichen Zeiten und einer Reduktion der Sterne auf Katalogisierungen von Kernfusionsmaschinen vollständig verloren gegangen. Da ist von Bezeichnungen wie “Fomalhaut” für einen Stern zu lesen (klingt eher nach einem Fall für den Hautarzt), von “Dschubba” (Gesundheit!) bis hin zu “Sadalsuud” (kryptisches Sofetengericht aus dem Orient) und “Alkalurops” (basischer Rülpser) im Sternbild “My Bootis” (engl., “meine Hintern”).

Was liegt näher, als unsere Vorfahren zu ehren, indem wir die alte Tradition wiederbeleben, in den Sternen inspiri...

Lesen Sie weiter
co2, kohlendioxid, kohlekraftwerk, kohle, kraftwerk, treibhausgas, klimawandel, globale erwärmung, klimakatastrophe, kaltwetter.com

Backpulver statt Kohlendioxid – Das erste CO2-freie Kohlekraftwerk der Welt

Kohlekraftwerke gelten als die schlimmsten Treibhausgasemittierer und haben damit zu recht einen äußerst schlechten Ruf. Kohlekraftwerke besitzen derzeit global immer noch einen hohen Anteil, der von “Finanzen100” mit 10% der gesamten globalen CO2-Emissionen angegeben wird.
Alternativen sind mit den gefährlichen Atomkraftwerken allerdings wenig attraktiv. Das Problem einer Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen von Kohlekraftwerken ist weniger ein technisches als vielmehr ein wirtschaftliches: Durch Verbote oder Subventionen veranlasst man selten, dass sich eingefahrene Strukturen ändern. Aus dem gleichen Grund funktioniert in menschlichen Gesellschaften der Kommunismus nicht...

Lesen Sie weiter

2017 – Stahlhelm auf!

Seien wir ehrlich: 2016 waren 12 Monate, in denen sich der Mist antürmte, bis er das Dach sprengte – beim Sex-Pogrom an deutschen Mädchen in der Kölner Silvesternacht angefangen. Politisch, gesellschaftlich, außenpolitisch sowieso – die Welt dreht durch.
 

Der Tod wandelte unter uns

Dazu bereicherten viele Helden der Kindheit oder vernünftige Menschen meist vorzeitig die Armee der Toten, die auf uns wartet. Roger Willemsen allen voran mit seinen klugen, gebildeten, aber auch direkten Worten. Der sanfte, melancholische Leonard Cohen. Bud Spencer, der sympathische Haudrauf. Götz George, einer meiner Ruhrpotthelden (Schimanski). Hans-Dietrich Genscher, einer der besten deutschen Außenpolitiker. Peter “Löwenzahn” Lustig, der aus meiner Kindheit nicht wegzudenken ist...

Lesen Sie weiter
sommerfetischist, sofet, winter, angst vor kälte, hypochonder, kaltwetter.com

Wozu sind Sommerfetischisten im Winter von Nutzen?

Es ist eine Frage, die ganz Deutschland unter den Nägeln wortwörtlich brennt: Wozu sind Sommerfetischisten (Sofeten) im Winter von Nutzen?
Nicht, dass Sie in anderen Jahreszeiten durch einen anderen Nutzen auffallen als ihre Umgebung mit Grillorgien zu nerven und mit ihrem auf wenige Wörter reduzierten Wortschatz die Sonne und Hitze zu preisen. Dennoch: Üblicherweise begeben sich Sofeten ab dem Spätherbst in ihre hitzewabernden Wohnungen und kehren nicht vor dem Frühling zurück. Sie fallen somit mehrere Monate komplett als (mehr oder weniger) produktive Mitglieder der Gesellschaft aus.

Wie kann man dies ändern?
Im Gegensatz zu Hitzeliebhabern, Extremwetterfreaks und Normalwetteranhänger bedarf der von Intelligenz wenig gesegnete Sofet hier einiger Unterstützung, da er aufgrund fehl...

Lesen Sie weiter