Ist der Wettergott uns gnädig gesonnen und erlöst uns von den Hitzequalen?
Ist der Wettergott uns gnädig gesonnen und erlöst uns von den Hitzequalen?

Noch bevor meine offizielle Wetterprognose fällig ist, überrascht uns Dr. Judah Cohen vom US-amerikanischen AER-Institut mit einer frohen Ankündigung: Die unerträgliche, aktuelle Hitze* wird im letzten Maidrittel in kühle Temperaturen umgekehrt. Sind unsere Kaltgebete* um Erlösung erhört worden? 😉

Hochdruck am Pol

Dr. Cohen analysiert dazu im Frühling die Geopotentialverhältnisse am Nordpol. Dabei wird folgende, vereinfacht dargestellte Systematik erkennbar: Herrschen am Pol positive Geopotentialanomalien, sprich ein Hochdruckgebiet, dann ergeben sich als Folge Tiefdruckgebiete auf den Kontinenten der nördlichen Hemisphäre – unabhängig von meteorologischen Details in der Umsetzung ist diese Tendenz bislang überraschend deutlich und zuverlässig.

Diesen Umstand erkennt man sehr gut, wenn man die heutige Lage mit Tiefdruckanomalien am Nordpol (grüner Kasten) mit der prognostizierten Situation am 25. Mai 2017 vergleicht:

Heutige Situation am Nordpol: Neutrale Geopotentialverhältnisse bzw. Tiefdruckanomalien mit Hitze in Deutschland. © <a target="_blank" href="http://www.meteociel.fr/modeles/gfse_cartes.php?mode=12&ech=6&carte=1">meteociel.fr</a>
Heutige Situation am Nordpol: Neutrale Geopotentialverhältnisse bzw. Tiefdruckanomalien mit Hitze in Deutschland. © meteociel.fr
© <a target="_blank" href="http://www.meteociel.fr/modeles/gfse_cartes.php?mode=12&ech=6&carte=1">meteociel.fr</a>
Lage am Nordpol am 25. Mai 2017 (Prognose): Der Nordpol nun im von Dr. Cohen vermuteten Hochdruckbereich. Die Folge: Troglagen werden Richtung Deurtschland (und auch USA) gedrückt mit kühlem Wetter.

Negative AO

Die Arktische Oszillation kennen wir bereits. Sie spiegelt das Verhalten des Polarwirbels wieder und indirekt auch das Verhalten des Jetstreams. Im Winter hat sie überragende Bedeutung, im Spätfrühling und Sommer jedoch nicht mehr in dieser Weise. Dennoch kann sie als akzidenteller Indikator mit herangezogen werden.

Verlauf (schwarz) und Prognose (rot) der Arktischen Oszillation (AO): Die AO driftet auch nach der NOAA in den negativen Bereich; © <a target="_blank" href="http://www.cpc.ncep.noaa.gov/">NOAA</a>
Verlauf (schwarz) und Prognose (rot) der Arktischen Oszillation (AO):
Die AO driftet auch nach der NOAA in den negativen Bereich; © NOAA

Auch wenn der Polarwirbel sich auf natürliche Weise auflöst, so besteht trotzdem noch die Restkälte der Arktis (selbst wenn diese in unserer Epoche wärmer und wärmer wird). Wenn der Jetstream „ausbeult“, dann bilden sich Troglagen, die diese arktische Kälte mitführen und bei günstiger Lage nach Deutschland führen können.
Wenn wir Pech haben, liegt Deutschland allerdings zwischen zwei Trögen auf dem Atlantik und Osteuropa und dann geschähe das Gegenteil: Südlagenhitze mit unvorstellbaren Horrortemperaturen über 30 Grad.

Da die Arktische Oszillation nun wieder nach Dr. Cohen negativ wird (und er verfügt über spezielle Computeralgorithmen, die über die Kenntnisse der NOAA hinausgehen), deutet dies auf Troglagen hin, die offenbar auch ihren Weg nach Europa finden.

Grönlandblockade

Dr. Cohen meint mit „Greenland blocking“, dass sich ein Hochdruckgebiet bei Südgrönland positioniert. Dies führt in der Regel zu einer Unterbindung der Westdrift, einem Forcieren von Troglagen östlich davon bei Europa und somit dem Zuführen von Kaltluft auch nach Deutschland.

Omegakomplex auf dem Atlantik mit Grönlandblockade: Das kennen wir schon vom 08. Mai 2017 mit erkennbaren Troglagen über Deutschland und kühlem Wetter! So soll es wieder kommen. © <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/de/topkarten.php?map=1&model=gfs">wetterzentrale.de</a>
Omegakomplex auf dem Atlantik mit Grönlandblockade: Das kennen wir schon vom 08. Mai 2017 mit erkennbaren Troglagen über Deutschland und kühlem Wetter! So soll es wieder kommen. © wetterzentrale.de

Im günstigsten Fall erleben wir erneut die Lage, die wir größtenteils in der zweiten Aprilhälfte gesehen haben: Eine Omega-Lage (high latitude blocking auf Englisch). Während das Omega-Monster mit seinem Hoch und den zwei flankierenden Tiefs sich selbsterhaltend im Sommer über Deutschland für die schlimmsten Naturkatastrophen sorgte wie z. B. 2003 und 2015, so begünstigt das selbe Phänomen weiter westlich auf dem Atlantik die von Dr. Cohen prognostizierte Kaltwetterlage.
Dabei ist das Hoch des Omegakomplexes logischerweise bei Grönland und sorgt für die Grönlandblockade und die Tiefdruckgebiete stabilisieren das Hoch automatisch und können es sehr lange halten, während sich normalerweise eine solche Lage nicht länger als einige Tage halten würde.

Die Argumente sind somit sehr gewichtig und wir dürfen gespannt sein, ob Dr. Cohen mit seiner auf klimatischen Faktoren basierenden Wetterprognose recht haben wird. Denn wie bei jeder Prognose bleibt natürlich ein Unsicherheitsfaktor.

GFS beispielsweise sieht die von Dr. Cohen prognostizierten Faktoren in den Karten noch nicht und präferiert eine instabile, eher verzerrte Omegalage, die letztlich keine ist mit Hitze in Deutschland. Das europäische ECMWF ist da in mancher Hinsicht schneller und zeigt sehr wohl die Omegalage mit Troglagen in Deutschland und kühlem Wetter:

GFS widerspricht aktuell Dr. Cohens Prognose: Instabiles Omega auf dem Atlantik und Hitzeaufwölbung in Deutschland am 27. Mai 2017; © <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/de/topkarten.php?map=1&model=gfs&var=1&run=6&time=240&lid=OP&h=0&mv=0&tr=3#mapref">wetterzentrale.de</a> mit eigenen Ergänzungen
GFS widerspricht aktuell Dr. Cohens Prognose: Instabiles Omega auf dem Atlantik und Hitzeaufwölbung in Deutschland am 27. Mai 2017; © wetterzentrale.de mit eigenen Ergänzungen
ECMWF bestätigt Dr. Cohens Prognose: Omegalage auf dem Atlantik wie Anfang Mai und April mit Troglagenkühle in Deutschland am 27. Mai 2017; © <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/de/topkarten.php?map=1&model=ecm&var=1&run=0&time=216&lid=OP&h=0&mv=0&tr=24#mapref">wetterzentrale.de</a> mit eigenen Ergänzungen
ECMWF bestätigt Dr. Cohens Prognose: Omegalage auf dem Atlantik wie Anfang Mai und April mit Troglagenkühle in Deutschland am 27. Mai 2017; © wetterzentrale.de mit eigenen Ergänzungen

Drücken wir die Daumen, dass der Hitzekelch* an uns vorübergeht und die Erlösung kommen wird. Denn die aktuelle Brüllhitze reicht ehrlich gesagt schon für den gesamten Sommer!




Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bitte ich um eine Spende, die Sie für angemessen halten.
  • Patrick

    Ohhh was für Nachrichten inmitten der Hitzehölle 😛 Danke für diesen Artikel, hoffen wir nun, dass GFS auch bald umschwenken wird und nicht alles in der Hitze endet.

  • Dämonid

    Na mal sehen. Wenns so wird, dann wird der Sommer erträglich, wenn nicht ziehe ich in die Tiefkühltruhe um.

    • Nun…. „nachhaltig“ bedeutet, dass es auch noch bis Anfang Juni sich halten kann. Wir wissen ja dass nach dem 20. Juni spätestens gar kein Kaltpotential mehr da ist ohne Polarwirbel ^^

      • Stefan

        Dann wäre es bis zur Erlösung wenigstens nicht mehr so weit hin. Der September bietet ja immerhin die Möglichkeit der angenehmen Temperaturen. Viel Konjunktiv, schon klar. ^^ Beten wir also für die prophetischen Fähigkeiten des Dr. Cohen. Möge er unser Kaltwetter Messias sein. ^^

        • Patrick

          Erlöse uns von der Hitze! Amen! ^^

          • Stefan

            Und gib uns die ewige Kälte. Amen.

          • Dr. Cohen unser
            Der du bist im AER,
            Geheiligt werde dein Name.
            Deine negative AO komme,
            Dein Jetstreamwille geschehe
            In der Stratosphäre wie auch auf Erden.
            Unsere tägliche Kälteprognose gib uns heute
            Und vergib den Meteorologen ihre Schuld
            Wie auch wir vergeben der Sofetenpresse.
            Und führe uns nicht in die Omega-Lage,
            sondern erlöse uns vom Hochdruck.
            Denn dein ist die Grönlandblockade
            Und die Troglage und das eisige Polarwirbelreich.
            In Ewigkeit.
            Amen.

          • Hahahahahaha 😀
            Super Gedicht ! Ich hoffe, dass das für den Sommer so einigermaßen eintrifft.

          • Stefan

            Hahahaha, ich WUSSTE, dass genau DAS kommt. Auf dich ist eben Verlass. ^^

          • Ich wusste, dass du weißt dass das kommt lol Wie kann ich dich da enttäuschen? ^^

        • Sini sieht es noch differenzierter und alles andere als sicher. https://www.wetterprognose-wettervorhersage.de/wetter/juni/wetter-juni-2017.html

          • Stefan

            Klar. Deswegen ja auch der viele Konjunktiv. Wir können auch in der Hitzehölle verrecken.

  • Dirk

    Was ein Elend. Bock heiß und dann die unerträglich grinsende Visage meiner Sofetenbrathuhnnachbarin beim Rasen mähen. Der Blitz soll sie beim Kacken treffen 🙁

    • Stefan

      Hehe, guter Spruch. Könnte von mir sein. ^^

        • Stefan

          Muahahaha. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Unvergessen auch der Schluss: Bloooooonder! Du Sohn einer gottverdammten Huuuuure! lol

          • Mein absoluter Lieblingsfilm, dabei mag ich nicht mal Western. Aber diese Dialoge! Diese kranken Charaktere! Diese perverse Handlung! Einmalig.

          • Stefan

            Wieder eine Gemeinsamkeit. ^^ Der ist der beste der Dollar Trilogie.

          • Mit Abstand. Da passt dann auch die Hitze als Grundatmosphäre. Dreckig, mies, verbittert, wo all der Hass und der Zynismus direkt vom Herzen auf die Zunge kriecht. ^^

          • Stefan

            Ja, die Wüstenszene, in der der Blonde fast verreckt ist ultrabrutal. Da bekomme ich jedesmal Schweißausbrüche beim Gucken. Bei Hitze kann ich den Film nicht anschauen. lol

          • Na ja, wir haben das Gleiche hier im Sommer jedes Jahr 😛 Hey Hesse, weisst du was die Sonne ist? Die Tochter einer gottverdammten S… huuuuure ^^

          • Stefan

            Stimmt auch wieder aber ein paar mehr Bäume haben wir (noch).
            Hehehe, besonders das mit dem S… gefällt mir gut. Schön krank. ^^

          • Stefan

            Kommt noch ins Drehbuch für den noch zu produzierenden Film. Das wird der krankeste, kaputteste und komplett verrottete Film der Geschichte. Tarantino ist ein Scheißdreck dagegen.

          • hahaha mal sehen ob die uns ein Kamerateam geben oder vorher einsperren ^^

          • Stefan

            Ich befürchte zweites. ^^

          • Stefan

            Jaaaaaaa! Genau das. Obergeil! ^^
            Den Clip hab ich vorhin mit dem Handlichen nicht gefunden.

        • Autumn

          Aaaah geil, einer meiner Lieblingsfilme! Super Schauspieler, super Story, geil! Schaue ihn mir bei Gelegenheit wieder mal an. 🙂

  • Richard

    Gestern schwülheiße 30 Grad bei Dauersonne, heute Regenwetter bei maximal 17 Grad und null Sonnenstunden, morgen kühle 12 Grad und windig. So sieht Erlösung von der Hitze aus.

    • Rob Dukes

      Hier im Süden nach zwei Tagen Ekelsonne und Wärme eine kurze Verschnaufpause, bevor es dann ab Sonntag erneut wieder sonnig und bis zu 24 Grad weitergeht!!??
      Was soll dieser abartige milde Ekel SW Dreck ??

      • Richard

        Ja, die SW Lagen haben in den letzten Jahren die Überhand genommen und gehen meist mit ekelhafter Schwüle einher. Die letzten beiden Nächte haben sich echt nach Hochsommer mitten im Mai angefühlt, zumal die Sonne wegen der blöden Sommerzeit nur fünf Wochen vom Höchststand entfernt ist.

    • Patrick

      Hier in München Dauersonne und schwitzige 24 Grad momentan.

    • Richard

      Leider schon wieder 20 Grad und sehr schwül, Sonne drückt seit dem Nachmittag immer wieder durch Wolkenlücken…

  • Autumn

    Hier ist das Gewitter leider auch noch nicht angekommen 🙁 Schwülwarme piefige 24°C. Die Temperatur wäre okay, aber SCHWÜL! Bäääh! Eklig.

    • Stefan

      Hier hat es zwar etwas geregnet, was die Sache aber nicht besser macht. Gegen die 20 Grad mitsamt der Drecksschwüle waren die 25 Grad vorgestern geradezu angenehm erfrischend. 😛

      • Autumn

        Meeeeh, Gewitter vorbei gezogen, ein paar Tropfen, das war´s und schon wieder Grellsonne. Dafür aber nur 22°C hier.

  • Wetterstation meldet 29,4°C :((
    Schon der Weg nach Hause war schweißtreibend bei ca. 27 Grad. Sehr lästig. Ich hasse Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad, dann ist es schon schwer erträglich für mich, aber es ist noch nicht so warm, dass es auch Hitzefrei gibt. Ob 30 oder 35 Grad macht für mich jetzt auch nicht den großen Unterschied, ist sowieso unerträglich.

  • Eishammer Süd
  • Jup, nicht nur du. 70.000 Tote 2003 werden dir im Jenseits sicher zustimmen. Mörderisches Klima.

    • Patrick

      Unfassbar. Und auch heute geht es genau so weiter wie in der Hitzehölle gestern. Dauersonne und unterträgliche Temperaturen schon früh am Morgen.

  • Die einzige Zeit, in der ich die Wetterlage mag, ist der Herbst ab Ende September. Ansonsten kann sie mir auch wirklich erspart bleiben. Zum Sommer vollkommen unangebracht.

    • du magst 30 grad im Oktober???

      • Um Gottes Willen, natürlich nicht. Im Oktober werden bei Omega – Lagen auch „nur“ maximal Höchstwerte von 20, selten mal 25 Grad erreicht.
        Bedenke: Ich wohne nicht in Tropenhessen 😉

  • Stefan
    • Patrick

      Böse. Richtig böse.

    • Übel. ECMWF leider ebenso. ECMWF leider ebenso mit Omega. Wenngleich durch das Hoch die Anströmung im äußersten Osten noch von Nordwesten erfolgt. http://www.wetterzentrale.de/maps/ECMOPEU00_240_1.png
      Der gute Dr. Cohen wird sich doch wohl nicht etwa geirrt haben?

      • Stefan

        Wir müssen wohl noch abbwarten. Gerade GFS hat ja des Öfteren kräftig daneben, wie wir ja heute wieder erleben müssen. Laut GFS müsste es hier heute den ganzen tag schütten, tut es aber nicht 😛

      • Stefan

        Wenn ich mir das Regenradar angucke, überkommt mich so langsam der blanke Hass. Wie mit einem verfickten Lineal gezogen, geht dieses riesige Regengebiet durch Deutschland und wir liegen zum xten mal am Rand und bekommen nix ab. Und das liegt jetzt nicht an der geographischen Lage hier, sondern diese scheiß Kaltfront kommt wohl langsamer voran als berechnet. Das sieht man auch gut an den Temperaturvorhersagen für heute. Ständig wird die Abkühlung nach hinten verschoben. Und bis es so weit ist, ist das Pulver verschossen. Dann wird es ein bisschen kühler und morgen können wir uns wieder über Sonne „freuen“. Ich bin grad so geladen, ich könnte vor Zorn was an die Wand hauen, grrrr! ^^

        • Alptraum der Sofeten

          Ja da könnte man echt explodieren vor Zorn. Bewegt sich alles im Moment echt merkwürdig mit den Luftströmungen und so.

          • Stefan

            Mein maßloses Wüten und verzweifeltes Flehen und Wimmern, gepaart mit extrem lauten Hören Rammsteins „Ich tu dir weh“ hat Wirkung gezeigt. Die Regengötter hatten ein Einsehen mit der geschundenen Seele und haben Regen zu uns geschickt. ^^

            https://uploads.disquscdn.com/images/0c0181f8613fd3326300b720b0c1d5d2045d5d96a4b645cb300166b2fafab9eb.png

          • hm Rammstein als Ritualgesang? Gefällt mir, ich probiere das auch mal aus. Aber besser nicht mit „Benzin“ oder „Wollt ihr das Bett in Flammen sehen?“ ^^

          • Stefan

            Hahaha, nee und schon gleich gar nicht Sonne 😛

            Ich tu dir weh war aber eher Hassgesang. „Ich tu dir weh, tut mir nicht leid“ … Passt.^^

          • ich weiß hehe Akkumuliert die Aggro, bis man die eigene Seele infernalisch brüllen hört wie einen waidwunden T-Rex ^^

          • Stefan

            Das beschreibt es perfekt auf den Punkt. Hehe ^^

        • ich hab das gestern nacht, eher heute früh um 4 Uhr mir angesehen auf dem Radar. Im Umkreis von 150 km Gewitter und Regen. Eine schmale Linie geht leer aus. Jetzt rate mal, welche ^^ Liegt auch daran, dass der Rhein da entlangläuft. Ich kenne zwar nicht die meteorologischen Details, aber für Gewitter scheinen Flüsse wie eine Mauer zu sein. Und ich liege direkt am nördlichen Punkt der Mauer wenn man von Süden das betrachtet, woher die Regengebiete kamen.

          • Stefan

            Ich bin auch so gegen 4 Uhr aufgewacht, weil es draußen gerauscht hat. Und ja, es hat geschüttet. wie blöde … 10 Minuten lang. Das war ein kleines Regengebiet, das wohl gerade entstanden ist und sich nördlich von uns aufgebläht hat.

            Das mit den Gewittern kenne ich hier bestens. Mit Ausnahme von schnell ziehenden Fronten kommt bei uns meisten gar nix. Wenn dann am Main um Frankfurt, Offenbach, Flughafen, Neu Isenburg usw. oder eben über dem Taunus Hauptkamm bzw. nördlich davon. Der Südhang bekommt fast nie Gewitter ab. Bei dir kommt ja alles zusammen, im wahrsten Sinne des Wortes. Du hast ja den Rhein mitsamt dem hineinfließenden Main vor der Nase. lol

            Aber ich bin jetzt mit dem schönen Regen heute nachmittag durchaus zufrieden. So und jetzt fahre ich heim bzw. stelle mich in den Stau und gucke dem Regen beim regnen zu. ^^

  • Autumn

    Wir fahren dieses Jahr im Juli in den Urlaub und werden das wohl zukünftig so machen. Die Sommer sind einfach nicht mehr erträglich zum Arbeiten. Mich macht Hitze extrem schlapp und apathisch, bin halt wohl einfach nicht der Wärme-Typ. Und da es kaum mehr erträgliche Sommer gibt heutzutage (früher war das anders, da habe ich den Sommer gemocht), wird eben im Sommer Urlaub im Norden gemacht.

    • ich mache genau aus dem gleichen Grund NICHT im Sommer Urlaub. Irgendwo rumrennen mit der Familie wo es in jedem Fall in der Sonne 30+ Grad sind? Nee. Im Norden ist frühestens am Nordpol angenehm. Oder Island. Dann lieber Kellerexil mit Klimaanlage und den Urlaub im Frühling, Herbst oder Winter planen wo man dann auch positiv ans Wetter herangehen kann. Und 500 km nördlich es in jedem Fall angenehmer ist. Vor allem im Frühling (Restkälte vom Winter durch Ozeanspeicherung).

      • Stefan

        Dito. Im Sommer ist angenehmes Wetter nur bei Dauerregen möglich, und den gibt es hier ja eh nie.
        Und bei Brüllhitze bin ich sehr froh über den 23-24 Grad warmen Bürokasten hier. Richtig leben geht eh nur im Herbst, Winter und Frühling (bedingt). Im Sommer ist nur noch funktionieren angesagt, um irgendwie durchzukommen.
        Aber vielleicht hat Autumn keinen klimatisierten Arbeitsplatz?

        • Autumn

          Na darum fahren wir ja weg. Diese 30°C Ekelhitze kann uns gerne gestohlen bleiben.

      • Autumn

        Wir fahren in den Norden, da hat es meist nur so 20-25°C. Dieser Ekelbrüllhitze von 30-35°C entfliehen wir gerne.

        • 20-25 sind 27-32 in der Sonne. Für mich pure Hitzegeißelung. Da kriegt mich keiner raus. ^^

          • Micha Bunsen

            Hier in Schwante der 3. Tag in Folge knapp 30 Grad und Sonne…..

  • Stefan

    Es scheint, wir in Westeuropa haben tatsächlich die A… Karte gezogen. :-((

    https://twitter.com/judah47/status/864841230609518595/photo/1

  • Huber Claudia

    Das sieht echt nicht gut aus, es sei den GFS liegt völlig daneben, aber allein mir fehlt der Glaube. PS: Hat nicht auch der gute Kai eher von einem normalen Juni gesprochen ?

    https://uploads.disquscdn.com/images/30f44ffa91381286c4570ede8f6916d3554172bcf6518ddf3857975eab432f14.png

    • bitte Copyright mit anklickbarer URL nicht vergessen!

      Dr. Cohen sieht nach wie vor Kaltlage, GFS sieht ein Chaos aus Omega und Kaltlage erst zum Monatswechsel in den Karten. Wie ich schon sagte: Entweder ist Dr. Cohen ein Genie oder er liegt voll daneben. Derzeit ist die Wetterlage dermaßen instabil, dass man nicht genau sagen kann, was jenseits des 25.05. passieren wird.

      • Huber Claudia

        Danke Michael, wir hoffen weiter. PS:: Sind die GFS -Ensembles nicht frei verfügbar ?

        • Nein sind sie nicht. Sie unterliegen dem Urheberrecht. Streng genommen müsste ich bei jeder öffentlichen Verwendung um Erlaubnis fragen. Stillschweigend hat die Wetterzentrale natürlich ein Interesse daran dass ihre verarbeiteten Daten Verbreitung finden. Aber allein aus Gründen der Fairness sollte man das Copyrightzeichen daher anbringen und eine anklickbare URL, damit der Urheber auch in Form von Klicks davon profitiert.

          • Huber Claudia

            Danke Michael, again what learned 😉

  • Evgeny Mansurov

    Die Juni Karte für die Arktis sieht doch ganz gut aus oder?

    http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/CFSv2/imagesInd3/arT2mMonInd1.gif

    • Ich schreibe gerade an der neuen Wetterprognose und lache mich genau über die NOAA-Karten gerade kaputt ^^ Kein zu warmer Monat (mit Teilausnahme des Juli) bis November inklusive. Wetten, dass das nicht so kommt?

      • Stefan

        Ja. ^^

  • Stefan

    11 Grad und Regen in der ofentropenhessischen Randzone! Eine Labsal für den geschundenen Körper und die Seele. Das sind die Stunden, auf die man in der endlosen Hitze darbend wartet, um die Wunder der köstlichen Erquickung des Regen zu erleben. Mein Mitgefühl dennoch unseren Leidensgenossen in Ostdeutschland, die auch heute leider mit Dauersonne und unerträglicher Hitze gepeinigt werden.

    So, und nun bin weg, um diese Herrlichkeiten draußen mit jeder Faser zu genießen. :-))

    https://uploads.disquscdn.com/images/316437f3155dba9aa56b5d246bd4cf8f188c5d234bed1fc6e3b9c11fe0a22b51.gif

    • Ich renn hier heute auch mit breitem Grinsen umher. Heute mittag im Regen meine Tochter von der Schule abgeholt, die hat sich über die Pfützen gefreut. Ich hatte zwar einen Schirm mit, aber das Gefühl der Regentropfen auf der Haut war so herrlich, dass ich ihn einfach zugelassen habe ^^

      • Den Weg zur Bushalte heute habe ich ebenfalls genossen, da ich von schönen Sommerregen begleitet wurde 🙂

  • Alpen Bezwinger

    Tja, und hier in Unterfranken im Landkreis Aschaffenburg ( Raum Markt Mömbris ) das Kontrastprogramm. Nachdem ja vor ca. 10 Tagen hier starke Regenfälle für Sachschäden in Höhe von ca. 10 Millionen Euro gesorgt haben, schüttet es aktuell seit heute nacht wieder quasi ohne Unterlass. Ganz bei mir in der Nähe, in Hemsbach unterhalb des Hahnenkamm ( ein etwas niedrigerer Spessartberg ) hatte es Hangrutsche und mit Schlamm vollgelaufende Keller gegeben. Die Hänge wurden zwar mit Planen gesichert aber jeder Liter Regen, der jetzt aktuell wieder dazu kommt, lässt die Gefahr weiterer Hangrutsche drastisch ansteigen. Aktueller Stand des Regens : seit ca. 3 Uhr bis jetzt genau 37 Liter. Würzburg marschiert wohl auf 50L zu. Hier wird definitiv sehnlichst auf das Ende des Regens gewartet!

    • Ich hätte gerne wenigstens mal ein Drittel davon. Und vor allem Gewitter. Hier ist nix, bis auf Nieselregen. Gar nichts lol Für so ein Erlebnis würde ich glatt töten. ^^

  • Michael Bodin

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Messwerte von 21 Uhr !!!!!!
    https://uploads.disquscdn.com/images/1358f30a50c38e79d17f005b104d393790d1b9d04a2735c081406ac31550ae10.png
    (c)www.kachelmannwetter.com

    • Michael Bodin
      • Michael Bodin

        Fühle mich verarscht, zeigt was anderes, als ich runterlade an….

        • Ansonsten Screenshot machen oder Snipping Tool verwenden.

          • Aber etwas aufpassen und nicht inflationär posten. Kachelmann sieht es nicht gerne, wenn seine Bilder öffentlich gepostet werden. Wie man öfter sehen kann auf dem Kleingedruckten, ist die Downloadfunktion grundsätzlich nur für den privaten Gebrauch.

          • Ja, bei manchen Karten steht das. Dort wo es nicht steht, sind Copyrightangaben dennoch grundsätzlich Pflicht.

  • Patrick

    Ach du …. was ist das denn für ein Alptraum was meine App wieder für die nächste Zeit berechnet… irgendwie war mir klar, dass die Hitze gewinnt. Abnormal.

  • Sara Bosshard

    Gemäss Kai Zorns neuster Kolumne dürfen wir hoffen, dass der Sommer dieses Jahr nicht zu warm ausfallen wird. Alle Monate wurden temperaturmässig zurückgerechnet – insbesondere der Juni, und der August könnte ziemlich regnerisch werden. Diese Kolumne macht Freude. Und die nächste Woche scheint ja punkto Temperaturen auch noch recht gemässig auszufallen.

    • Rob Dukes

      Hoffentlich!!
      Der Mai könnte zum Ende noch abartig heiss und schwül werden ….

      • Sara Bosshard

        In der Schweiz glaube ich aber eher nicht – so wie es aussieht, pendeln sich die Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad ein, was ja noch einigermassen erträglich ist.

        • Rob Dukes

          Im Wetterforum ist die Rede von Hitze (bis zu 28°C) im deutschen SW! (Die Oberrhein/SW Pest wie immer)
          Das könnte auch die Schweiz betreffen :((

          • Autumn

            Meist ist die Schweiz mit betroffen, da sie ja gleich in der unmittelbarer Nachbarschaft von Süd-DE liegt.

  • Autumn

    Ohje ohje, sieht nicht aus für Ende Mai und Anfang Juni :(( SW-Lage! Wieder einmal. War ja so klar! *grmpf* Hoffe sehr, dass Kai Zorn recht behält und es bei einigen wenigen Hitzewellen bleibt. Will nicht schon wieder so einen abartig unerträglichen Piefsommer.

  • Leon

    Wisst ihr was das lustige an unserem Kai ist?
    Er ändert seine Prognosen immer so wie es grade passt. Man könnte fast sagen er ist die Personifikation vom NOAA Modell.

    Im Februar meinte er noch: „Der Sommer wird Mist“

    Im April meinte er dann: „Der Hochsommer wird sehr warm und trocken“

    Und nun meint er: „Es ist genauso wie ICH sagte, Der Juni wird warm und schön, aber der rest schmuddelig“

    Merkt ihr es auch, wie er versucht einem zu suggerieren das er recht hatte und es ja schon vorher gesagt hat, obwohl sich seine Aussagen innerhalb von 4 Monaten 3 mal geändert haben^^

    • Autumn

      Yep, aber das mit dem „Juni wird warm und der Rest schmuddelig“ gefällt mir sehr gut 🙂

    • Also ich bin ja schon seit Monaten der Meinung, dass der Sommer maximal 1K, oder, mit besonderer Berücksichtigung auf den Klimawandel, 1,2K zu warm wird.

  • Marcel
    • Ich glaub ich bau ein Schild mit Copyrightsymbol. So ca. in Kinoleinwandgröße….

      • Marcel

        Ja kannst machen

      • Ja wäre besser so. Ganz am Anfang habe ich das auch vergessen / nicht gewusst, aber mittlerweile gehört die Copyrightangabe zum Bild genauso sehr dazu, wie das Amen in der Kirche ^^

  • Dämonid

    Ich habe grad richtig Lust, mich im Schnee zu wälzen und im Iglu zu übenachten.
    Was vermisse ich die kalte frische Luft in einer Schneelandschaft.

  • Die neue Wetterprognose ist raus. Leider keine guten Nachrichten und von Dr. Cohen Kaltlage für Europa keine Spur. Stattdessen nicht mal Normalität sondern gleich das bekannte Schema. http://kaltwetter.com/wetterprognose-mai-juni-2017-bruellhitze-schaukel-schwingt/

  • Marcel