westdrift tagged posts



Wetterprognose bis 05. März 2017: Der homöopathische Regen kommt!

Die Homöopathie ist eine medizinische Lehre, bei der natürliche Inhaltsstoffe solange verdünnt werden, bis im Endprodukt kein einziges Atom der verwendeten Pflanze mehr nachgewiesen werden kann. Metaphorisch wird daher “homöopathisch” gerne ironisch verwendet, um deutlich zu machen, dass etwas in so geringer Menge eintrifft, dass es nahezu keine Wirkung hat.

Seit Monaten das gleiche Bild: Alarmierende Dürrezahlen. Inwiefern sich diese Lage nun durch den Wetterwechsel entspannen wird, muss abgewartet werden © <a target="_Blank" href="http://www.ufz.de/index.php?de=37937">Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums</a>

Seit Monaten das gleiche Bild: Alarmierende Dürrezahlen. Inwiefern sich diese Lage nun durch den Wetterwechsel entspannen wird, muss abgewartet werden © Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums

Insofern kann man die zukünftige Wetterlage durchaus so beschreiben, dass wir mit “homöopathischen Regen” rechnen können...

Lesen Sie weiter
polizei, regen, dürre, wüste, kaltwetter.com

Wetterprognose bis 15. Februar 2017: Polizei sucht den vermissten Regen

Dass mitten im Winter eine Dürre Ausmaße wie im schlimmsten Sommer annimmt, hat es vor dem Winter 2016/17 nicht in dieser Form gegeben. Der letzte Monat mit einem Überschuss an Regen war der Juni 2016. Seitdem waren alle Monate bundesweit im Mittel unter dem Soll. Der Wasserstandspegel des Rhein beispielweise sank bei Worms kurzfristig bis auf 27 Zentimeter – das sind Werte, die nicht einmal im Alptraumsommer 2003 erreicht wurden.

Der aktuelle, katastrophale Trockenheitszustand in Deutschland. © <a target="_Blank" href="http://www.ufz.de/index.php?de=37937">Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums</a>

Der aktuelle, katastrophale Trockenheitszustand in Deutschland. © Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums

Inzwischen sucht bereits die Polizei fieberhaft nach dem vermissten Regen. Da er das letzte Mal im Frühsommer 2016 lebend gesehen wurde, ist die Hoffnung auf ein glückliches Ende sehr gering...

Lesen Sie weiter
© shutterstock.com

Wie wird der Winter 2016/17? Kälteköstlichkeiten im Kühlschrank. Die finale Prognose.

Der Winterkühlschrank der letzten Jahre verdarb einem den Appetit. Immer wieder Ausfälle und Erwärmungen verdarben die gekühlte Winterkost im Innern, dass es einem den gemeinen Sofetischen Wintersommerpilz (Sofewiso) in die Augen trieb. Angesichts abstruser 15 bis 20 Grad zu Weihnachten materialisierten sich aus dem Nichts sofetische Tropenfrüchte im Kühlschrank* und unidentifizierbarer Süßkram, von dem jeder einzelne mit ekelerregendem Kokos versetzt war.
Die Surrealität der Welt war so unerträglich geworden, dass nur eine innerliche Erschöpfung, die zu einer umfassenden Phlegmatie führt, einem am Selbstmord hinderte.

Doch damit ist jetzt Schluss!

Das Mindeste, was wir von dem Winter 2016/17 angesichts der Indizien erwarten können ist eine Häufung von Kaltphasen und eine Minde...

Lesen Sie weiter
uboot, weltkrieg, atlantik, kaltwetter.com

Wetterprognose bis 20. November 2016: Atlantikwetter

Die aktuelle kühle Phase mit überraschendem Schnee in einigen wenigen Teilen Deutschlands endet bereits in Kürze. Die Sofeten haben voreilig die atlantische Westdrift hochgejubelt, die als Folge des sich mäßig rekonstituierenden Polarwirbels nach dem Split vor einigen Tagen wieder aufkommt.

Temperaturkarte Deutschland Stand: 08.11.2016, © <a target="_blank" href=" http://www.bernd-hussing.de/klima.htm"> http://www.bernd-hussing.de/klima.htm</a>

Könnte gerne noch etwas kühler werden: Temperaturkarte Deutschland Stand: 08.11.2016, © http://www.bernd-hussing.de/klima.htm

Doch damit schießen sich die Sofeten ihr Eigentor, denn erwartet haben sie abstruse Wärme und Trockenheit, aber die Westdrift liefert bekanntlich haufenweise Regen und die von Sofeten so bezeichnete “nasse Kälte”. Wir nennen dies einmal regengesegnete Dunkelwetterlage und ein traumhaftes Novemberwetter mit jahreszeitlich durchaus noch halbwegs angemessenen Temperaturen...

Lesen Sie weiter
herbst 2016, wie wird der herbst 2016?, laub, herbstfreude, kaltwetter.com

Wetterprognose bis 05. Oktober 2016: Herbst-Erlösung!

Er kam nach Hitzerekordqualen, die jeder apokalyptischen Beschreibung spotten und er kam 2 Wochen zu spät, aber er ist endlich angekommen: Der Herbst!

Nach und nach gelang es der atlantischen Frontalzone, das Azorenhoch und die abnorm nördlich verlagerten Subtropen zurückzudrängen – ganz ähnlich übrigens wie vor 1 Jahr nach einem Sommer 2015 der Hölle subtil mit kleinen Tiefdruckgebieten, die sich geheimdienstlich einschleichen.
Derzeit ist es vor allem in den südlichen Landesteilen herbstlicher dank eines Vb-Regentiefs, dessen Ausläufer logischerweise nicht bis in den Nordwesten reichen. Die nächsten Tage wird es relativ herbstlich bleiben, allerdings steht auch eine kleine Hochdruckepisode in den sofetischen Startlöchern. Insgesamt ist es weder Fisch noch Fleisch...

Lesen Sie weiter