Eis und Kühle mitten im Sommer und dann auch noch in Tropenhessen? Gibt es das?
Eis und Kühle mitten im Sommer und dann auch noch in Tropenhessen? Gibt es das?

Ganz Hessen ist von Hitze, Dürre und Sonne verheert.
Ganz Hessen?
Nein, ein von unbeugsamen Eiszeitrelikten heimgesuchter Ort hört nicht auf, der Klimakatastrophe Widerstand zu leisten!

Im Unterschied zu den Asterix-Comics* heißt dieser Ort Dornburg und liegt nicht etwa in Gallien, sondern mitten in der Hitze Tropenhessens!
Selbst im heißesten Sommer findet sich dort Eis und ein arktischer Luftstrom, der am Fuß eines Berges austritt. Ein biblisches Wunder? Der Beweis für Gott? Nein. Aber eine extrem seltene geologische Anomalie, die eine Reise wert wäre 🙂

Im Winter bildet sich in dem aus Basaltgeröll bestehenden, isolierenden Berg Eis im Inneren. Ein warmer Luftstrom dringt oben aus dem Berg heraus und kühlt das sich im Innern des Berges ansammelnde Eis zusätzlich. Wenn der Sommer kommt, schmelzen täglich 7 Tonnen Eis, das teilweise über zwei Auslassschächte sichtbar wird, die ein Brauereiunternehmen* im 19. Jahrhundert zur Kühlung seiner Braukessel gebaut und verwendet hat.
Der über das Eis im Innern des Berges streichende Luftstrom führt an diesen Auslassöffnungen am Fuß des Berges ins Freie und verschafft mitten im Hochsommer herrliche Kühle.

Basaltschlucht Dornburg in der Nähe des keltischen Oppidums
Basaltschlucht Dornburg in der Nähe des keltischen Oppidums

Die Überreste vulkanischer Aktivitäten bestimmen den Charakter der Dornburg, wie auch die weite Umgebung. Der Abbau wurde inzwischen gestoppt, weil die Dornburg als Relikt eiszeitlicher Epochen erhaltenswert ist. Tatsächlich kann man diesen kleinen Punkt ausgerechnet in „Tropenhessen“ als ein kurioses Permafrost-Überbleibsel der Eiszeit betrachten, die durch die besonderen geophysikalischen Attribute der Dornburg hier noch überlebt hat.

Außerdem gilt die Dornburg auch als archäologisch bedeutsamer Ort eines keltischen Oppidums. Vulkanische Überreste, eine keltische Wallanlage und ein Permafrostberg – Dornburg ist eine Reise wert.

Artikel
Das ewige Eis
Frankfurter Rundschau – Selbst im Sommer immer Eiszeit




Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bitte ich Sie um eine kleine Spende, die Sie für angemessen halten.
  • Sandra Ditt

    Ok. Sind nur ca. 80km von dir. Wann soll ich kommen und beim Umzug helfen? 😉 So eine Art „Hobbit-Wohnung“ wie in Herr der Ringe, unter der Erde – wäre doch ideal!! 🙂

    • lol das Nervige sind nur die dauernden Sofetentouris, die den „Kältehorror-Nervenkitzel“ erleben wollen und einem selbst hier dann das Leben zur Niveaulosigkeitshölle machen ^^

      • Michael Bodin

        Bei 5 € Eintritt kannst Du dann aber ganz entspannt im kalten Sitzen und verdienst mit Entspannen auch noch Geld. (Oder mehr verlangen, ja nachdem, wieviele durch Dein „Wohnzimmer“ trampeln wollen…)

        Deine Tochter kann dann ja draußen selbstgemachten warmen Tee verkaufen, wenn die Sofetenluschen „durchgefroren“ sind. Denke mal, wird ihr Spaß machen und Papa ist stolz !!!!

  • buumms

    Das kenne ich auch – dort wo ich aufgewachsen bin (Johanngeorgenstadt) gab es auf der tschechischen Seite des Erzgebirges die sogenannte „Eispinge“. Dort hat man auch ganzjährig den Himmel auf Erden. War vor allem zu Christi Himmelfahrt immer einen Familienausflug wert (und auch später) … waren immer schöne Wanderungen. Man, ich vermisse das Erzgebirge – hier in Chemnitz sitzen wir irgendwie in eine Schneiße, welche Gewitter immer um die Stadt leitet. Ganz schlimm, gerade im Sommer wenn man nach etwas Kühle lechzt und ein Gewitter auf dem Radar sieht, spaltet es sich vor Chemnitz, ringsum geht es dann ab und in Chemnitz wird es dann noch schwüler 🙁 ich schweife vom Thema ab ^^ naja. Hier mal ein Link zur „Eispinge“ http://www.dein-erzgebirge.de/natur-landschaft/eispinge.html

    • Klingt ja wie Tropenhessen. Aber wir haben 2015 gelernt mit der Deutschen Sahelzone, dass eine Linie von Trier über Tropenhessen über Chemnitz bis Berlin die Hitze- und Dürrehölle auf Erden war.

      Prima Geschichte mit der Eispinge, danke für den Link! Wir sollten eine Karte herausgeben mit den gesammelten punktuellen Überlebensorten, wo man viel zu lange Sommer und ewig währende Hitze überstehen kann. Kaltwetters Führer zu Deutschlands Eisparadiesen ^^

  • HaMa1975

    Cool, da schlage ich mein Sommerlager auf ! Obwohl, wie ich lese, ist ja schon besetzt. ;-))

  • Alptraum der Sofeten

    Hahahahaha. Und ich habe mir gedacht das wäre gar nicht ernst gemeint mit der Überschrift 😀
    Hab es erst gecheckt als ichs durchgelesen hatte. Guter Tipp. Danke 🙂

    • *g* Ist manchmal schwer zu entdecken in unserer Zeit, wo die Satire und wo die Realität liegt, weil beide deckungsgleich werden. Keine Sorge, ist in Zeiten des Chaos und Wahnsinns schon immer so gewesen 😉

  • Michael Bodin

    Es ist Sonntag Abend, 19:50 Uhr im beschaulichen Schwante.
    Nach einem sich ständig ändernden Wetter mit Sonne, dichten Wolken und mäßig bis frischem Wind aus Südost, habe ich aktuell immer noch 25,1 Grad. Natürlich hat der Wind deutlich nachgelassen, damit auch ja keine frische Luft durch die Bude gepustet wird. Höchstwerte lagen heute knapp unter 30 Grad – 29,7 um genau zu sein -.
    Was aber viel schlimmer ist, ist die Tatsache, dass hier um diese Zeit nur 42% Luftfeuchtigkeit herrscht. Man kann sich vorstellen, wie es am Tage ausgesehen hat, da waren es nur 21 %.
    Da bekommt man beim normalen Atmen schon einen trockenen Mund.
    Kachelmannwetter sagt seit Freitag für morgen Abend Gewitter mit Starkregen voraus.
    Da wird nichts in den Boden sickern, sondern oberirdisch ablaufen aber vielleicht endlich mal wieder Wasser von oben.
    Nachschauen kann es jeder für seine Region unter Vorhersage XL und dann auf signifikantes Wetter klicken.
    Ich bleibe am Ball, ob wir morgen nach 26 Tagen Trockenheit und Wind endlich mal wieder einen anständigen Regen bekommen werden.

    • Melde mich aus der einzigen regenfreien Lücke der Gewitterfront 😛 Mal sehen ob doch mal irgendwas kommt während im Westen seit Stunden Regen herrscht. Altbekannte Wetterrollenverteilung ^^

    • Hier in München ist auch noch nix zu merken von der Kaltfront. Ist wohl noch nicht angekommen…

  • hahahaha Kai Zorn beweist zwischen den Zeilen dass er eben doch kein Sofet ist und lässt sich völlig nassregnen. Jeder Sofet wäre schreiend weggerannt. Ich lach mich tot. Ob er das macht, weil er „Ich liebe Regen“ nicht aussprechen darf seitens des Arbeitgebers? ^^

    http://www.wetter.com/wettertv/kais-kolumne-waschkuechen-wetter-und-schafskaelte/5741d82acebfc0496c8b460c

  • Michael Bodin

    Guten Morgen!!!! Na zum Glück wurden die Gewitter und der Regen für heute schon wieder weggerechnet. Hatte schon echt Angst, dass hier wirklich Regen fällt, kenne das gar nicht mehr…. Hahahahahahahaha…..

    • 4,3 (Neuruppin) bis 5,4 (Potsdam) l/qm…. Junge, junge. In der Sahara gibts 4,5 l/qm – pro Jahr. Da würde ein Beduine in Berlin denken, er ertrinkt beinahe… aber wirklich nur der vermute ich lol
      Unglaublich.

      • Michael Bodin

        Versehentlich hat es heute morgen gegen 07:45 Uhr einen halben Liter geregnet. Der Wettergott hat sich aber schon per E-Mail entschuldigt, dass er den Regen aus versehen so weit nach Osten geschickt hat. Bin kurz danach einkaufen gefahren und konnte feststellen, dass bei mir der äußerste Zipfel des Regengebietes war. Nur 1 KM weiter war alles trocken.
        Vor etwa 15 MInuten (10:15 Uhr) ist in etwa 15 KM ein schönes Gewitter langgezogen und dort kommt die nächste Stunde das nächste.
        Habe gerade noch bei knapp 23 Grad mein Erdbeerfeld gejätet (in der Sonne) und bin ausgelaufen wie ein undichter Wasserhahn. Widerlich schwül geworden.

      • Michael Bodin

        Wenn die richtigen Zahlen gezogen werden am Wochenende, dann wäre das hier mein Traum :

        http://www.immobilien-kanada.de/immobilie-angebot1.php?a_id=4

  • cleopatra

    @ Michael
    hab mir kürzlich eine ungebrauchte und recht günstige Osmoseanlage ersteigert und bin nun nicht mehr der Regen(un)wahrscheinlichkeit ausgeliefert.
    Dem Wärmeterror kann man ja leider nicht so leicht entkommen und habt ihr mal auf die Vorschau fürs nächste WE geschaut? Da vergeht mir gleich wieder alles.

  • cleopatra

    übrigens gibt es immer mal wieder vereinzelte Oasen nicht hitzeresisten menschlichen Lebens, auch wenn es einem bisweilen so vorkommt, als sei das die flächendeckende Spezies…
    in meinem Medienforum, wo ich ab und an mal meiner Seriensucht nachgehe, gibts seit Jahren einen Hitzehasserthread 😉
    http://www.ioff.de/showthread.php?t=424815&page=246

    • Bis auf Moritza-mimimi (Gewitterlusche und Sonnenbadentollfinderin) ganz annehmbar ^^ Vor allem der Küstennebeltyp lol

  • Michael Bodin

    Den ganzen Tag über wird bei Kachelmann für Berlin und meine Ecke unter signifikantem Wetter Gewitter vorhergesagt zwischen 19 / 21 Uhr.
    Jetzt ist es 17 Uhr und nu….. NICHTS MEHR !!!!!!
    Ich weiß nicht was das hier noch werden soll, aber Tag 26 ohne richtigen Regen ist bald vorbei ( seit 28.04.16 ganze 3,6 Liter)

  • HaMa1975

    Hier am Niederrhein erlebe ich heute einen echten Herbsttag. Nach +15 Grad am Morgen haben wir hier aktuell nur noch +12 Grad bei einem lebhaftem Nordwestwind; dazu feiner, aber kräftiger Landregen. Bis 17.14 Uhr sind etwa 10 l/m² vom Himmel gekommen.

    • Können wir in Tropenhessen nur von träumen. Die Wolken lösen sich direkt vor der Haustür auf, 50 km südlich waren sie noch ausgedehnte Niederschlagsgebiete. Wirkt wie ein Alptraum. Kein Tropfen hier am Tag. Dazu schwüle 19 Grad. Grauenhaft und für den Kreislauf tödlich.
      Wenn das der Sommer wird, etwa so wie 2014, dann darf man sich beglückwünschen wenn man es bis Ende August schafft.

      • Michael Bodin

        Bei dir sind es wenigstens 50 Km. Ich hatte in 15 Km Entfernung mehrere große Gewitter gesehen, aktuelle 25,1 Grad und schwül.

        • hm vielleicht warens auch nur 10 km lol Aus dem Fenster südwärts 😛 Auf der Karte warens von Riesenregengebiet zur Auflösung nur ca. 1 km… da wird man wahnsinnig wenn man sich das ansieht. Bin mir nicht sicher ob es irgendeine andere Gegend in Deutschland gibt, wo es diese Scheisse jedes Jahr zu beobachten gibt

          • Michael Bodin

            Komm zu mir nach Schwante. Habe die letzte Zeit öfters auf dem Radarschirm beobachtet, wie sich das Regengebiet kurz vor Schwante geteilt hat und alles zog drumherum.
            Im Sommer ist es auch der Fall, wenn Regen, dann nur die seitlichen Wolkenreste die etwas bringen, die Hauptgewitterzelle meist im Süden oder Westen, da wo es richtig regnet und kracht….

          • HaMa1975

            Ist hier bei uns nicht anders. Richtig „gute“ Gewitter ziehen fast immer an uns vorbei. Selbst wenn sie exakt den richtigen Kurs hatten, stoppen sie kurz vorher, teilen sich, um links und rechts vorbeizuziehen. Mit etwas Glück gibt es ein paar Tropfen. Das einzige, was mann dann genießen kann, sind Blitze und ein etwas „kühlerer“ starker Regenwind. In der Praxis heißt das: Zuvor +35, dann „nur“ noch +30 Grad oder knapp darunter.

    • Eishammer Süd

      Hier in Südbayern Regen bei aktuell fast schon unfassbaren 5,5 Grad

      • HaMa1975

        Coool !

  • cleopatra

    ich mach ja ungern einen Wettbewerb auf, aber ihr habt es -einschließlich Hessentropen- alle noch gut, hier sind es noch immer trotz dunklen Wolkengeschwadern seit Nachmittag immer noch elend schwüle 26 Grad, heute morgen übrigens 18 unfassbare 18 Grad (früh morgens!) und morgen gehts auch lustig mit 22 Grad weiter, was sich sicher noch nach oben korrigiert.
    Regentropfen bisher nicht einen. Ich bin nach drei solchen Tagen (und gestern spitzenmäßige Sonntagstemperaturen von 28 Grad) schon wieder völlig im Eimer und muss immer große Pausen machen, wenn ich was körperlich auch nur halb anstrengedes mache. Auf Kochen hab ich gar keinen Bock, würde aber gerne mal wieder was selbstgebruzzeltes essen.
    Wie ich das hasse und es graust mich, weil der Dreck irgendwie jedes Jahr früher beginnt.
    Kann mich noch erinnern, vor zwei Jahren stöhnte ich das erste Mal im Juni und meinte noch in der Gutgläubigkeit, es mit einer Ausnahme zu tun zu haben zu einer Kollegin „puh, erst Juni und schon so heiß“.
    Ich tu mir grad so richtig selber leid *heeeeuuuul

    • Kein Thema mit Wettbewerb 😛 Meine güte 26 Grad??? Ich geb mich geschlagen. lol

      • cleopatra

        naja, mein Balkon hitzt sich natürlich auch extra auf, aber wir hatten es heute glaub ich als einzige Region noch so ekelhaft.

        *g
        gerade musst ich raussprinten, weil urplötzlich Sturmböen aufkamen und ich merke, wie wenig Wind wir in den letzten Wochen hatten.
        Ich wohne ja recht hoch und wir haben hier eigentlich immer ein Lüftchen wehen, meist auch bisschen mehr, weshalb ich auch vorsichtig sein muss mit Krempel auf der Balkonbrüstung.
        Nun war ich doch glatt dem Leichtsinn verfallen und hatte sogar kleine leichte Töpfchen offen auf der Brüstung stehen und dazu auch noch extrahohe schlanke Rosentöpfe, die eingentlich unten stehen sollten. Puh, ich hab mein Konzept am Schwülheißwindloswetter orientiert, da wir das die letzte Zeit auch fast durchgängig hier hatten, also zumindest das ‚windlos‘.
        Heute ist der erste Tag, an dem er mal wieder unter seinem Stein hervorkommt, böenartig auch gleich noch.
        Hattet ihr das auch in letzter Zeit oder war das ein regionales Ding?

        • Michael Bodin

          Hier bei mir in Schwante war zu 95 % immer ordentlich Wind, im Schnitt bei 20 KM/h, in Böen bis 45 KM/h.
          Meist nur nachts und früh am Morgen fast windstill….

          • cleopatra

            Ach, das war gestern auch nur wieder heiße Luft – nachdem ich alles sicher an die Hauswand gerückt hatte, machte sich das Stürmchen samt Regenwolken im Schlepptau wieder davon.
            grrr und ausgerechnet meine kleinen noch in Joghurtbechern befindlichen Gras-Pflänzchen (darf ich das hier schreiben?) haben den Abflug gemacht, zum Glück überlebt und nun sind sie sicher in großen Töpfen.

            Heute morgen ist es bei uns zwar merklich abgekühlt, aber noch immer schwül und ich gucke schon ängstlich zum Himmel, ob die Wolkendecke hält……
            wenn sie sich schon nicht in Regen verwandelt, wenigstens als Sonnenschutzschild taugt.
            Die Vorschau zeigt schon wieder für heut 22 Grad und eine Halbsonne…. erfahrungsgemäß wird daraus auch noch eine Vollsonne :(((

          • Michael Bodin

            Ich habe auch gante 26 Tage warten müssen und dann kam endlich mal wieder die Erlösung, also opf hoch…

          • cleopatra

            Alles gut, der Tag war herrlich trüb und die Wolkenansammlungen hielten bombenfest, nix zu machen, liebe Sonne :p
            Hab den ganzen Tag mit Fenster und Türen offen gebraucht, um die Wärme halbwegs rauszuscheuchten. Im Flur unseres Hauses war es dagegen extrem stickig und keiner macht da mal eins der Fenster auf…. hab ich dann gemacht und ein paar Stunden später war es wieder zu. Kann man nur mit dem Kopf schütteln.
            @ Kaltwetter
            ich wusste gar nicht, dass du Katzen hast, hast du nicht Hunde (oder einen)? Ach du meine Güte, zum Glück weiden meine nur mein Zyperngras ab und ich hab ihnen auch ein Weidegras von der Wiese ausgebuddelt mit einer Gewitterblume mit drin, die blüht schon seit Wochen schön, Gewitter gabs aber noch kein einziges.

          • *g* ja Wolkentechnisch sah’s heute gut aus!

            Ich bzw. wir (Frau, Kind, Kaltwetter) haben 5 Katzen und 2 Hunde. Bringt’s halt mit sich wenn man eine Tierarztpraxis hat und ab und zu man abgegebene (grrrr) Notfälle „nur bis zur Gesundung“ zuhause aufpäppelt. Aber mehr dürfens nicht werden.
            Ich würde sagen, mit Katzen bin ich seelenverwandt, schon immer. In Münster beim Zeitungenverteilen damals in der Unizeit habe ich nachts unter dem Mond gesessen und mich mit diversen Katzen angefreundet und einfach mal 10 Minuten mit meinen vierpfotigen Freunden in der Stille der Nacht gesessen und die Zweisamkeit genossen.
            Mit den Hunden musste ich erst lernen, umzugehen. Völlig andere Kommunikation und Denkweise 😉 Dieses „Treue bis in den Tod“ war mir immer etwas suspekt, dieses devote. Ich mag starke Charaktere um mich, wie eben Katzen. Mittlerweile sehe ich es differenzierter lol

          • hihi wieso solltest du das nicht schreiben dürfen? Solange du nicht annimmst wie Sofeten, dass Menschen aus Chlorophyll bestehen und 12 Stunden Dauerbratsonne benötigen … ^^
            Graspflänzchen sind manchmal ganz hilfreich, nur meine Katzen machen sich oft drüber her als Katzengras. Die haben leider meine Warnschilder nicht gelesen 😉

        • Von Wind spür ich hier gar nichts, aber das ist normal in Tropenhessen. Könnte vielleicht mit den Fallwinden zu tun haben über die die Presse berichtet hat. Tornadokramähnlich ^^

    • Eishammer Süd

      Ja die Temperaturunterschiede sind sehr groß momentan. Offensichtlich wird diesmal der Süden bevorzugt.
      Gilt übrigens bis jetzt für (fast) den ganzen Mai. Kann mich hier echt nicht beschweren

  • cleopatra

    Korrektur: „… trotz dunkler Wolkengeschwader..“
    ach, die Hitze macht mein Grammatikzentrum kaputt^^

  • Michael Bodin

    Hier mal ein Bild meiner aktuellen Situation:
    Der weiße Punkt – da wohne ich – (mit rosa Pfeil markiert)
    etwas südlich von Berlin erkennt man herrlichste Gewitter, welche sich Nord-Nord-Westwärts bewegen. Ich vermute mal, dass ich wenn überhaupt hier die schwachen Ausläufer der Ostflanke zu erwarten habe…..

  • Jo1965

    Gestern hier im Bergischen widerlich schwüle 25 Grad. Gegen Abend dann endlich kräftiger Platzregen und heute den ganzen Tag bedeckt, fast herbstlich frisch und kühl sowie immer wieder Regen! Ich habe heute morgen richtig durchgeatmet.
    Nächste Woche bin ich übrigens in Wiesbaden und ich glaube, dass mich zumindest Sonntag und Montag wirkliches Tropenhessen-Feeling erwarten könnte, wenn man sich die letzten Modelläufe anschaut. Allerdings würde sich demnach anschließend wieder sukzessive kühlere Luft von Westen durchsetzen und auch Regen gäbe es satt. Für Süddeutschland könnten die Niederschlagsmengen langsam wirklich kritisch werden.

    • Michael Bodin

      Nach der geilen Vorhersagekarte soll ich hier innerhalb einer Woche 60+ Liter Regen bekommen…
      Wäre das ein Traum, dann kann wird der Mai vielleicht doch ne schwarze Null schaffen.
      Bisher erst etwa 7,8% Niederschlag vom Durchschnittssoll….

    • Michael Bodin

      Ich packe meinen Koffer und nehme……….. meine Mütze mit!!!

      • Ich hätt gern ein Tauntaun. Vor 1 Jahr habe ich ein Stoff-Tauntaun meiner Tochter geschenkt. Sie liebt es wenn ich diese originalen Geräusche mache 😉
        Ich geh aber besser mit ihm um als im Film.
        https://youtu.be/CXmp1hLK0tY

  • Jo1965
  • Michael Bodin

    Guten Morgen.
    Die Götter waren gnädig und schickten ihren Sohn Thor zu mir herab. Er wütete mit seinem Hammer und ließ Blitze herniederfahren und Donner hallte Ellenweit durchs Land.
    Jetzt Spaß beiseite. Gestern endlich doch wieder Regen in Form eines Gewitters mit ordentlich Regen ( 9,3 Liter ) Blitz und Donner. Der Wind wehte zum Glück nur mäßig, war kaum bemerkbar. Die Natur atmet auf und es hängt ein wenig Nebel über den Feldern bei 12,7 Grad.
    Heute soll es nochmal regnen, hoffen wir das beste.

    • Na das beruhigt doch, dann ist Thor ja noch nicht auf den Malediven von einem Sofeten eingekerkert worden 😛
      Glückwunsch!
      Die Hitzewelle hat sich in den GFS-Ensembles auch etwas beruhigt und offeriert nach wie vor eine Art von Schafskälte, könnte aber deutlich sein.
      http://www.wetterzentrale.de/pics/MT8_Frankfurt_Main_ens.png
      http://www.wetterzentrale.de/pics/MT8_Berlin_ens.png

      • Michael Bodin

        Sind ja noch ein paar Tage bis dahin, jetzt bitte erstmal noch Regen, danach Regen und dann vielleicht noch etwas Regen, bitte bitte…..
        Dann etwas Sonne, damit der Dünger auf den Erdbeeren sich entfalten kann. Hab ja schließlich schon den nächsten Dünger angesetzt.

        • Wie man sehen kann beim obigen GFS-Lauf Berlin, sind die Niederschlagsspitzen ja gottlob mal vorhanden ^^

          • Micha Bunsen

            Dann müssen sie nur noch eintreffen. War öfter Niederschlag dort angezeigt, kam nur nichts an.

          • Wie das halt mit Prognosen so ist ^^

        • Ich bin ja nächste Woche zur ILA in Berlin, wenn mir der Regen wieder mal nachläuft wie so oft wenn ich frei hab, kommt er vielleicht auch dorthin mit. Kannst also noch Hoffnung haben.

          • Michael Bodin

            Sehr gut, bring ihn mit….

      • Mxpale

        Das sieht ja recht gut aus.. ^^ in München kann man sich seit 2 Tagen nicht beschweren, maximal 10 grad und Sprühregen.. Weiter so!

  • Michael Bodin

    http://web.de/magazine/panorama/wetter/golfballgrosse-hagelkoerner-schwere-unwetter-sachsen-31577394
    Hierr mal ein kleines Video von dem Unwetter, welches gestern in meine Richtung zog und sich dann innerhalb von einer Stunde komplett auflöste, natürlich bevor es bei mir war…

    • HaMa1975

      Wie unerwartet ! Wir Kaltwetterliebhaber ziehen das Unglück magisch an. Wenn wir im Winter nach Sibirien fahren würden, stieg die Temperatur innerhalb eines Tages von -50 auf +10 Grad samt Regen und zwar nur, weil WIR dort sind. ;-))

      • Genau das ist mir diesen Winter in Finnland passiert, und das war schon das 2. Mal. Als ich vor 2 Jahren schon mal dort war, hab ich genauso das Mildwetter erwischt. Und noch am Tag vor meiner Anreise standen alle Vorhersagen auf kalt 🙁

        • HaMa1975

          Das ist bitter. Wenn so etwas in Norwegen passiert, O.K., ist halt ein vom Lavafluß (Golfstrom) „begünstigtes“ Küstenland; aber Finnland ? Das ist Schicksalsfluch ! :-((

  • Damit ihr auch mal was zu lachen habt, etwas Selbstsatire von meinem heutigen Tag ^^
    „Tropenhessen, Feiertag 16 Uhr.
    Ewig aufgeschoben, jetzt mahnt die Ehefrau mit Konsequenzen, ich bin fällig.
    Reifenwechsel beim heißgeliebten VW Touran.

    Ich betrete die äußere Gluthölle. Die Sonne sticht, die Hitze brennt. Die Haut kribbelt, die Augen erblinden. 26 Grad im Schatten. Dummerweise steht das Auto in keinem Schatten. 32 Grad in der Sonne.
    Der neu eingekaufte Wagenheber leuchtet im gleichen Rot wie meine UV-gepeinigte Haut. Immerhin etwas männlicher Technikspass, denke ich mir und stelle mir vor, der Wagenheber sei meine „Big Fucking Gun“ BFG 9000 aus Doom.
    Tatsächlich funktioniert der neue Wagenheber perfekt. Das Auto hebt sich wie von Geisterhand.

    Zeit für die erste „STRIKE!“-Gestik. Ein Tag, um intellektuelle Nerds zum Handwerkerhelden zu mutieren!

    Radkappe abgehebelt, dann der Schock: Das Teil hat ein Felgenschloss! Argh. Kurz überlege ich, die Doom-Variante in Verzweiflungssituationen einzusetzen und wutentbrannt mit dem schweren Schraubenschlüssel auf den Reifen einzuschlagen, bis er aufgibt.
    Weil ich weiß, dass ich vorher vor Erschöpfung eingehe, begebe ich mich also grummelnd fluchend auf die Suche nach dem Felgenschloss-Schlüssel – eine Bonusmission!
    Tatsächlich finde ich den Schlüssel-Aufsatz im Radkasten im Kofferraum. Na also. Die zweite „STRIKE!“-Geste. Ich warte vergeblich auf Bonus-Kanister, die vom Himmel fallen. Aber dort brüllt nur das hocherhitzte Plasma einer gnadenlosen tropenhessischen Sonne.

    Mittlerweile fließt mir der Schweiß in Strömen den Rücken herunter in Regionen, die zu heldenhaft sind, um beschrieben zu werden, ohne dass alle mitlesenden Männer in blanken Neid und die Frauen in Verzücken geraten.

    Weiter gehts. Schlüssel angesetzt, Felgenschloss gelöst, Schraube löst sich butterweich. Ha!
    Die letzte Schraube weigert sich, meinen angeborenen und legendären Herkuleskräften nachzugeben. Schraubenschlüssel verlängert wegen der Hebelwirkung. Ich ächze unter der Sonne. Im Schweiß wird der Griff rutschig und meine Hand flutscht weg. Der Schraubenschlüssel knallt entrüstet zu Boden. Dummerweise liegt mein Fuss dazwischen.
    Brüllen, Schreien, Wüten, Faust gen Himmel schütteln.

    Nach 10 Minuten ein erneuter Versuch. Dieses Mal mit einer psychologischen Motivationstechnik. Ich stelle mir vor, der Schraubenschlüssel ist der Hebel einer Streckbank-Folteranlage, auf dem ein KFZ-Schlosser liegt, der nicht dort ist, wo er sein sollte: Jetzt bei mir und diese erniedrigende Arbeit übernehmend.

    Mit irrem Grinsen und Wahnsinn in den Augen drücke ich den Schlüssel herunter. Mit zusammengepresstem Mund wird mein Kopf immer röter und röter, bis man mich „Osram, die Rotlichtbirne“ taufen könnte. Ein Knirschen ertönt. Ich lache heiser und vor mich hintropfend. Ist es Schweiß oder schon Blut? Egal. Das Knirschen ist der Knochen des KFZ-Schlossers, der mich verraten hat und soeben bricht. Geschieht dir recht!
    Kracks.
    Die Schraube löst sich mit einem Ruck, so schnell, dass ich nicht reagieren kann, mit den Händen über den Asphalt schrubbe und mit dem Kopf gegen den Kotflügel knalle.
    Brüllen, Schreien, Wüten, Faust (blutig) gen Himmel schütteln.

    Nun… um es kurz zu machen. Nach 2 Pausen mit 1 Liter Flüssigkeit stürzen, um eine Dehydrierung zu vermeiden, sah man mich schließlich nach erfolgter Arbeit mit „STRIKE!“-Gesten wild onanierend auf dem kochenden Asphalt der Stichstrasse herumrennen wie von der Tarantel gestochen.

    Ganz ehrlich: Gegen einen Reifenwechsel im Sommer ist Doom und seine lächerliche Dämoneninvasion mit Vivisektionierungs-Kindereien nur noch so banal wie Akten abstauben.“

    😉

    • HaMa1975

      Ich fasse mich kurz:

    • Alptraum der Sofeten

      Hahahahahha danke für die Worte 🙂
      Deswegen habe ich meine Reifen schon im April gewechselt bei Bewölkung und 12 Grad. Dafür darf und durfte ich schon oft in der ekelhaften Hitze akkern bis zum umfallen 😀

      • Ich hatte den x-ten Kindergartenkeim samt Sinusitis etc. seit Februar 😛 Der erste mögliche Tag war gestern. Tja. Ok das Ganze ist satirisch überhöht 😉 Nächstes Mal im Herbst wechsel ich noch mal selbst, im nächsten Frühjahr lass ich es in der Werkstatt machen ^^

        • Alptraum der Sofeten

          Alles klar 🙂
          Habe gerade mal geschaut wo mein erster Kommentar ist und da fällt mir auf, ich war da ja noch der Zoppo 😀 Hahahahaha zu geil. Wie die Zeit vergeht, am 18.10 .2014 war das und es kommt mir vor wie vor einem Jahr. Da fällt mir noch was auf gerade seit dem ich hier aktiv bin hatten wir kein richtigen Winter mehr. Muss ich mich von euch verabschieden damit endlich mal normales Klima herrscht ein geiler Winter kommt?

          • Da sagst du was. Ende Juli 2014 hab ich die Seite gestartet, als der Weltuntergang in Münster war. Du bist einer der ersten Stunde gewesen, immer treu! Dickes Lob von mir.
            Wär ja noch schöner, wenn wir den fehlenden Winter an dir festmachen. lol Wenn’s nach dir geht, würden wir in Schnee ersticken, wie es sich gehört!
            Wer weiß. Aus einer paradoxen Logik und trotz Klimakatastrophe würde es mich auch nicht überraschen, wenn aus dem wahrscheinlichen Supermildwinter 2016/17 dann durch seltsame Kapriolen der beste Winter seit langem herausspringt. Irgendwie ist die Hoffnung ja doch immer da, auch wenn sie Jahr für Jahr enttäuscht wird. Ich warte jetzt schon seit 2006/07 auf Winter, da ich ja den 2010/11er verpasst habe. 10 Jahres-Jubiläum also im kommenden Winter 😛

          • Alptraum der Sofeten

            Ein dickes Lob das Lob ich auch zurück 🙂
            Ach wäre das schön mal wieder richtig Schnee und Winter ja.
            Na bei so einem Jubiläum muss doch mal was drin sein für dich.
            Vor allem wäre es ein Zeichen das doch noch nicht die Hitzehölle immer während ist.
            Deine Doom vergleiche sind schön auch wenn die meisten hier bestimmt nicht wissen was das ist. Kann mich auch irren. Ich weiß es jedenfalls. Aber auch nur weil mich das Internet drauf gebracht hat. Hihihihihi

          • Insider-Nerdscherze haha

          • Alptraum der Sofeten

            Ok ok alles gut 😀

  • MINDERQUEST

    Wir bilden hier unsere Kältebase! Und schützen uns vor den schädlichen Wärme & Sonnenattacken von den Sofeten!