Wir befinden uns bis Sonntag in einer Kaltherbstblase. Doch wie schnell wird sie dann zerplatzen ...?
Wir befinden uns bis Sonntag in einer Kaltherbstblase. Doch wie schnell wird sie dann zerplatzen ...?

Wir stehen davor, in eine frühseptemberliche Herbstblase einzutauchen, in jene wundervolle Matrix aus Regen, Wolken, Sturm, Nebel, die das Ende der Folterjahreszeit Sommer bedeutet.
Doch leider ist diese Septemberherbstblase naturgemäß in einer klimatischen Globalkatastrophe und vor der Erstehung des Polarwirbels (ab Mitte September und richtig erst im Oktober) eine zerbrechliche Blase. Ein unachtsamer Sommerfetischist, der auf der hysterischen Flucht zu seiner Heizung mit seinen klatschenden Flipflophässlichkeiten an den UV-verkohlten Gehinstrumenten gegen die Blase stößt, könnte diese zerplatzen lassen und schon finden wir uns in einer Omegahitzlage wieder, die wir bereits für eine abschlossene Horrorepisode gehalten haben.

Zwar sind wir seit heute in eine wunderschöne Kühllage (für September) und mit 5 Grad auf 850 hPa in eine Herbstlage gerutscht, doch das Ende dieser Freuden ist wie immer in der Treibhausgaskatastrophe leider absehbar.

Die Einzelmonate Oktober und November mögen noch durch den Waccy-Effekt Kälte bringen, doch die Zukunft sieht geradezu apokalyptisch in den Modellen aus ... © DWD Deutscher Klimaatlas
Die Einzelmonate Oktober und November mögen noch durch den Waccy-Effekt Kälte bringen, doch die Zukunft sieht geradezu apokalyptisch in den Modellen aus … © DWD Deutscher Klimaatlas

Der September ist jedoch einer der Monate, die nur sehr schwer vorhersagbar sind.
Zum einen, weil der Polarwirbel sich ab Mitte des Monats neu bildet über der Arktis in atmosphärischer Höhe und man nie sicher sein kann, wann und wie er das Wetter dann beeinflussen wird.

Zum zweiten, weil die Klimakatastrophe immer stärker wird und den September zum flüchtenden Sofetenaugust verwandeln kann, wie wir es schmerzhaft im letzten September 2016 erlitten haben.

Zum dritten, weil La Nina als Faktor mitspielt (vgl. „Starker La Niña: Dramatische Folgen für Herbst und Winter 2017/18?„). Dummerweise ist La Nina sehr schwach, aber gleichzeitig verstärkt die Westphase der QBO das ENSO-Signal. Und selbst wenn La Nina sich auswirkt im Rahmen der Telekonnektion: Es bleibt unsicher, was die Folge ist. Dauerhochdruck wäre nach wie vor mein verhasster Prognosefavorit, zumal die Sonnenflecken mit ihrem Weg zum Minimum das gleiche bewirken (Atlantikblockade mit sonniger Ostlage).

Was erwartet uns also im September? Mit großer Wahrscheinlichkeit immer noch 1 Hitzewelle, ebenso wahrscheinlich kein 15-Grad-Herbst, aber mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit in der zweiten Monatshälfte vielleicht doch eine überraschende erste Kaltlage. Dann aber wohl eher als sonnenverseuchte Ostlage, aber nicht mit den ersehnten Westdrift- oder Nordtroglagen.

Man vergisst ja oft das Wetter, sobald es sich zur Vergangenheit gewandelt hat. Dabei kann man aus den Vergleichen vieles lernen. Wie sah es Anfang September 2016 eigentlich noch aus?

September 2016: Der treibhausgasgesteigerte Wahnsinn auf deutscher Erde ... © <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de">wetterzentrale.de</a>
September 2016: Der treibhausgasgesteigerte Wahnsinn auf deutscher Erde … © wetterzentrale.de

Wenn wir auf das letztjährige GFS-Ensemble schauen (exemplarisch Frankfurt am Main), dann sehen wir die Folgen abstruser Verstärkungen von Subtropenhoch und Verlangsamung des Jetstreams, die in die Hitzefolterqualen des September 2016 (Klimabilanz: Die Sonne lacht) mündete.

Es ist davon auszugehen, dass solcherlei Herbstmord abseits der Küsten immer mehr zunehmen wird, bis man sich eines klimatischen „Herbstes“ abseits des reinen Kalenders nicht mehr erinnern wird. Die Projektionen des DWD Klimaatlas sprechen da eine sehr deutliche Sprache bis 2100, wie man oben links sehen kann.

Schon ausgestattet, um Herbstwetter zu genießen? Meindl-Schuhe kauft man übrigens 1x und hat sie dann 10-15 Jahre …

(1) Einschätzung der Wetterlage

Die aktuelle Wetterlage ist ein netter, kleiner Trog, der uns besucht und Herbst im Gepäck hat. Wie eine Kühlglocke beglückt er uns inmitten immer noch brennender Lavamassen der Nordhemisphäre.

31. August 2017: Aktuelle Troglage mit herrlich kühlen Temperaturen. Man sieht allerdings, wie schwachbrüstig sie daherkommt. Pures Zufallsglück. © <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/topkarten.php?model=gfs">wetterzentrale.de</a>
31. August 2017: Aktuelle Troglage mit herrlich kühlen Temperaturen. Man sieht allerdings, wie schwachbrüstig sie daherkommt. Pures Zufallsglück. © wetterzentrale.de

Der Polarwirbel hat sich noch lange nicht gebildet. Erste Abkühlungstendenzen beginnen sich erst auf 10 hPa ganz oben in der Atmosphäre zu formieren, bevor Mitte September dort die -50 Grad erstmals erreicht werden.

Was kommt danach?
Wie bereits erwähnt, ist eine Prognose für den September ein Ding der Unmöglichkeit!
Hitze über 20 und sogar 25 Grad Celsius ist in unserer Epoche immer eine Option des Horrors. Selbst die 30 Grad sind immer noch möglich, in der Sonne mit ca. 5 Grad mehr im September sowieso.

07. September 2017: Omegaähnliche Lage mit Aufwölbung des Subtropenhochs und Südlage mit Alptraumhitze. © <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/topkarten.php?model=gfs">wetterzentrale.de</a>
07. September 2017: Omegaähnliche Lage mit Aufwölbung des Subtropenhochs und Südlage mit Alptraumhitze. © wetterzentrale.de

Die Prognosen sehen derzeit keine stabile Kaltwetterlage. Die Hitzelagen sind im Haupt- und Nebenlauf leider immer wieder zu sehen und daher leider als wahrscheinlich zu betrachten. Allerdings ziehen nicht alle Nebenläufe mit.

Mit anderen Worten: Auch die Modelle wie GFS und ECMWF schwanken noch und zeigen ihre Unsicherheit in einer großen Bandbreite an mit Berechnungen von 5 Grad auf 850 hPa (selten, entspricht 17-20 Grad am Boden) bis zu 15 Grad (oft, entspricht 25-27 Grad am Boden).

In der Mittelfrist (07. September 2017) präferieren die Modelle leider die Omegalage mit der Hitzeaufwölbung über Deutschland mit südlicher Anströmung und Omega stabilisierenden Tiefs westlich und östlich Deutschlands – das ist so ziemlich der Worst Case für September.

14. September 2017: Schwachbrüstige Tiefdrucklage, die zu 90% auch wieder weggerechnet wird. Bereits die Mittelfrist ist in den Modellen hochgradig unsicher. © <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/topkarten.php?model=gfs">wetterzentrale.de</a>
14. September 2017: Schwachbrüstige Tiefdrucklage, die zu 90% auch wieder weggerechnet wird.
Bereits die Mittelfrist ist in den Modellen hochgradig unsicher. © wetterzentrale.de

In der Langfrist (14. September) wird die Lage unzuverlässig, weswegen man diesen Bereich bekanntlich „Ultraglaskugelbereich“ (UGKB) nennt.
Wir kennen es aus leidvoller Enttäuschungseffizienz, dass im UGKB immer traumhafte Kühllagen auftauchen, die dann belegterweise zu 90% umgerechnet und in Hitze umgewandelt werden, sobald sie die Mittel- und letztlich die Kurzfrist erreichen. Das ist ein glasklarer Beleg, dass die Algorithmen zumindest von GFS die Faktoren der Klimakatastrophe vollkommen ungenügend abbilden. Eine bessere Implementierung der durch die Treibhausgassteigerungen aufgeheizten Bodentemperaturen, die Stärkung von Subtropen- und Nordatlantikhoch, die Verlangsamung des Jetstreams und vor allem die Folgen daraus sind hier dringend notwendig, um eine akzeptable Langfrist hinzubekommen. Die Langfrist wird natürlich immer unsicher bleiben, aber es wäre ein Fortschritt, wenn nicht 90% der Langfrist in der Mittelfrist zu Hitze werden, sondern die Verteilung 50:50% lauten würde …

Insgesamt zeigt sich damit die aktuelle Kühllage nur als Episode und reine Kaltwetterzufälligkeit wie schon die kurzen Abkühlungsphasen im 24. Hitzesommer in Folge.
Ich kann daher nur raten, den September letztlich als Herbstmonat abzuhaken und sich besser auf den polarwirbeloptimierten Oktober zu konzentrieren. Mit anderen Worten: Die dreitägige Herbstblase wird nicht nachhaltig sein, sondern wahrscheinlich platzen. Es ist im Grunde ein Folterinstrument, um uns ganz kurz nur, viel zu kurz zu zeigen, wie früher kühle September sich anfühlten im normalen Klima früherer Zeiten, bevor wieder die Gegenwart einer globalen Treibhausgaskatastrophe mit allen dazugehörigen Folgen zuschlägt.

(2) Wetterprognose nach den GFS-Ensembles

Die Richttemperaturen in 850 hPa (entspricht etwa 1.500 Metern Höhe ü. N.N.) zeigen die Abkühlung mit 5 Grad auf 850 hPa bis etwa Sonntag. Danach geht es bereits wieder nach oben mit etwa 22-24 Grad, was in der Sonne dann zu 27-29 Grad mutiert. Mit Herbst hat das bereits nichts mehr zu tun, sondern eher mit Spätsommer – was allerdings astronomisch bis zum 21.09. ja auch der Fall ist.

Die Niederschlagssignale sind entsprechend dem Hochdruckeinfluss nach der Troglage gering, sodass der Beginn einer erneuten Dürreperiode zu befürchten ist, sollte der Alptraum eines sonnenverseuchten Herbstes  (ob kühl oder abartig heiß) wahr werden.

Weitere ausführliche Erklärungen, wie man die GFS-Ensembles liest, finden sich hier.

GFS Ensemble - Wetteraussichten Frankfurt a.M.; © GFS, Global Forecast System, <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/de/show_diagrams.aspx?model=gfs&lid=ENS&var=205&bw=False&lat=50.1000&lon=8.7000&zip=60308">wetterzentrale.de</a>
GFS Ensemble – Wetteraussichten Frankfurt a.M.; © GFS, Global Forecast System, wetterzentrale.de
GFS Ensemble - Wetteraussichten für Essen; © GFS, Global Forecast System, <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/de/show_diagrams.aspx?model=gfs&lid=ENS&var=205&bw=False&lat=50.1000&lon=8.7000&zip=60308">wetterzentrale.de</a>
GFS Ensemble – Wetteraussichten für Essen; © GFS, Global Forecast System, wetterzentrale.de
GFS Ensemble - Wetteraussichten für München; © GFS, Global Forecast System, <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/de/show_diagrams.aspx?model=gfs&lid=ENS&var=205&bw=False&lat=50.1000&lon=8.7000&zip=60308">wetterzentrale.de</a>
GFS Ensemble – Wetteraussichten für München; © GFS, Global Forecast System, wetterzentrale.de
GFS Ensemble - Wetteraussichten für Berlin; © GFS, Global Forecast System, <a target="_blank" href="http://www.wetterzentrale.de/de/show_diagrams.aspx?model=gfs&lid=ENS&var=205&bw=False&lat=50.1000&lon=8.7000&zip=60308">wetterzentrale.de</a>
GFS Ensemble – Wetteraussichten für Berlin; © GFS, Global Forecast System, wetterzentrale.de

(3) Langfristaussichten für September und Oktober 2017

Nun sind wir meteorologisch im Herbst angekommen. Doch leider ändert sich nur wenig. Traut man den Modellen, bildet sich weiter das Wechselspiel aus kurzer Abkühlung und langer, etwas reduzierter Septemberhitze ab (mehr als 20 Grad, Höchsttemperaturen von knapp unter 30 Grad).

Die NOAA sieht demzufolge einen „normalen“ September 2017. Da das Mittel 1981-2010 verwendet wird, erscheint die Aufheizung durch die Klimakatastrophe bereits als Standard, was einen 1 Grad zu warmen September nach dem Mittel 1961-1990 bedeutet. Dies würde durchaus einen Wechsel aus Hitze und Kurzkühle beinhalten.
Die Niederschlagssignale zeigen übrigens keine außergewöhnlichen Besonderheiten in den Prognosen.

Temperaturabweichung vom Mittel im Monat September 2017, Stand: 31.08.2017 (Daten bis 30.08.2017), © <a href="http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/CFSv2/CFSv2seasonal.shtml" target="_blank">NOAA</a>
Temperaturabweichung vom Mittel im Monat September 2017, Stand: 31.08.2017 (Daten bis 30.08.2017), © NOAA
Temperaturabweichung vom Mittel im Monat Oktober 2017, Stand: 31.08.2017 (Daten bis 30.08.2017), © <a href="http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/CFSv2/CFSv2seasonal.shtml" target="_blank">NOAA</a>
Temperaturabweichung vom Mittel im Monat Oktober 2017, Stand: 31.08.2017 (Daten bis 30.08.2017), © NOAA

Die NASA hat bisher die Prognosen noch nicht aktualisiert zum letzten Beitrag. Sie sieht die Lage wie üblich etwas wärmer und damit pessimistischer. Ein halbes Grad höher ist die Einschätzung hier, wobei der September 2017 in der nördlichen Hälfte Deutschlands wie bei der NOAA im Mittel 1981-2010 landet.
Die Niederschlagssignale werden deutlich geringer interpretiert.

Experimentelle Klimaprognose Temperatur für den Monat September 2017. © <a href="http://gmao.gsfc.nasa.gov/cgi-bin/products/climateforecasts/GEOS5/index_atmos_fore_anom.cgi" target="_blank">NASA</a>
Experimentelle Klimaprognose Temperatur für den Monat September 2017. © NASA
Experimentelle Klimaprognose Temperatur für den Monat Oktober 2017. © <a href="http://gmao.gsfc.nasa.gov/cgi-bin/products/climateforecasts/GEOS5/index_atmos_fore_anom.cgi" target="_blank">NASA</a>
Experimentelle Klimaprognose Temperatur für den Monat Oktober 2017. © NASA
Experimentelle Klimaprognose Niederschlag für den Monat September 2017. © <a href="http://gmao.gsfc.nasa.gov/cgi-bin/products/climateforecasts/GEOS5/index_atmos_fore_anom.cgi" target="_blank">NASA</a>
Experimentelle Klimaprognose Niederschlag für den Monat September 2017. © NASA
Experimentelle Klimaprognose Niederschlag für den Monat Oktober 2017. © <a href="http://gmao.gsfc.nasa.gov/cgi-bin/products/climateforecasts/GEOS5/index_atmos_fore_anom.cgi" target="_blank">NASA</a>
Experimentelle Klimaprognose Niederschlag für den Monat Oktober 2017. © NASA

Auch bei Lars Thieme von langfristwetter.com steht die Aktualisierung noch aus. Wie im letzten Beitrag erwähnt, sieht er beim September 2017 einen zu kühlen Monat mit -0,25 bis -1,1 Grad Kelvin Anomalie. Das wäre in der Tat ein Grund zum Feiern!

Der Oktober 2017 würde im Mittel 1961-2010 landen, also nur leicht zu warm nach 1961-1990.
Die Witterung bezeichnet Lars Thieme mit „trocken“ für September und „nass“ für Oktober.

Schon für die DUNKLE Jahreszeit bereit?

Wir befinden uns somit zwar meteorologisch im Herbst und aktuell in einer wundervollen Kühlblase, die sich wie Herbst anfühlt. Doch nachhaltig ist sie nicht. Irgendein ungeschickter Sofet wird sie folglich mit seinen Schweißfüßen zertrampeln.
Sollten wir noch tiefdruckbasierte West- oder Nordlagen erhalten, dann wisst Ihr nun, was das ist (ein Wunder!) und könnt es auch als solches wertschätzen.

Ansonsten bleibt wie immer nur die Hoffnung auf den Oktober, den Polarwirbel und den Waccy-Effekt und dass kein Skandinavienhoch zu einer dürresteigernden Sonnenverseuchung des Herbstes führt.

stundenglass

Zeit bis zum meteorologischen Herbst: Ein paar Stunden

stundenglass

Zeit bis zur echten Herbst-Erlösung: 31 Tage




Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bitte ich um eine Spende nach Ihrem Ermessen.
Teilen
  • 12z: Hauptlauf erstmals wieder abgestürzt in der Mittelfrist, dafür in den Nebenläufen nun Hitzeabstrusitäten. Insgesamt wenig Änderung in der Beurteilung der Gesamtsituation: http://modeles7.meteociel.fr/modeles/gens/runs/2017083112/graphe3_1000___8_50_.gif
    (c) http://www.meteociel.fr

    • Stefan

      Hehe, wollte ich grad posten. Zumindest hat sich der Hitzebuckel nicht noch weiter aufgepustet und danach berechnet der GKB ein Herbstei … oder eine Herbstblase, die im nächsten Lauf bestimmt platzen wird.

      https://uploads.disquscdn.com/images/86f3cb58c06c0b0e26e6041817f92005d7521fd0942d00aab65b4265aca8a36c.png
      (c) http://www.wetterzentrale.de

      • Ja genau. Die den ENS und dem Absturz in der Mittelfrist zugrundeliegende Wetterlage ist keine grundlegende Änderung und mit Nachhaltigkeit, sondern ein „zufälliges“ Tiefdruckei ^^ Bevor nicht das in jedem Lauf auftaucht und solange wir das nicht auch noch am 02. oder 03.09. da stehen haben, traue ich dem noch nicht.

        • Stefan

          Sowieso nicht, eher ein Windei. Aber wenigstens 6 Stunden Illusion. ^^

  • Meereseisschmelze hat sich abgeschwächt. Nicht so stark wie 2015 und 2016, aber stärker als 2013 und 2014. Waccymäßig ungünstig.

    https://twitter.com/judah47/status/903318584939696128

  • So! Die erste Herbstnacht soll ja jetzt kommen. Aktuell 16,8 Grad. Dann wollen wir mal sehen, wie tief das heute noch runtergeht ^^

    • Stefan

      Bei mir jetzt 15 Grad und schon fast dunkel. Fenster sperrangelweit aufgerissen und ein kühles Lüftchen weht herein. Die Klarstein darf sich heute ausruhen. ^^

      • Bei mir muss sie noch rödeln und versucht die Hitze rauszubekommen. Immer noch 24,2 Grad außerhalb der Klima. Die Wohnung ist leider zu gut gedämmt.

        • Stefan

          Naja, in der Wohnung hab ich auch noch 23,5 Grad gehabt, geht jetzt aber gut runter. Allerdings hat meine Frau schon gemault. lol
          In meinem Kühlzimmer sind es jetzt 19,5 Grad, wenn ich allerdings das Fenster zumache, geht es wieder auf über 20 …

    • Rob Dukes

      Bin seit Mittag am durchlüften! 🙂
      Vor 24 Stunden draussen noch fast 25°C, jetzt 10 Grad tiefer.
      In der Bude geht es langsam gegen 21 Grad, die Dreckshitze hockt noch immer in den Wänden :(:(

      • Wetterfee

        Na ja, bei dem Artikel wundert es mich nicht mehr, dass unsere Sara seit Juli schon die Heizung volle Lotte laufen lässt.:-)

  • Sven Rindermann

    Hallihallohallöle ihr Kafeten 🙂 bin auch wieder am Start, und ab jetzt auch wieder öfter….Takt 14.3 Grad, leichter Wind und fast sternenklar. Balkontür auf. Drin 20.1 Grad.
    Lg Sven

  • 18z…. ui ui das sieht immer noch gut aus im Hauptlauf bis aktuelle Berechnung 07.09. Mal den Rest abwarten ^^

    • Was ein 18z im Hauptlauf! Am Ende brettert die Westdrift rein in der Prognose wie ich sie selten gesehen habe. Mal sehen was die ENS sagen.

      • Sieht gut aus in der Mittelfrist. Der Absturz der Hitzewelle wurde bestätigt auch in den Nebenläufen. Aktuell siehts nach Herbst bis zum 10.09. aus in den Prognosen. Die Niederschläge halten sich arg zurück, allerdings wird es auch keine Sonnenverseuchung, die Wolken spielen eine Rolle. Mehr kann man in der ersten Septemberdekade eigentlich nicht erwarten. Nur hinten raus springen die Läufe ein Stück nach oben, aber den UGKB kennt man ja …
        Richtlinie: 5 Grad auf 850 hPa = Herbst, 10 Grad = Spätsommer, 15 Grad = Sommerhorror.
        http://modeles7.meteociel.fr/modeles/gens/runs/2017083118/graphe3_1000___8_50_.gif
        (c) http://www.meteociel.fr

        • Leon

          Ja die scheinen echt die normale Schiene zu fahren die Modelle. Aber ich muss sagen, ich hab es irgendwie im Hinterkopf gehabt, da es letztes Jahr Anfang Oktober genauso war. Erst ein paar kühle Tage, dann sahen die Modelle wieder überdurchschnittliche Temps und dann wurde das ganze (wie heute) langsam aber sicher normalisiert bzw. sogar zu kalt gerechnet.

          • So langsam kommen wir halt in den Herbst ^^ Wobei trotzdem alles noch sehr unsicher ist, denn in den Karten sieht man mal hier ein kleines Tief, dann dort, und immer droht trotzdem noch der Subtropenquark.
            Ab jetzt muss man allmählich sehr vielfältig schauen, um zu wissen was los ist: Nordatlantikhoch, Polarwirbel, Arktis (sowohl Luftmassen wie auch ob die übermäßige Erwärmung wieder kommt als Grundlage des Waccy-Effektes), kommt es zur Atlantikblockade (Skandihoch Azoren). Es wird nun sehr komplex allmählich.

          • Leon

            Jap. Komplex aber umso spannender!

  • Autumn

    *lol* Im 00Z sieht ECMWF ein dickes, fettes Tief, während GFS Omega mit Brüllhitze sieht. Ich nehme mal an, bei GFS handelt es sich wieder einmal um einen Ausreißer. Die Läufe schwanken von mal und mal. Ich mutmaße mal es wird irgend n „Zwischending“ werden mit einem Auf und Ab der Temperaturen: Gibt sicher noch eine warme Phase aber dann auch wieder solche mit unterdurchschnittlichen Temperaturen.

  • Bis 3 Uhr nachts gearbeitet, dafür auch erst um 10 Uhr aufgestanden ^^ Der Wecker zeigt 01.09. an. Die römischen Mistmonate sind um! September. Und gleich eine Kühle, auch die Wohnung hat sich endlich runtergekühlt. Man möchte 1000 Dinge gleichzeitig machen und doch erstmal nur 1 Woche schlafen um sich von dem Höllensommer zu erholen. Was für eine Erleichterung und Erlösung.

    • Autumn

      Du sprichst mir exakt aus dem Herzen.

  • Jetstream_Hagen

    Heute ist es klasse draussen! Gestern hatte es ja schon gut abgekühlt, trotz dieser Kühle war es aber noch widerlich draussen, weil immer noch viel Wasser in der Luft war. Dies ist nun heute endlich weg. So kann es bleiben. Ich hab mir heute Nacht bei offenem Fenster und nacktem Oberkörper im Bett noch ne schöne Erkältung eingefangen mit Halsschmerzen und Schnupfen. Scheissegal. Lieber NOCH mehr Halsweh als dieses Dreckswetter die Woche zuvor. Sommer – verpiss Dich, Du Sau! So! Einmal musste das noch sein. Jetzt fluche ich nicht mehr!

    • *g* Kälte führt nicht zu Infektionen aber Viren schon. Aber durch die Entspannung fährt das Immunsystem runter. Du hast dich vorher schon angesteckt und die Viren haben die Entspannung deines IS ausgenutzt.

      • Stefan

        Bei Frauen ist das anders, definitiv. 😉 Ist noch Platz im Machokassen Container?

        • Aufgrund einer Singularität ist dort unendlich viel Platz. Genauso wie in Damenhandtaschen ^^ *wirft resigniert 5 EUR in den Container*

          • Stefan

            * wirft 5 EUR hinterher*

    • Leon

      Gute Besserung!

    • Stefan

      Gute Besserung auch von mir. Hm, mal sehen, ob wir noch was zu Fluchen bekommen.

  • Leon

    Danke für den Artikel!

    Hier auch bei Kachelmann der Sommerrückblick http://wetterkanal.kachelmannwetter.com/sommer-2017-besser-als-sein-ruf/

    • Wieso „auch“? ^^ Meiner kommt erst noch 😉

      • Leon

        gute frage, ich glaube das war einfach darauf bezogen das ich noch einen Artikel gefunden habe 😉

        Auf deinen freue ich mich besonders, weil deine immer noch ausführlicher und ehrlicher sind

        • Bin mir noch nicht sicher, wie konkret ehrlich ich das schreiben soll ^^ Und welche Metaphorik ich verwende für diesen Sommer 2017. Die Zweiteilung erinnert mich an ein Verlies. Unten die Hölle, oben die Freiheit. Na mal sehen.

          • Leon

            klingt schon mal interessant und passend, ich drück die Daumen fürs schreiben

          • hehe danke ^^

      • Stefan

        O wei. Dann müssen wir das Elend nochmal in der Zusammenfassung durchleiden. Muss das sein? … Jebote Kurac ;-))

        • Das ist therapeutische Verarbeitung ^^ Vielleicht wähle ich eine kroatische Metaphorik 😉

          • Stefan

            Hahaha, du hast ja jetzt die Grundlagen der Funktionalität gelernt.

            Manchmal gibt es Zufälle, die kann es eigentlich nicht geben. Vorhin beim Rauchen unten habe ich eine Unterhaltung zweier Damen mit offensichtlich ex-jugoslawischem Migrationshintergrund mitgehört. Es ging wohl um Waschpulver und dessen korrekte Anwendung … Zunächst mehr oder weniger belangloses Blablabla. Plötzlich plärrt die eine die andere an: „Kannst du auch nehmen andere Pulver fir weisse Wesche u pičku materinu!“ Antwort: „Aah jebote Waschpulver [weiteres unverständliches kroatisches Wort] meine Pulver ist gut, wird Wesche immer scheen weiß!“
            Dabei habe ich einen Prust-Hust-Lachanfall bekommen und die beiden haben etwas verlegen gegrinst: „Hast du verstanden?“ … „Ja, das wesentliche durchaus.“ ^^

          • hahahahaha das Wesentliche lol Ich warte ja noch drauf dass mir das auch passiert ^^
            Die Studie habe ich angelesen. Genial geschrieben, sehr gut strukturiert und man lernt sehr viel. Allerdings 1 Fehler hat der Autor doch gemacht wenn man das metakritisch hinterfragt: Er sagt, dass die Balkansprachen als besonders vulgär wirken und negiert das am Ende. Objektiv eingeordnet ist die besondere Vulgarität jedoch korrekt, wenngleich das natürlich unreflektiert sich ergeben hat im Laufe der Zeit: Während das Deutsche „anal geprägt“ ist um ihn mal zu zitieren, ist das Kroatische „genital“ bestimmt.
            Allerdings ist es schon objektiv ein Unterschied, ob man zu jemandem sagt „Du bist scheiße“ (deutsch) oder „ich ficke deine Mutter“, wenn man sich das dann in natura umgesetzt vorstellt. Anale Beleidigungen beruhen oft nur auf einer Metapher, die gar nicht umsetzbar ist, während genitale Beleidigungen ja sehr wohl umsetzbar wären.

            Aber eben aus diesem Grunde wirken die kroatischen Beleidigungen besonders ästhetisch (Ästhetik = Harmonie zwischen Idee und Form, sprich: Das, was etwas aussagt ist dann ästhetisch, wenn die beabsichtigte Wirkung mit voller Übereinstimmung von Absicht, also Idee, und Metaphorik, also der Form, erfolgt).

          • Stefan

            Nun, wenn du regelmäßig (auch in Gedanken) kroatisch fluchst , entwickelst du eine gewisse Sensibilität dafür. Das ist völlig normal. ^^

          • muahahahaha die mentalen Folgen der praktischen Anwendung. Sehr schön.

        • Autumn

          Aaaah und alle „Kaltwetter“-aner müssen anschließend in Therapie? 😀 Wie war das nochmal mit der Kunstausstellung „Sofeten klatschen“? 😉

          • ja das wäre angemessen, zumindest ein Besuch der Ausstellung in Gedanken als Verarbeitung ^^

          • Autumn

            Ich liebe die Ausstellung „Sofeten klatschen“. Immer noch ungeschlagene Nr.1 der Wettergeschichten 🙂

          • Ich hab schon seit einiger Zeit einen Artikel als Entwurf, der ähnlich ist: Über künstlerisch gehaltvolle Mahnmale der Klimakatastrophe 😉 Aber solche Artikel kann man nicht erzwingen. Irgendwann packt es einen und dann funktionierts.

  • muahahaha 06z. Anströmung zwar noch nicht optimal aber ich würde mal sagen das geht in die richtige Richtung und der Hitzemist aus dem 00z ist wieder weg. https://uploads.disquscdn.com/images/9b5c17ef114d59033e8e5712c51c6c585e84c15bdfc242690e0d1a5442c64863.png
    (c) http://www.wetterzentrale.de

    • Autumn

      Das geht (mehr oder weniger) konform mit ECMWF.

    • Auch der Rest des HL in den Karten brillant mit Tiefdruckrinne.

    • Stefan

      Aah, ein ejakulierender Tiefdruck-Kurac … ^^

      • hahaha du solltest ein Buch über die kroatische Interpretation von spezifischen Wetterlagen herausgeben ^^ Das würde ich glatt kaufen. Wie wohl die Omegalage im Sommer beschrieben würde? ^^

        • Stefan

          Ubiti tu pičku … ^^

          • eher Ubiti (die Omegalage) tu kurac. Somit höchste Gefahrenstufe und obszöne Posen vor der Klarstein überlebensnotwendig ^^

          • Stefan

            Hehe, das sowieso bei Hitze: von vorne, von hinten … aber lassen wir das. ^^

          • loool hast ja recht, die Hitze bedrängt einen ja von ÜBERALL ^^

          • Stefan

            Eben. Und der kühlende Luftstrom … naja, du weißt schon was ich meine 😉

          • Die Mutter aller jebeno Erleichterungsgefühle. ^^

          • Stefan

            fast besser als jebati in allen variationen. ^^

          • hahaha mensch ist Kroatisch trotz der 7 Fälle einfach 😉

          • Stefan

            Yep, eine Sprache, die sich fast auf Variationen dreier Wörter mit den Anfangsbuchstaben J, P und K beschränken lässt … damit kommt man ganz gut zurecht 😉

      • Autumn

        Der schiebt sich schön in die …………… usw….

    • Jetstream_Hagen

      Was Dominik Jung wohl dazu sagen würde ?^^

      • Autumn

        Hey, Du wolle provozieren? 😉 😛 Wenn Du weiter so produzieren, ich holle mini Bruder 😛 Ich weis, wo dini Hus wohnt! 😀

  • Motto des Tages. Und überhaupt. ^^
    Bild ist, wenn unverändert, frei zur eigenen Verwendung und Posten und Sofeten nerven. https://uploads.disquscdn.com/images/befd6116ed920ca02e8475cf29c70bbc5e32050fc9ec58a39041974df2e936b4.jpg

    • Adrian Falkenberg

      Danke, gleich bei Facebook geteilt…:-)

      • Ich auch ^^ Sowohl privat als auch bei Kaltwetter selbst.

    • Wetterfee

      Herrliches Gefühl:-)))))))))))) Obwohl die gelbe Pest heute schon wieder rausgeguckt hat, war es echt erträglich. Und die Luft ist vieeeeeeeel besser, man hat fast das Gefühl einer Auferstehung. Gestern abend habe ich auch das erste Mal seit langem(!!!!!!) beim Draußensitzen um 20 Uhr mit Jacke, bzw. 2 Jacken dagesessen. Hoffentlich kriege ich jetzt dafür keine Haue…

      • Stefan

        *Ditsch* ;-))

      • *Ditsch*

        • Nachtrag: Bist halt ne Frau. *s‘ klimpert kurz im Container*

          • Wetterfee

            Du musst die 5 Euro-Münze nicht in den Container werfen. Meine Handtasche ist groß, sehr groß. .

          • Jep so groß wie die Sofetenjacke(n) dick sind vermutlich? *duck und wech* ^^

    • Leon

      ich hoffe Morgen ist das besser als heute, weil es schon wieder 21 Grad und Sonne sind :((
      „So a schmarrn“ würde meine Tante aus Eichstädt jetzt sagen^^

      • Also da muss ich dann doch an den Verstand appellieren ^^ Nach 42 inoffiziellen Tagen mit Temperaturen über 30 Grad seit Mai und seit gestern kühlen Nächten um die 12 Grad mit der Möglichkeit von Spaziergängen bei Mondschein und angesichts der Tatsache dass wir den 01.09. und nicht den 30.09. haben ist das purer Luxus, reinster purer Luxus für Nichtverwöhnte im Süden.
        Temps sind unter dem Mittel, immer noch.

        • Leon

          für den Süden auf jeden fall zu 100%

          Für meinen Ort wurden aber nur 18 Grad geproggt und da habe ich mich leider etwas zu früh gefreut.
          Es wurde dann hier leider doch ein warmer Tag mit viel Sonnenschein.

          • Ich rechne immer noch 2-3 Grad auf die Prognosen drauf. Dass man nun selten Wolken und Regen sehen wird ist aus den Karten ersichtlich: Keine Westdrift, keine Nordlage, dafür eher schwache Tiefs, die wenig Wirkung haben. Dennoch wissen wir doch, was eigentlich üblich ist: Dauerhochdruck, Sonne und 30 Grad. Im Schatten. Immer dran denken, was die Alternativ wäre…. wir haben Anfang August und immer noch astronomischen Sommer. Anfang Oktober kann man durchaus mehr erwarten.

          • Leon

            hast recht, das problem war halt das ich heute Gartenarbeit gemacht habe und deshalb ein wenig empfindlich auf die höheren Temperaturen reagiert habe 😮

          • Aaaaaaah das musst du aber auch dazuschreiben ^^ Da würde ich im Dreieck springen und ausrasten.

  • Holger

    UNGLAUBLICH!!! MAN KRIEGT 4 – 5 TAGE KÜHLENDE ERLÖSUNG VERSPROCHEN UND WAS KRIEGT MAN??? “ TÄGELCHEN, UND HEUTE MITTAG WAR DIE SCHEISSGELBE PLASMAF***E SCHON WIEDER AM HIMMEL UND HAT FAST ALLE WOLKEN WEGGEBRANNT!!! ICH HABS SO SATT VERFICKTNOCHMAL!!!

    • Autumn

      Wenigstens sind die Temperaturen aber einigermaßen in Ordnung. Bei uns brennt die gelbe Hackfr…. auch schon den ganzen Tag, aber es ist nicht mehr piefig.

      • Stefan

        Hier auch. Wir hocken alle in dem Streifen mit der Drecksonne.

        • Ich habs einzig richtige gemacht: Alles verpennt *g* und nachher gehts nachts in der Kühle dann raus. Ist halt Anfang September, nicht Anfang Oktober.

          • Stefan

            Ja, dennoch für einen 1. September nicht schlecht. Um 20 nach 7 bereits auf 16,8 Grad runter hier. Nicht schlecht, nicht schlecht. Vorgestern hockten wir um die Zeit noch bei 26-27 Grad wimmernd vor der Klarstein.

          • So siehts aus. Ich bin nicht undankbar. So ließe es sich bis zum echten Herbst im Oktober (wenn er denn kommt) gut aushalten.

          • Stefan

            Yep. Ich sowieso. 😉

    • Lossoth

      Hier genauso. Bewölkung bis ca. 14.00 Uhr, danach Sonne und Wolken, seit ca. 1 Stunde wieder dieser Drecksblauehimmel und von wegen 20 Grad, es sind 27 Grad! Vor zwei Tagen war für Freitag und Samstag noch null Sonne und Regen angekündigt. Alles wieder weggerechnet. Nachdem ich die Zimmertemperatur heute morgen auf 19 Grad runter hatte, sind es jetzt schon wieder 23 Grad. Es ist zum K…….!!!!!

    • Jetstream_Hagen

      Also bei mir isses den ganzen Tag trüb und 18°C seit heute morgen unverändert ….

    • Meine Empfehlung: Die Abend- und Nachtstunden nutzen wie ich das auch mache. Also ich bin da sehr dankbar für. Vor allem wenn man bedenkt, was zu diesem Zeitpunkt im Jahr auch möglich wäre: Hochdrucklage mit 30 Grad, nachts 18, Taupunkt 20 Grad im anderen Fall etc. etc. pp.

  • Bild, trotzdem korrekt. Todesursache Sommer in Hessen bei den Fischen. Kommt übrigens jedes Jahr diese Meldung und deutet auf das hin, was in den Todeszonen in den Weltmeeren immer größer wird, bis irgendwann die Weltmeere eine einzige Todeszone sein werden. Bin gespannt, wann …. Billionen Leichen. Dann wird das Geschrei groß sein.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/raetsel-um-tausende-tote-fische-53065184,la=de.bild.html

    • Leon

      oh man das zerreißt mir das herz.
      Ich bin da als Aquarianer sehr sehr sensibel.
      So eine schlimme Sache, in dieser warmen scheiß Brühe ersticken während die Sofetenpropaganda die heißen Tage täglich will.

      • Eben. Ich könnte da ausrasten. Leben ist heilig. Und wenn Leben nicht heilig ist, dann betrifft es die Seuche Mensch, wenn man sieht, was wir global anstellen. Die Lage ist insgesamt zum Heulen. Zumal sich nichts ändert. Wir müssten mittlerweile überall CO2-Geräte zu Milliarden stehen haben global um das CO2 aus der Atmosphäre zu ziehen. Selbst das würde die Aufheizung nur bremsen aber nicht stoppen …

        • Leon

          Das stimmt, alles was lebt hat eine Seele und eine wichtige Funktion auf der Erde.
          Täglich sterben hundert Tier und Pflanzenarten für immer aus.

          Ich wünschte ich hätte mehr Geld und könnte die dinge in eine andere Richtung lenken. Es steckt so viel Tatendrang in mir, aber ich kann es ohne genug Geld nicht umsetzen.
          Sehr frustrierend.

          Übrigens: Zu Hause sind jetzt im Aquarium ein paar Korallen erst ausgeblichen und dann gestorben.
          Die Hitze war teilweise echt hart und besonders der Juni hat schaden angerichtet. Da könnte man heulen, wenn man weiß was für eine Verantwortung man hat und es schief geht.

          • Man sollte sich aber auch nicht überidealistisch da reinsteigern (und ich weiß als reiner Idealist wovon ich spreche ^^) sondern es pragmatisch sehen. Bin jetzt kein Aquarianer, aber auch da gibt es sicher was zu lernen. Du wirst sicher in Fachforen dich schlau machen was die Freaks da sagen über Wasserkühlmethoden für Aquarien.

      • Lossoth

        Das kann ich nur zu gut verstehen. Aber die meisten Menschen sind halt mal gnadenlos egoistisch und ignorant. Und die Spezies Sofet setzt da noch mal eins drauf. Fun, fun, fun, den Arsch in die Sonne recken, totes Tier grillen und saufen.
        Es sind ja nicht „nur“ Tiere betroffen, jeden Tag seh ich Bäume mit Trockenschäden, viele haben jetzt schon gelbe Blätter, oder die Spitzen sind braun

    • Stefan

      Ja, man müsste den Sofeten die Überreste über ihren hohlen Schädeln auskippen. Da seht ihr Vollidioten, was eure geliebte Hitze anrichtet.

      • Genau daran habe ich auch gedacht. Gerade schreibt ein Sofet bei Twitter „Man müssen den Leuten im Sommer die Klimaanlagen in den Autos abstellen. Die Wahrnehmung wäre eine andere“.
        Meine Antwort: https://twitter.com/kaltwetter/status/903667230994509824
        Eigentlich müsste ich noch hinzufügen, dass das Wegnehmen der Heizung für eine klimatische Eiszeitkatastrophe gilt, denn wir leben ja in einer Hitzekatastrophe….

        • Stefan

          Was ein Volldepp. Vor allem wenn man bedenkt, was durch die permanente Überheizung im Winter für ein Dreck in Luft geblasen wird und was diese Kamine, Holzöfen, Pelletheizungen usw. für Unmengen an Feinstaub produzieren, ungefiltert wohlgemerkt. Dieses Sofetengesindel ist so blöd, dass es selbst die Decke der U-Boot Bunker in La Rochelle zum Bersten bringt.

    • Wetterfee

      Och, ich lese das jetzt lieber nicht, obwohl selbst bei uns in den Weihern ringsum immer mehr Fische eingehen. Die Seen kippen um, weil die Landwirtschaft zuviel Zeug ablässt was dann auch irgendwann in die Seen kommt. . Mein Mann hat gerade auf der Heimfahrt gesehen, wie eine Katze angefahren wurde:-( der Fahrer ist wenigstens ausgestiegen und hat ihn dann gefragt, was er machen soll. Na ja, TA anrufen, um den ggfls vorhandenen Chip auslesen zu können. Damit die Familie wenigstens Bescheid weiß.

    • Stefan

      Deswegen habe ich eben extra die Hessenschau angeschaut. Die liegt aber auch blöd, die Luftmine. Wenn die hochgeht, können sie einiges neu bauen. 1,4 Tonnen TNT. Hallejulja. Insgesamt sind rund 26.000 Tonnen Bomben auf Frankfurt geworfen worden, wovon 10-20% Blindgänger waren. Da liegt also noch einiges herum, geschätzt hunderte bis tausende …

      Die TV-Leute sind auf der Straße rumgerannt und haben die Leute gefragt, was sie denn am Sonntag so machen. Einige haben gesagt, Ei, da fahren wir in den Taunus und machen es uns schön gemütlich. Ok, am Sonntag bleibe ich schön daheim … 😉

      • Sofeteninvasion ^^ Fast genauso schlimm wie die Bomber damals 😉

        • Stefan

          O wei. Ich renn gleich in den Keller um nachzusehen, was an Material zum Verbarrikadieren da ist. 😉

          • Wenn du die ersten sichtest, vergiss nicht die Sirenen anzuschalten ^^

          • Stefan

            Ja, Luftalarm. Vielleicht rennen sie dann aus Panik zurück nach Frankfurt und dann … Bumm 😉

          • Welche Ironie ^^

          • Stefan

            gell?

  • Autumn

    Mal etwas Schönes: War draußen und stellte fest, wie wunderschön ein Sonnenuntergang bei immer flacher stehender Sonne ist! Ein wundervoller Sonnenuntergang gegen 20:00 Uhr. Traumhaft!

    • Wetterfee

      Genau so habe ich es auch empfunden. Und- es wird wohl Herbst, denn die Gänse fliegen. Was ein Geschnatter und Gequassel:-).

      • Wie sagte Kachelmann: Hat nichts damit zu tun. Gar nichts. Alles Quatsch. ^^

    • Stefan

      Hab ich nicht mitbekommen. Um kurz vor 6 verpisst sich der Sofetenbrenner hier hinter den Bäumen. Aus den Augen, aus dem Sinn. ^^

    • Ich bin ungerne bei der Beerdigung der gelben Pestseuche dabei. Ich laufe lieber nachts über ihr Mondgrab …

  • Sodele. Schwarze Kerze feierlich das erste Mal wieder angemacht seit Januar. Fenster sperrangelweit offen, um Nacht und Kühle, dunkle Seelen verirrter Kältegeister einzulassen. Dazu etwas passende, tiefe Musik des unglaublichen Arvo Pärt: Das in Klänge geformte Zwiegespräch aus heller Frage und dunkler Antwort zwischen einem Menschen und dem Schnitter, dem Tod, bei einem Herbstlaubgang, der am eigenen Zukunftsgrab überraschend endet.

    https://youtu.be/FD0dH5gR8Zc

  • Sitz hier am offenen Fenster mit Kerze bei etwa 15 Grad. Verdammt ist das kalt lol Ich schwächel, was? ^^ Aber ist tatsächlich eine angenehme Kühle. Schmeckt erstmals nach Herbst. Vielleicht leg ich noch einen Mitternachspaziergang mit den Hunden hin. Ich spüre direkt, wie meine Seele milde und sanft wird. Die Daueraggro seit Mai legt endlich eine Pause ein.

  • Dämonid

    Den aktuellen 12z finde ich ganz nett. Die normal temperierte Phase scheint sich bis zum 9. September zu halten, zumindestens in meiner Gegend. Darüber hinaus ist im Gegensatz zum 06z alles neu gemischt. Der Hauptlauf hat mal wieder mit dem Kontrolllauf Plätze getauscht, sie nähern sich jedoch langsam an im normal temperierten Bereich. Die Nebenläufe zeigen z.T. wieder abstruse Dinge an. Bin ja mal auf den 18z gespannt

    • Dämonid

      12z–> Hauptlauf geht voll in die Hitze.
      00z–> Kontrolllauf zieht mit. Der Hitzebuclel in der Mittelfrist wird auch immer größer. Echt zum kotzen. Hoffe ECMWF setzt sich durch. Ansonsten wirds nochmal heiß

  • Kaltluftfanatiker hat in meinem La Nina-Artikel wieder etwas von Wetterleuchte gepostet, das absolut lesenswert ist, auch wenn ich derzeit die Meinung nicht in dieser dramatischen Form teile. Ich gebs mal hier auch weiter zur allgemeinen Erkenntniserweiterung der theoretischen Prognosemöglichkeiten: https://wetter-runde.de/thread-2045.html

  • Patrick

    Guten Morgen! 00z ein Alptraum? Was ist da denn plötzlich los ? Bitte nicht!! 🙁 Oder seh ich das falsch? Hinten raus alles auf Hitze!

  • Patrick

    Huch? 00z komplett in Brüllhitze mit 0 Niederschlag umgeschwenkt und fast alle gehen mit! Was ist da denn los?? Bitte nicht! 🙁

    • Tuettefell

      Ich seh es auch, leider…:-(

      • Patrick

        Ein Sofet hat unsere Herbstblase wohl zerstört…. 🙁 Aus…

        • Tuettefell

          Der blanke Horror… 🙁

          • Patrick

            Ja, ein Alptraum. Da es aber alles GKB ist, besteht die Hoffnung noch, dass die nächsten Läufen dieses Monster noch etwas nach unten korrigieren. Was ich aber allerdings bezweifle…

          • Autumn

            Also GFS sieht die totale Hochdruckdominanz mit Hochdruckbrücke, ECMWF sieht Tiefdruck. ….Na was de nu?

          • ECMWF geht nur bis +240 und hat den Hochdruckmist in seinen Prognosen noch gar nicht erreicht.

          • Autumn

            Laut GFS kommt der Hochdruckpief schon am 10. September. ECMWF sieht das nicht so. Alles noch Glaskugel.

          • Sind aber nur Ansätze. Der richtige Mist ist erst später.

          • Autumn

            also noch Glaskugelbereich. Kann sich noch ändern.

          • Autumn

            Neuer Lauf, neues Glück 😉

    • Autumn

      Aber ECMWF sieht die Sache ganz anders. Es ist noch nichts gegessen.

      • ECMWF hat den Prognosezeitraum wo das beginnt noch nicht erreicht …

  • Tuennemann72

    Also Leute; Hier ist der Lauf für meine Stadt / Region;
    http://www.wetterzentrale.de/de/show_diagrams.php?geoid=13169&model=gfs&var=93&run=0&lid=OP&bw=
    Quelle: wetterzentrale.de
    Wirkliche Piefhitze sehe ich hier nicht und Niederschlag ist (zumindest theoretisch);) auch dabei …. ^^

    • Tuettefell

      Naja es geht hier dann schon wieder über 25 Grad.
      „Normale“ 25 Grad gingen ja noch, da es aber hier nie normal
      sondern immer schwül ist, ist mir das doch schon zu piefig. 😉

      • Tuennemann72

        Über 25° sehe ich an maximal 2 Tagen … in meiner Region in der Realität…. im Süden können aus theoretischen 25° GF (Pief)s schnell 28° in der Wirklichkeit werden… das stimmt schon.

  • Autumn

    Hallo? Haben die GFS-Läufe einen totalen Dachschaden? Piefhitze open end ab 12. September? Naja, ECMWF sieht das glücklicherweise anders.

    • So einen Mist habe ich selten gesehen. Was soll das denn? Gottlob noch Langfrist …. Das ist der größte Sprung von einem Lauf zum anderen, den ich je gesehen habe.

      • Alpen Bezwinger

        Es gab aber dieses Jahr schonmal so eine starke Kehrtwende – im Mai! Ich weiß allerdings nicht mehr wann genau das war. Die Modellkarten zeigten lange Zeit eine Fortführung des eher kühlen Wetters vom Monatsbeginn als von einem Tag auf den nächsten das große kippen da war. Ja und dann kam ab der 2ten Mai-Dekade der Sommer. Zwar gibt es m.M.n. keine Wiederholung beim Wetter aber bei mir schrillen immer alle Alarmglocken wenn es eine durchgreifende, schnelle Änderung der Karten gibt, oft ist da was dran. Schaunmerma wo das hinführt…..

        • Stimmt. Es ist allerdings auch ein Zeichen der Modelle, denen noch viele Parameter fehlen.

          • Tuettefell

            Mich wundert ein bißchen,
            dass (bis jetzt) noch die ganzen Jubelschreie in den Portalen fehlen,
            so was wie:“ Hurra, Hitzewelle bis in den Advent…“
            oder so ähnlich. 😀

          • Autumn

            …weil noch überhaupt nichts in trockenen Tüchern ist.

          • Tuettefell

            Da warten die ja sonst auch nicht drauf… 😉

          • Autumn

            Es kann tatsächlich ein Ausreißer sein….. siehe ECMWF. Am 12.09. sieht GFS bereits Hitze während ECMWF Tiefdruck sieht.

          • Patrick

            Ausreißer? Fast alle Member gehen mit Richtung Brüllhitze vor allem im Süden, ECMWF hat den Zeitraum wie ich gelesen habe noch nicht mal erreicht.

            Meine Hoffnung liegt nur noch an den nächsten Läufen…

          • Wetterfee

            Genau so wie meine Lieblings- Unwörter ever:“ Bestes Badewetter“. Garniert mit Bildern von Sofetendeppen, die in irgendwelche urinverseuchte Schwimmbecken springen. Wie ich das HASSE!!!!!!!!

          • Autumn

            Ich auch. JEDES MAL, wenn die grauenhafte 3 vorne steht, sieht man garantiert ein Bild von irgendwelchen grinsenden und badenden Sofetendeppen.

          • Autumn

            Meine absoluten Lieblings-Unwörter sind: „Sommercomeback“, „bestes Badewetter“, „die Sonne lacht“, „Südwestwetterlage“, „Hochdruckbrücke“, „Omega-Hoch“ und „hochsommerlich“.

          • Wetterfee

            Oder : “ jetzt dreht der Spätsommer richtig auf“, “ der Sommer gibt Vollgas “ oder “ Herrlicher Spätsommer für alle“….

    • Huber Claudia

      Unglaublich, auf einmal ist wieder die Scheiße in den GFS-Läufen drin und wirst sehen der Dreck kommt auch so 🙁 Quelle: Wetterzentrale.de https://uploads.disquscdn.com/images/b4535cd2cd4a28018c8c1b3f8afd2b8b1d9adb25e95f2262d7b3816d71855183.png

      • Nee das ist fachlich eingeordnet nun mal wirklich nicht sicher. Ganz tief durchatmen. Wenns so kommt, muss es allerdings auch nicht wundern, oder?

        • Huber Claudia

          Danke für die Hoffnung Michael 🙂 PS: Ich finde es nur immer brutal, für den Laien, dass innerhalb von 1-2 Läufen der Hitzemist so massiv rein bricht. 🙁

          • Typisches Zeichen für Modelle, die letztlich nicht der Klimakatastrophe und ihren einzelnen Folgen angepasst sind.

    • Leon

      also so ein scheiß, dass ist ja unglaublich.
      ich war gerade etwas besser drauf und habe 2 Läufe nicht gesehen und dann kriege ich heute Morgen den Schlag in die Fresse.
      Wow, ich hoffe das sich das abschwächt

      • Autumn

        Das würde für unsere Region gut 27-28°C bedeuten, hoffentlich nicht schwül.

        • Leon

          ja hier stehen auch die 15 Grad in 850hpa im Süden sogar 17,5 Grad.
          Wenns mies läuft sind das da unten auch noch mal knapp 30 Grad

          • Leon

            aber das steht zum glück noch nicht fest.
            Schlimm siehts trotzdem aus

          • Autumn

            Ich hoffe, das wird noch abgemildert oder am besten weggerechnet. 30°C glaube ich nicht, dass es um die Jahreszeit noch wird, aber mit sowas wie 27-28°C dürfen wir ein paar Tage lang rechnen, wenn es mies läuft. Der einzige Trost ist, dass es durch die kürzer werdenden Tage nachts schon deutlich besser abkühlt.

          • Leon

            hust letztes Jahr ;-o

          • Autumn

            Das war ANFANG September. Ab 16. September stürzte es ab.

          • Leon

            das stimmt, aber der Sonnenstand ist in den 2 Wochen vom 1 bis zum 16 Dezember nicht grundlegend anders. möglich ist es schätze ich.
            Aber wir wollen (noch) nicht den Teufel an die Wand malen.

            Überraschen müsste es uns aber nicht

          • Autumn

            Anfang September sind es 2,5 Std. weniger Sonne, Mitte September bereits über 3 Std. weniger Sonne. Die Zeit läuft für uns!

          • Leon

            ja hast recht, aber die halbe Stunde ändert nicht viel.
            dann sinds halt statt 30 Grad 29,5°C.
            Gefühlt bleibt das mies

          • Autumn

            Am 20. September haben wir 4 Std. weniger Sonne!!! Es KANN also gar nicht mehr lange dauern…

          • Leon

            Ich schätze besser wird es zwingend.
            Aber die Treibhausgase kann man nicht ignorieren.
            Wir müssen im September halt leider mit solchen Sachen rechnen

          • Autumn

            Also die Prognosen laut 00Z Lauf sind bei uns maximal 27°C. Durch den niedrigen Sonnenstand muss man ja nicht mehr 15 dazuzählen sondern nur noch 12-13.

          • Leon

            aber GFS zeigt für den Süden im Mittel auf 17,5 in 1500m höhe.
            Das wären dann ca 30 Grad.

            Da es aber nicht sicher ist, ist Hoffnung Definitiv angebracht

          • Autumn

            ..und wenn: längere Hitzewellen sind ab Mitte September nicht mehr möglich. Anfang September, okay, ja: siehe 2016. Aber ab Mitte September geht´s definitiv so oder so bergab.

          • Patrick

            …denk doch mal an den September 2016, da hatten wir hier Mitte September noch 34 Grad. Möglich wäre das schon und die Läufe zeigen eine eindeutige Richtung. Ich bin gespannt was 06z bringen wird… 🙁

          • Peter

            Nichts besseres! Sieh selbst :-((

          • Patrick

            Krank. Mit 30 Grad und Dauersonne habe ich nach all den guten Läufe der letzten Tage echt nicht gerechnet. Was für ein kotz!! So schnell platzt die Herbstblase…!

          • Leon

            oh mann, ich wünsche dieses Jahr besonders dem Süden einen Schneereichen Dezember.
            Denn wenns La nina Einfluss gibt haben wir im Dezember noch Chancen

          • Autumn

            Danke. Dieses Jahr kriegen wir´s aber echt richtig besorgt! 🙁

          • Autumn

            Ist nicht mal so schlimm wie es aussieht: wären ca. 27°C, also schon mal keine schreckliche 3 vorne! 🙂

      • Wetterfee

        Geht mir ganz genau so. Da geht man entspannt und nichtsahnend ins Bett und dann DAS…:-((((((. Da ist das Wochenende ja schon mal gleich richtig für den Allerwertesten. Und mein Urlaub dann auch, ganz toll.

        • Autumn

          20. September 4 Std. weniger Sonne. Es dauert sicher nicht mehr lange…

          • Peter

            Wir hatten schon mal 29° im Oktober und fast 27° im November also da ist noch viel möglich, insbesondere in Zeiten der fortschreitenden Klimakatastrophe. Michael wird mir recht geben …

          • Allerdings. Im Hochofen von Wien ist es nochmal übler als Tropenhessen. Isso.

    • Dämonid

      Das sind so ziemlich die krassesten Sprünge zwischen den Läufen, die ivh je gesehen habe. Das sagt mir nur, dass die Berechnungen nicht mehr mithalten können. Da sollten sich mal Klimatologen und Mathematiker an einen Tisch setzen und den Algorithmus neu gestalten. Bleibt zu hoffen, dass ECMWF wiedee Hoffnung gibt.

  • Autumn

    Wisst Ihr was? Bei den letzten Läufen dachte ich noch: Das ist einfach zu schön, um wahr zu sein. So letzte Hitzeohrfeige bleibt aus….. Tja und nun? Wenn es blöd kommt, kriegen wir noch eine in die Fresse geballert so für „unterwegs“ in den Herbst ….:P

  • So, nach einer einwöchigen Reise nach England, wo ich der Hitze in Deutschland erfolgreich entkommen bin, melde ich mich auch mal zurück 🙂 Da ich das Verfolgen der Wettermodelle während dieser Zeit stark vernachlässigt und hier nur sporadisch mitgelesen habe blicke ich mit Entsetzen auf die aktuellen Modellläufe :O
    Beim 18Z dachte ich: „Ach der Hauptlauf wird nur ein blöder Ausreißer sein“
    https://uploads.disquscdn.com/images/f761be89c8d8382c230d3c809b03b6245ccafeb772f8b9e39562e0129defbc80.png
    (c) wetterzentrale.de
    Dann dachte ich: „Verdammt, der Hauptlauf hatte doch recht! Und wie zur Hölle können sich die Member so einig sein ???“
    https://uploads.disquscdn.com/images/e8c72129f19c4ea5e1dc267795a77fc4cf2b655548a5fd25b05ba9897d95e8af.png
    (c) wetterzentrale.de
    Zum Glück sieht das das ECMWF Modell noch anders. Hoffentlich relativiert sich der Hitzebuckel noch…
    PS: Im Gegensatz zu Kai Zorn hwäre ich mir nicht so sicher, dass die Hitze Ende August wirklich der letzte Hitzenachschlag war…..

    • England… hach ja… wenn ich jünger wäre und Friesland wäre keine Alternative, dann wäre England sicher ein Auswandern wert. Tolles Land, prima Leute, herrlich kranker Humor.

  • Patrick

    Der heutige Tag mal wieder regen- und temperaturtechnisch ein absoluter Reinfall. Vormittags 3 Tropfen, dann helle Wolken und nun wieder Sonne…sollte den kompletten Tag durchregnen. So viel dazu.

    • Kann mich ausnahmsweise mal nicht beschweren. Gewitterregen mit 22 Litern pro qm. Da lachen sich zwar Bayern tot drüber, für uns ist es eine Art Harvey-Effekt ^^

      • Lossoth

        Die „Nordbayern“ sind was Regen betrifft, genauso beschissen dran wie die „Südhessen“. Für uns sind 22 l pro qm grandios. Wir sind dankbar für jeden Tropfen.

    • Lossoth

      Also über den heutigen Tag kann ich mich nicht beschweren, ab Mittag geschlossene Wolkendecke und zweimal Regen so gegen 16.30 und eben wieder. Und ab 09.09 soll es wieder „schön warm“ werden (heul). Man hofft zwar, dass sich dieses Szenario noch ändert, aber da könnte ich auch hoffen im Lotto zu gewinnen.

    • Huber Claudia

      Wahnsinn und bei mir seit Donnerstag, mit ganz kurzen Unterbrechungen, Dauerregen .

      • Patrick

        Bei uns kommt einfach nichts an. Groß angekündigter Alpenstau-Dauerregen… wir hatten kaum was.

  • Peter

    Sieht ziemlich Scheiße aus ab 8.9. rum. Hitze ohne Ende …

    • Jetstream_Hagen

      Pax vobiscum!

      • Peter

        Bitte für uns arme Nicht Lateiner eine kleine Übersetzung anbieten :-))

        • Stefan

          Der Friede sei mit euch.

          • Genauer zum Nachlernen: Pax = Friede, vobiscum = mit euch, bestehend aus vobis = euch, cum = mit ^^

          • Stefan

            Nun, du weißt: Ich und Latein … ^^ Aber ich bin katholisch und war 10 Jahre lang Ministrant. Ein wenig ist hängen geblieben. ^^ Mehr jedenfalls als beim „Wir lesen jetzt den Caesar“ 😛

  • 12z bestätigt die Hitzekatastrophe. Die Einschläge kommen allmählich näher. Unfassbar. Nicht dass eine irgendwie halbwegs beschissene Lage Einzug hält, nee, gleich der absolute Worst Case völliger Extremperversion. Es ist einfach nicht zu fassen. Wenn das am Montag auch noch so in den Karten steht …

    • Dämonid

      ECMWF hat auch schon Omegaansatz bei 240h mit Tief im Westen und Hoch im Osten.
      GEM sieht es noch nicht so schlimm und prognostiziert großes Tief im Nordwesten mit Westwind.
      Hitze 25°+ ist jedoch wahrscheinlich gegen Mitte September.

    • Wetterfee

      Dann können wir uns alle ein Grab schaufeln. Aber es war ja zu erwarten. Aber trotzdem – wie verdammt nochmal kann das sein. Auf einen Schlag drehen die Läufe ab. Zum kotzen.

    • Jetstream_Hagen

      Ich hab noch nen Strick zuhause …falls es wirklich übel kommen sollte …

      • Quatsch, das ist für Sofetenluschen in Eiszeiten. Wir sind stark und stehen das durch. Danach kommt eh der Herbst. Und der Mist ist noch lange nicht sicher.

  • Jetstream_Hagen

    Jetzt komm ich gegen 20 Uhr von nem Wochenend-Bierchen nach Hause und muss so einen Dreck lesen …d.h. es ist also noch nicht vorbei …. ich geh dann mal kotzen …bin in 30 min wieder da …

    • Dämonid

      Ein Grund mehr die altuellen 14°C auszukosten und Kraft zu schöpfen für den (hoffentlich) letzten Kampf in diesem Jahr.

  • Wetterfee

    Also wir jammern hier schon auf hohem Niveau. Es gab bisher bei mir keine 37 Grad. Und wie man jetzt zum Beispiel bei WO hört, bin ich da gar nicht alleine. Selbst in der Schweiz hat es dieses Jahr bisher keine richtigen Hitzewellen gegeben! Viel schlimmer sogar : die Höchsttemperatur lag bisher bei nur 36,8 Grad :-(. Brrrrr, also da friere sogar ich. Da hilft wohl doch nur ein wärmendes Duschbad unterm Flammenwerfer. ..:-)

  • Leon

    Die Negativmeldungen lassen nicht nach.
    Der nächste Hurricane ist schon auf dem Weg und die Todesopfer in Bangladesh und Indien sind auf über 2000 gestiegen.
    beeinträchtigt sind 45millionen Menschen.

    Meines Erachtens eine neue Eskalationsstufe der Klimakatastrophe.

    • Leon

      was noch dazu kommt: Ein Naturschutzgebiet in Indien wurde so doll überschwemmt, dass zahlreiche Tote Tiger angespült wurden.
      Die Spezies ist bekanntermaßen vom aussterben bedroht und man hat die Sorge das es durch die Fluten geschieht

      • Wetterfee

        Schrecklich. Die armen Tiger. Und natürlich auch die Menschen. Aber in Indien gibt es ja nach wie vor das Kastenwesen. Und ich denke nicht, dass die Oberschicht von der Katastrophe betroffen ist. Und damit interessiert es wieder niemand. ..

      • Nicht nur ein Tiger, sondern auch noch 15 seltene Nashörner, sowie 185(!) Hirsche starben durch die Fluten im Kaziranga Nationalpark :((
        Allein im Juli starben schon 100 Tiere durch die Fluten.
        Wobei mir der Tod des Tigers besonders leid tut, da ich diese majestätischen Tiere schon immer besonders faszinierend fand.
        ( Quelle: http://www.aljazeera.com/news/2017/08/rare-rhinos-killed-floods-devastate-india-reserve-170820100608076.html )

        • 🙁 Es ist die Hölle auf Erden, was der Mensch direkt und indirekt mit seiner Verantwortung für Natur und Tier treibt. Ein Holocaust ist nicht mal das richtige Wort dafür.

  • Stefan

    Der September, der kann alles, Sommer und Herbst innerhalb weniger Stunden. Heute eindrucksvoll bewiesen. Am späten Vormittag bin ich in den Garten, einen maroden Busch ummachen. Bedeckt, 17 Grad, ok. Am frühen Nachmittag kam die Sonne raus und es wurde sofort unerträglich: https://uploads.disquscdn.com/images/b975d2944590a28b09cf1484424e6d889d6c4726c2d3b50a89f6b6a741a75446.jpg

    Ne halbe Stunde später begann der Regen. Ich liebe Regenüberraschungen, die nicht angekündigt wurden.
    https://uploads.disquscdn.com/images/2e2162acec2792c612fdd4c8106993871a78609baa41989ef9ae6de388fc1119.jpg

    Insgesamt hat es 14 Liter gegeben. Nicht schlecht. Weiter unten habe ich gelesen, bei Micha in Rüsselsheim waren es sogar 22 Liter. Sauber. Gratuliere. ^^

    Fazit: Ein Herbsttag mit einer schönen Regenüberraschung und einem anderthalbstündigen Sommeranfall. Passt.

    Was soll ich zu den Modelldebilitäten sagen. Am besten nix, heute früh habe ich beschlossen, mich vor Montag nicht darüber aufzuregen 😉

    • saubere Belege und mit den Modellen habe ich mich auch noch nicht so richtig aufgeregt. Irgendwie kann ich den Wahnsinn (noch) nicht glauben.

      • Stefan

        Zumal der HL im 12Z schon wieder das Zucken anfängt. Der Murks in der Langfrist ist reichlich surreal. Mal sehen. ECMWF sieht nach dem nächsten WE weiterhin noch eine Kühllage.

        • Tuettefell

          Hinten raus ist meistens fürn A…. 🙂

  • 13 Grad. Keine Ahnung wann ich das nachts zum letzten Mal vor Mitternacht hatte. Vermutlich April… Herrlich!

    • Jetstream_Hagen

      ja so war es bei mir heut den ganzen Tag …… wie ich das liebe, Mann! ..meine ‚Erkältung‘ oder die temporäre immunologische Defiziens führe ich auf die überschwängliche Freude aufgrund der Wetteränderung zurück – das hat meinem System einfach punktuell zuviel Energie abgezogen… habe jedenfalls letzte Nacht eine ‚Spontanheilung‘ erfahren …alles wieder ok … und 30°C werden es NICHT mehr ….evtl. 25-27 ….und keine Schwulitäten bezügl. Luftfeuchte … ich sehe hier im SL jedenfalls NOCH keine Apokalypse ……. ok …ich weiss natürlich ..ich bin nicht der Hardliner … mir reicht es aber wenn keine 3 mehr davor steht ..und wenn ich nachts net kotzen muss ….

      • na also, geht doch ^^

      • Autumn

        Genau so geht es mir auch. Mir reicht es, wenn keine 3 vorne steht und es keine Schwulitäten in der Luft gibt. Vor allem nachts ist mir wichtig, dass es abkühlt. Wenn es nicht so ekelhaft piefig wäre und es nachts erträglich wäre, dann hätte ich auch mit 28°C oder der 3 vorne für kurze Zeit keine Probleme im Sommer. Aber meist kommen solche Temps im Sommer mit Tropennächten und Taupunkten daher, die zum kotzen sind. Dieses Jahr wird es keine 3 mehr vorne geben, denke ich.

    • Stefan

      Ja, es ist zum genießen! Hier bei mir 11,5 Grad. Wie oft habe ich um diese Zeit schon herumgeflucht, weil es immer noch nicht unter 20 war. 😛

      • Jetstream_Hagen

        23 Uhr …9°C …ich liebe es …….

        • Stefan

          10,5 jetzt. Net schlecht für den Rand von Ofenhessen.

          • Jetstream_Hagen

            Ich freue mich für alle Ofen-Hessen – für die verdiente Abkühlung … ausser den dort ansässigen Sofeten …. sicher kauern sie verstört in irgendeiner Ecke …. mit ner Wolldecke ….. in Agonie verfallen …. nur kennen sie diesen Begriff nicht …..^^ Sicher wollten die am Wochenende draussen grillen …..und Bierkönig-Musik geniessen …nun ja …. sollen sie den Schweinebauch einfach roh fressen^^ ok ok ..ich wollte ja gesittet schreiben und nicht mehr fluchen …das war dann das letzte mal …sry

          • Stefan

            Die könne mich mal, die blöden Sofeten. ^^
            Mich wundert nur, dass es hier noch nicht nach Ofenfeuer stinkt.

  • Thomas U.

    Kein Klimamodell wird die kommen Tage korrekt abbilden können. Durch die unglaublich zahlreichen und riesigen Waldbrände der letzten Zeit haben sich verdammt viele Partikel in die Stratosphäre „verirrt“. Das wird den Strahlungshaushalt spürbar verändern, was in den Modellen nicht berücksichtigt wird. Ich rechne damit, dass die „Horrorberechnungen“ nicht zutreffen werden.

    • Jetstream_Hagen

      So do I…..

    • Da hast du recht. Ich verfolge das auch schon einige Zeit. Die Partikel sind inzwischen mehrfach nachgewiesen. Die Auswirkungen sind jedoch unklar.

  • Leon

    Die 18z Läufe haben sich ein wenig beruhigt. Und der Hauptlauf ist wieder munter auf Schaukelkurs.
    (c) Wetterzentrale.de

    https://uploads.disquscdn.com/images/328c70f6886c0d277fcf1c7b9b7a0298ea9fa41ab03bc98c59212091b98d4d6e.png

  • Dämonid

    Sonntagmorgen, ich geh raus -> Außenthermometer zeigt erstmal 3 °C an und ich sehe meinen Atem. Man hätte denken können, es wäre Oktober, nur der Raureif fehlt. Herrrrrrlich, sag ich euch.

    • lol abseits Ofenhessens sind schon wieder seltsame andere Planeten ^^

    • Patrick

      Krass. Sowas würde ich auch gern wieder erleben. Hier der übliche Sonne statt Regen Quark.

    • Leon

      3°C ? wow dein ernst? Ich bin froh wenn es mal nachts im Dezember so kalt ist

      • Dämonid

        Ja, aber ich muss dazu sagen, dass wir ziemlich versteckt von Hügeln umringt in einer „Kuhle“ unser Grundstück haben. Dazu kommt, dass das Grundstück etwa 2 -3 km vom Dorf entfernt ist und eher im Wald liegt. Siedlungen, vor allem größere Städte und Größstädte sind natürlich absolute Wärmespeicher. Dazu hatten wir klaren Himmel, sodass die Wärme schön abstrahlen kann.
        Ich bin da jetzt auch kein Experte, aber diese Faktoren werden ihre Rolle gespielt haben. Ist aber auch extrem selten für Anfang September.Gegen Nachmittag kamen wir übrigens auf 18°C.

  • 00z bringt wieder Normalität und zeigt, dass GFS wohl irgendeinen Sofetenanfall hatte … https://uploads.disquscdn.com/images/5ff3ce6ddab1074f0c48d09607c67ef29fedfed9b0decba8d9da27c1f72a20b3.png
    (c) http://www.wetterzentrale.de

    • Tuettefell

      Sofetenfieberanfall… 😀

    • Stefan

      Ich habe wohl gut daran getan, gestern zu beschließen, mich erst einmal nicht aufzuregen. ^^

    • Autumn

      Hatte ich mir fast gedacht, dass das nicht so bleibt, zumal ECMWF immer noch Tiefdruck sieht. Es ist noch gar nichts in trockenen Tüchern!

    • Dämonid

      Das ist spannend. Wir haben Ende nächster Woche dieses Monster-Atlantikhoch, dass ähnlich wie jetzt für Herbst sorgt. Dann kommt aus Grönland dieses Tief, was sich nach Südosten Richtung GB durchbohrt und das Atlantikhoch nach Süden verdrängt. ECMWF berechnet es genauso wie GFS. Die Frage wird sein , wie weit es nach Süden vordringt. Momentan siehts nach Westwind aus. Die letzten Läufe war das Tief südliche und brachte Südwest bis Süd mit einer Omegalage, aber ich denke nicht, dass wir ne Omegalage abbekommen.
      Vielleicht bleibt das Atlantikhoch stark und verdrängt das Tief weiter nach Norden für ne Nordwestlage.

  • Tuettefell
    • Holger

      Wie geil ist das denn… ROFL! Sofetensattel der Saison…

    • Leon

      was viele Sofeten nicht Wissen: Wärme bekommt dem Männlichen Geschlechtsorgan nicht sonderlich gut. Da ist die Unfruchtbarkeit vorprogrammiert…
      Tja, natürliche Auslese halt 😀

      • Stefan

        Deswegen benutze ich auch die Sitzheizung (Eierwärmer) nicht .^^

        • Sitzheizung??? Puca mi kurac!

          • Stefan

            war serienmäßig …

          • hab ich auch ^^ Meine Frau und meine Mutter freuts. Immer diese Frauenprobleme. Blasenentzündung. Habe ich noch nie in 47 Jahren gehabt. Meine Frau gefühlt jede Woche ^^

          • Stefan

            *g* Frauen sind da anfälliger. Ich hab sowas auch noch nicht gehabt. Naja, ich habe die Sitzheizung letztens nach dem Taunus-Regenausflug sogar benutzt. War ganz angenehm mit einem nassen Bobbes. ^^ Aber nur auf Stufe 1 lol

          • hehe na ja gut mit nasser Hose ist das ganz praktisch, da kann man Hodennebel im Auto erzeugen 😉

          • Stefan

            den killt die Klimaanlage … ^^

            Oh Oh, die Bombe in Frankfurt macht Zicken … beim zweiten Zünder ist die Sprengkapsel abgerissen und drin geblieben … Meine Fresse.

          • Ups. Au backe. Vorteil wäre man könnte endlich mal vernünftige Straßen in der Innenstadt bauen 😛

          • Stefan

            Jetzt haben sie wohl alle drei Zünder draußen allerdings stecken 2 Sprengkapseln noch drin.

          • Jup ich sehs bei der FR

          • Den Job möchte ich wirklich nicht haben. Respekt vor den Männern!

          • Stefan

            Ja, größten Respekt. Ich könnte das nicht., hätte viel zu viel Schiss. Mit schwitzigen, zittrigen Fingern an Bombenzündern herumfummeln. Das würde schief gehen … ^^

          • Stefan

            der hr überträgt schon seit heute früh live. Jetzt haben sie einen Zeitzeugen vor der Kamera, ein Frankfurter Original: Zitat. „Isch glaub die Engländer habbe die Zünder absischtlisch so gebaut, dass mir die net so einfach entschärfe könne, die wusste damals schon vom Brexit un wolle jetzt ganz Frankfort sprenge, damit alles in London bleibt“ lol Frankfurter Galgenhumor.

          • muahhahahaha

          • Stefan

            Jetzt bringen sie eine Doku. Mit drei Damen aus Rüsselsheim … ^^

          • Oh je. Schwarzgebrannte Sofeten? Oder die mit den Kopftüchern (90% Einwohneranteil) 😛

          • Stefan

            Die Kopftücher haben wohl kaum den Krieg hier erlebt. ^^ Ist ne Doku über die Bombardierungen auf Hessen, auch auf Rüsselsheim.

          • Ah. War auch vor meiner Zeit ehrlich gesagt. Ich habe von meinen Eltern nur die Angriffe auf Hamm berichtet bekommen und wie mein Vater in Ostfriesland nachts vor Tieffliegern geflohen ist, die gezielt Jagd auf Deutsche Zivilisten gemacht haben …

          • Stefan

            Jo, was für eine Scheißzeit.

          • Ich habe das Gefühl, dass die üblen Zeiten wiederkommen. Irgendwann in unserer Lebenszeit. Es kommt eh, wie es kommt. Das Los der Zeitzeugen.

          • Stefan

            Dieses blöde Gefühl habe ich auch.

            Apropos blöd. Vorhin haben sie im Fernsehen appelliert, dass man doch bitte nicht auf der gesperrten A66 rumrennen soll. Da stehen zig Krankenwagen und Einsatzfahrzeuge herum und würden im Ernstfall natürlich losfahren. Kinder sollen auch auf der Autobahn rumgerannt sein … Argh! … Und die Lusche von Fernsehen rennt mir einer Jacke rum.

          • Ich frage mich dann immer, woher diese Dummheit kommt. Ich käme nicht mal in 10.000 Jahren darauf. Weder als Kind noch als Erwachsener. Wieso gibt es solche Leute? Ich werde das nie kapieren. Mit Obrigkeitshörigkeit kann es nichts zu tun haben, weil darunter leide ich nicht ^^

          • Stefan

            Wir dürfen nicht von unserem Verstand ausgehen. Es gibt Leute, die sind so dumm, dass man es nicht glauben mag. Ich hab mit derlei Klientel auch hin und wieder beruflich zu tun. Es ist schon gruselig.

          • Ja ich auch aber ich begreife es immer wieder nicht. Seit so ca. 40 Jahren schon.

          • Stefan

            Es ist nicht zu kapieren. Genau so wenig wie diese Gaffer auf der Straße, die Unfälle mit dem Handy filmen. So was würde ich NIE machen. Auch keinen Blechschaden. Das geht gar nicht. Und du kannst dir sicher vorstellen, wo ich solchen Leuten das Handy … aber lassen wir das .

          • hehe. Vielleicht ist es letztlich dann richtig und konsequent, dass solche Hohlbirnen letztlich die Konsequenz ihrer Dämlichkeit spüren. Leider ist es jedoch umgekehrt (Gaffer, Unfallgasse etc.). Wenn ich durch solche Dämlichkeit mal sterben sollte, komm ich als Zombie zurück …

          • Michael Wax

            Sei froh. Hatte ich einmal in meinen mittlerweile 45 Jahren. Da hast Du das Gefühl, beim Pinkeln kommt Stacheldraht garniert mit Reiszwecken!

          • Wetterfee

            Klimper??? BE habe ich GsD bisher nicht gehabt, wohl aber mein Lilly Sternchen. Ist -egal ob Tier oder Mensch – wohl sehr schmerzhaft. Klimper….sind dann übrigens 10 EUR

          • hehe jup. Hat aber auch anatomische Gründe. Die Blase liegt näher am Außenbereich bei Frauen habe ich mir sagen lassen, weil wir haben ja noch ein Verlängerungsrohr und so ^^

  • Stefan

    Heute eine neue Fritzbox angeschlossen Dabei hat wohl die Sicherungsdatei aus der alten Fritzbox die Daten nicht korrekt übernommen und mir wurde das Internetpasswort gesperrt. U pičku materinu! Jebote Telekom! Also da angerufen. Und jetzt das Wunder. Nach dem üblichen Computerblabla kamen 10 Sekunden Warteschleife und es war jemand dran. Der hatte zwar erwartungsgemäß keine Ahnung, hat mich aber an die Technik weiter verbunden. 12 Sekunden später war jemand vom Techniksupport dran. Problem erkannt, Passwortsperre aufgehoben, ich hab das Passwort auf dem 11 Jahre alten Telekomzettel eingetippert, geht wieder. Problemlösung bei der Telekom in 2 Minuten und das an einem Sonntag. Ich bin platt. Ich mecker so schnell nicht mehr über die … 😉

    Wetter hier; Mittlerweile bedeckt und 16,5 Grad. Ein Traum, passt. ^^

    • Das sind Momente, wo man denkt, man lebt gerade in einer Art Paralleluniversum, in das man unbemerkt durch ein telefonisches Gravitationstor gelangt ist, gell ^^ Hatte ich aber auch. Die Umstellung von ISDN auf Internettelefonie hat ohne jegliche Probleme funktioniert durch den Techniker und läuft seitdem (letztes Jahr) perfekt.

      Hier leider ganztägig Dauersonne und 24 Grad. Aber hab eh alles verschlafen lol

      • Stefan

        hehe.
        Hier dann auch. Aber jetzt ist die Plasma-Pička allerdings hinter den Bäumen verschwunden und gleich wird es etwas kühler. ^^

      • Jetstream_Hagen

        Hatte letzte Woche Post von der Telekom erhalten – mit dem Hinweis, das Ende September mein ISDN-Vertrag ausläuft bzw. nicht mehr verlängert wird, wegen Umstellung auf IP-Telephonie. OK, kann man nix machen. Hatte eben nur keinen IP-Telefonie fähigen Router (hatte einen Linksys mit aufgeflashter Linux DDWRT Firmware) und hab mir dann vor ner Woche die 7490er Fritz! Box gekauft und gleich noch 3 Fritz! Fon C5 Mobilteile – also Material für ca. 380 Euro. Ok, alles installiert und eingerichtet (immer noch über ISDN), Internet und Mobilteile funktionieren, alles wunderbar. Habe dann noch die Telekom angerufen und denen mitgeteilt, dass ich in den Magenta S Tarif wechseln will, aber keine Telekom-Hardware benötige. Ok …mir wurde mitgeteilt, dass ich dann per Mail die Auftragsbestätigung erhalten werde. 3 Tage später trudelte die Mail ein mit dem Termin für die Umstellung auf IP-Telefonie – 01.03.2018^^ Nun gut …muss ich halt warten … das das jetzt noch so lange dauern muss …..bin mal gespannt ob die 16000er Leitung ausreicht für ne ordentliche Qualität bei der IP-Telefonie ….aber schon cool, was man über die Fritz-Box alles so einstellen kann …

        OK, Wetter : war den ganzen Tag wechselhaft bei 20°C — ab und zu mal Sonne …sehr gut so …

        • Stefan

          Dito bei mir. Ich hab das alles aber im Internet gemacht und bestellt. Termin ist bei mir der 15.09. Telekom Hardware will ich auch nicht. Die genannte 7490 hab ich auch.

          • Klar. Wer will schon Telekomzeugs. Der Techniker hat aber brav die Fritzbox verwendet obwohl irgendwo zu lesen stand „Es wird nur Originalhardware von Telekom konfiguriert“. Totaler Quatsch.

          • Stefan

            Hmm, Techniker werde ich keinen brauchen.

          • War nicht privat hier, sondern für die Praxis ^^

          • Stefan

            Ja, dann … Naja, die Box läuft ja, wenn das dann umgestellt wird, fliegt der Splitter raus und gut ist es. (sollte es zumindest sein)

          • *g* fang schon mal an zu beten. Ich hör jetzt schon die Flüche ^^ Leg dir unwichtige Wurfgegenstände schon mal bereit, nicht dass die Fritzbox dann durch die Scheibe fliegt lol

          • Stefan

            Hmm, bislang hat das immer ziemlich problemlos funktioniert. Aber man weiß ja nie. Ich kenne auch die Horrorgeschichten von Bekannten. Dabei handelte es sich aber meist um Telefónica Gedöns.

  • *gg* passende Metapher für jeden Sommer finde ich. https://twitter.com/Lokoschat/status/904379203080081408

    • Stefan

      Hehe. ^^

  • 12z. GFS auf Hitzebuckelwellenkurs, ECMWF völlig anderer Meinung. *verfällt wieder in den Wartemodus*

    • Leon

      Aber eben nur auf Wellenkurs. Nicht Dauerhitze, hoffentlich… . Und hoffentlich hat ECMWF recht.

    • Stefan

      Naja, da wird es noch das ein oder andere Auf- und Ab geben in der nächsten Zeit. Die Blöd-Zeitung ruft ja mal wider den Altweibersommer aus.
      Ich genieße jetzt erst einmal die abendliche Kühle. Man muss es auskosten. ^^

      • Leon

        Hmm das hab ich auch schon wieder gesehen… Aber umso besser, denn wenn man jetzt schon etwas festlegt, was man momentan nun wirklich noch nicht kann, kommt es meistens anders ;)^^
        Und die BILD ist nun mal die Sofetenpresse Nr. 1. Den gönn ich’s umso mehr, dass es nicht so kommt…!

    • Dämonid

      Man kann den Zeitraum ab 09. September einfach kaum einschätzen. Dieses Tief über Großbritannien ist in einigen Lagen extrem massiv und deckt fast ganz Nordwest- und Nordeuropa ab, in anderen bleibt es lokal über GB. Kleinste Änderungen nach Norden oder Süden entscheiden über Hitze oder Kälte.
      Wir müssen da echt warten und das im Laufe der nächsten Woche beobachten. Jeder Lauf und jedes Modell sagt was anderes.
      Ich persönlich freue mich auf jeden Fall über den Kältebuckel um den Donnerstag.

  • Sieht derzeit so aus, als würde der 18z ECMWF folgen. Ist aber noch am Berechnen. Bisher grandioser Lauf.

  • Peter

    18z ist genial, zu schön um wahr zu werden …

  • Autumn

    Kinder, auch der 00Z ist ein Traumlauf und geht mit ECMWF konform. Als positiv denkender Mensch würde ich (fast) sagen: Es ist vorbei! Der Herbst ist da! :)))

    • Tuettefell

      Dass es so toll wird, glaube ich zwar ebensowenig wie an neue Brüllhitze,
      aber wenn es irgendwas in der Mitte wird ist es auch ok.
      Beständig ist in diesem Jahr nur die Unbeständigkeit…:-D

      • Autumn

        Ich denke, es wird auf durchschnittliche Temperaturen hinaus laufen, vielleicht ab und zu etwas wärmer und dann wieder kühler als das Mittel. Aber eins kann man sagen: DER SOMMER IST GELAUFEN!!

    • Huber Claudia

      Gerade gesehen, ein Wahnsinn 🙂 Wir werden doch nicht einmal Glück haben und Kälte wird weggerechnet …

    • Wetterfee

      Ja, der 00z ist zum Einrahmen und an die Wand hängen:-) Aber soooo schön wird es wohl nicht bleiben fürchte ich. Hab gestern überlegt, ob ich den Hotair-Stop am Fenster wieder abmontieren und meinen kleinen Pinguin in sein Winterquartier verfrachten soll…Hmmm, bei den beiden letzten Läufen könnte man wirklich ernsthaft die Sache in Angriff nehmen. Aber ich warte lieber noch ein paar Tage. Ab Mitte September sollte es definitiv rum sein.

      • Autumn

        Ich habe mein Klimagerät bereits in sein Winterquartier geräumt und der Hot-Air-Stop ist abmontiert. Habe mir am Freitag Gemüse und Obst der Saison (Herbst) gekauft und bereits einen leckeren Herbsteintopf gekocht. Allerdings habe ich die Sommerkleidung noch nicht eingemottet und die Herbstgarderobe befindet sich noch in seinem Sommerquartier, damit warte ich auch noch ein wenig ab. Aber wenn das so weiter geht, werde ich den Wechsel in meinem Schrank bald vollziehen :)))

        • Stefan

          Nee, das habe ich noch nicht gemacht. Ich trau dem ganzen noch nicht so recht.

          • Wetterfee

            Ich auch nicht. Wir hatten das ganze ja schon mal- erst wunderbare Kühl-/Herbstläufe und dann zack- Hitze von Montag bis Mittwoch letzte Woche. Wobei die Wahrscheinlichkeit von (längeren) Hitzeepisoden mit jedem Tag weniger wird.

    • Stefan

      Haha, der ist in der Tat zu schön um wahr zu sein. Kühle und Regen gem. Hauptlauf bis Mitte September. Das ist wahrscheinlich genau so eine Blase, wie die Ultrahitzeläufe am Samstag.

  • Stefan
    • Dämonid

      Mein Grinsen wurde immer breiter, als ich mir zuerst den 18z und dann den 00z ansah 😀

      • Leon

        Und als ich eben den 06z öffnete, bin ich fast aufgesprungen vor Freude ^^

    • Autumn

      Da GFS und ECMWF jetzt konform gehen, bin ich positiv und zuversichtlich. Es kann natürlich noch etwas in Richtung wärmere Temperaturen rutschen, aber nicht mehr in Richtung Brüllhitze und dergleichen….

      • Stefan

        Ich bin zwar noch skeptisch aber auch verhalten positiv gestimmt und momentan völlig entspannt.

        • Trifft meine Einstellung exakt.

          • Stefan

            Alleine die jetzt recht kühlen Abende sind „Wellness“ pur. Nicht dieses hysterische aufs Thermometer glotzen alle 5 Minuten und dann die Flucherei, weil es immer noch nicht unter 20 geht. ^^ Das macht mürbe.

          • Jetstream_Hagen

            Fluchen ? Also ich hab noch nie geflucht!^^

          • U picku materinu 😉

          • Jetstream_Hagen

            lol

          • Ich hab mir vorgenommen, jetzt jeden Abend mit den Hunden nach Sonnenuntergang rauszugehen, schadet auch gesundheitlich nicht (mehr).

          • Stefan

            Hunde habe ich keine aber ich gehe auch abends immer mal raus, um eine kleine Runde um den Block zu drehen. Sehr angenehm. Heute früh habe ich sogar ein dünnes Sweatshirt drüber gezogen. ^^

          • Lusche lol 😉 Na ja gut, die Temperaturdiskrepanzen von Ofenhessen zum Rand werden im Herbst jetzt wieder von einem leicht zu überspringenden Bächlein zu einem meilenweiten Abgrund ^^ Aber ich beklage mich nicht. Heute morgen 13 Grad ist ok.

          • Stefan

            Hm, wieso wusste ich, das das Wort Lusche kommt? .. ^^
            Ja, am Flughafen waren es auch so um die 13 dann. Der Pulli ist auch im Auto geblieben.

    • Patrick

      06z ebenfalls ein Traum. Beruhigend. *träum* so soll es bitte bleiben!!!

  • Rob Dukes

    Nach zwei grauen Tagen hier schon wieder die grelle Ekel Sofeten Fackel!! :((
    Kann sich diese nicht mal für länger verziehen ??

    • lol was für graue Tage? ^^

      • Rob Dukes

        Korrektur: Relativ graue Tage! ^^

    • Stefan

      Ts, ts immer dieses Gemecker übers Wetter … ;-))

  • Sodele. War jetzt mal probeweise 1 Stunde draußen. Brüllsonne, 22 Grad, in der Sonne so ca. 27, geschwitzt wie ein Schwein, festgestellt dass das Wort „Fitness“ auf mich nicht mehr zutrifft nach 4 Monaten Sommergefängnis, ebensowenig wie das Wort „Herbst“ auf die kommenden Tage (abgesehen von der Nacht). Dann wird jetzt auch mal sportlich und esstechnisch reduziert der Herbst eingeläutet – wenngleich auch erstmal sportlich nach Sonnenuntergang bis Mittwoch inklusive. Ab Donnerstag wirds besser.

    • Stefan

      Genau die gleiche Erfahrung habe ich ja auch am Samstag gemacht. Sobald die Sonne knallt, wird es heiß. Die hat noch „zu viel Kraft“ im September. Heute morgen war es bei uns 7,8 Grad, das war ziemlich geil, das hat es hier gefühlt seit Mitte Mai nicht mehr gegeben. Auf dem Balkon ist mir dann doch ein wenig kühl geworden nur mit Shorts und T-Shirt. 😉

  • Leon
      • Leon

        Tja der altbekannte Norden lässt Grüßen ;)^^

        • Patrick

          München hingt immer noch irgendwo bei 10 ^^

      • Winterfan

        Sowas soll mal im Winter passieren, und nicht immer im Herbst oder Ende April ^^
        Der 12er noch Mit Hügeln und Tälern, der 6er Plattgebügelt auf ein niedriges Niveau

        • Autumn

          Sowas soll im Sommer passieren 😉

          • Stefan

            Es ist zu jeder Jahreszeit großartig, keine Frage aber im Sommer erlaubt es so etwas ähnliches wie Leben und nicht nur dieses elende „Vor sich hin vegetieren“. ^^

          • Autumn

            Genau das! Dann kann man im Sommer nämlich auch etwas machen und zwar ohne dabei Höllenqualen zu erleiden. Der Sport ist jedes Mal eine grausame Tortur!

          • Ich gebs ungern zu, aber Sport ist bei mir auch bei 40 Grad von der Psyche möglich. Ob ich jetzt bei 20 Grad schwitze oder bei 40 ist kein Unterschied. Nur bin ich mittlerweile durch zu viel Faulsein so unfit, dass es körperlich nicht mehr geht bei den Temps ^^ Früher bin ich auch bei 40 Grad wütend durch den Wald gejoggt, hatte dadurch sogar mehr Power lol

          • Stefan

            Wann früher? Vor 25 Jahren? lol

          • lol vor 17.

        • Naja die Kühle kommt eher durch West- bis Nordwestlagen. Im Winter bringt das eher Milde – dort brauchen wir dann eher Luft aus Nordnordwest bis Ost 😛

  • Hä ? Was ist denn mit dem GFS – Modell zurzeit los ? Vor wenigen Tagen worst – case Szenarien und jetzt auf einmal unterdurchchnittlich ? Dem ECMWF Modell muss man aber zugestehen, dass es fast durchgängig Kühle berechnete. Sehr bemerkenswert, kann gerne so weitergehen. ^^
    Erstaunlich ist auch, dass das Temperaturmittel des Septembers bereits jetzt zum Monatsanfang(!) im Minus steht.
    https://uploads.disquscdn.com/images/3ca71a016af0991aec9e5ac54f77e85e3b188fdd13148e36564dd0ed23a70222.jpg
    (c) Bernd Hussing http://www.bernd-hussing.de/klima.htm

    PS: Heute morgen war es auch richtig schön frisch und klar bei nur 7°C :O
    In einigen Hochlagen gab es heute schon Bodenfrost ( Tiefstwert Marienberg – Kühnheide mit -5,5°C !!! ) !

    • Leon

      Das war aber in letzter Zeit öfters so, dass das Mittel Anfang des Monats unterdurchschnittlich war, was sich allerdings später als wieder mal zu warm entpuppte..

  • Auch die Sonne spielt ein klein wenig verrückt. Statt sich in ihren Weg ins Minimum zu fügen, dreht sie mit Sonnenflecken durch. Ist aber nur eine Phase 😉

    http://space-env.esa.int/Data_Plots/noaa/ssn_plot.gif
    (c) http://space-env.esa.int/index.php/Daily-Sun-Spot-Number.html

    • Leon

      Hoffen wir mal, dass es „nur eine Phase“ ist^^

  • Stefan

    Bimbesrepublik Deutschland. Hier im Bürogebäude, direkt unter unserem Fenster hat heute nachmittag irgend so eine seltsame Figur einen Koffer neben den Mülleimer abgestellt und ist weggegangen. Hmm, herrenloser Koffer? Flughafen? War da nicht was?. Also haben wir hier den Sicherheitsdienst angerufen. Der Typ sagte, er hat niemanden hier, da müssen wir die Landespolizei anrufen. Aha und die Bundespolizei? Ja, die ist nur für den Flughafen und den Bahnhof zuständig. Zweiter ist ist zwar nur 20m entfernt aber ist ja egal. Beim zuständigen Polizeirevier ist erst mal keiner dran gegangen, beim dritten mal schon. Aja, wir kommen mal vorbei. Das ganze hat ca. 20 Minuten gedauert. Zwischenzeitlich ist ein Penner gekommen, hat den Koffer gesehen und hat ihn mitgenommen. Polizei ist keine mehr gekommen. Wahrscheinlich hat denen einer gesagt, dass der Koffer mittlerweile in Richtung Terminal unterwegs ist … Naja, da ist dann ja wieder die Bundespolizei zuständig … Ich wundere mich hier mittlerweile über gar nichts mehr. Aber etwas nervös wird man dann schon, wenn einer einen Koffer 6 m unter einem abstellt …

    • Ja willkommen in der bunten Republik von Frau Merkel und den Gefährdungen, die es anderswo gar nicht gibt. „Du schaffst das!“. Und wenn du draufgehst, gibts nicht mal einen Besuch der verantwortlichen Frau Merkel bei deinen Angehörigen. Nur Schweigen und Ignorieren. Und die deutschen (!) Opfer dieser Politik gehen mittlerweile bereits in die tausende. Kein Witz. In solchen Momenten versteht man am eigenen Leibe was eigentlich alles an Abstrusitäten in diesem Land aktuell stattfindet. Das Behördenzuständigkeitsroulette ist da nur eine ungewollt satirische Fußnote.

      • Jetstream_Hagen

        Es wird aber immer ‚den Opfern gedacht‘ und ‚man steht fest an der Seite der Betroffenen‘ ….. was für eine großartige Hilfe ……

        • Genau. Jeder andere Politiker früherer Zeiten wäre allein aus Gründen der Ehre schon lange, sehr lange zurückgetreten.

      • Stefan

        Tja, und die Leute wählen sie. Ok, was hat man für eine Alternative? Ehrlich gesagt keine. Die Luftpumpe Schulz ist mit Sicherheit keine und auch das was sich Alternative nennt, ist es nicht, Mit Parolen wie Ausländer raus schmeissen und früher war alles besser löst man keine Probleme . Und Klimawandellügner sind sowieso nicht zu gebrauchen … Aber wie soll sich was ändern? Das Volk will doch genau dieses Weiter so. Ist doch alles supi, hat doch jahrzehntelang bestens funktioniert. Das sich die Welt weiter dreht, kapieren die nicht.

        • Politisch ist die AfD sehr wohl eine Alternative, auch wenn man sich die hervorragende Arbeit in den Länderparlamenten ansieht. Sie sagt auch nicht, dass man Ausländer rauschmeißen soll, sondern sinnvoll integrieren. Guck mal ins Parteiprogramm. Aber der Klimalügnermist ist dann letztlich das Allerletzte. Klimalügner haben sich bei denen eingekauft …

          • Stefan

            Ich weiß nicht … beim Thema AfD kommen wir nicht zueinander. ^^
            Das was ich bislang aus dem Wahlprogramm von denen gelesen habe, kommt mir immer so vor, wie ein Zurück in die alte Bonner Republik. Und als erstes sollten sie mal diese ganzen Spinner wie diesen Höcke entsorgen.

          • Jetstream_Hagen

            Warum wird denn die Linke noch nicht mal ansatzweise erwähnt ? Jedenfalls die einzige Partei, die gegen den zunehmenden Sozialabbau was unternehmen will ..ok ..ich geh nicht 100% mit allem von denen kongruent, aber erwähnen sollte man sie als ‚Alternative‘ doch auch mal … aber meistens hört man von den Bürgern, dass seien die Nachfolger der SED, Kommunisten etc. …jedenfalls kann ICH keine Partei wählen, die nach rechts tendiert …aber wie gesagt ..das gehört ja nicht in dieses Forum ..

          • Stefan

            Viele Positionen der Linken hören sich gut an, sind m. E. aber nicht umzusetzen. Schließlich sind Sozialismus und Kommunismus krachend gescheitert – schlicht und einfach weil sie pleite gegangen sind. Die DDR hat in den letzten Jahren ja eh nur auf Pump des Westens sich noch so halbwegs über Wasser halten können. Ein politisches und gesellschaftliches System, das seine Leute einsperren muss, um sie von dessen Vorzügen zu überzeugen, taugt nichts. Die Welt st dem Kapitalismus untergeordnet und der zerlegt sich durch das völlig durchgeknallte Weltfinanzsystem gerade selbst.

          • Jetstream_Hagen

            Das ist genau was ich meine ….sie bekommen einfach keine Chance …. aufgrund dieser Argumentation …wir würden aber doch hier kein Auferstehen des Sozialismus erfahren …. nur würden evtl. mal Grosskonzerne oder Milliardäre anders besteuert werden ….. das ist doch das größte Übel ..die FEHLverteilung des Kapitals ….aber ich will hier alles andere als Wahlkampf machen ..ICH selber wähle seit ca. 5 Jahren gar nicht mehr …. warum ? Weil ich keine echte Perspektive darin sehe ..ich könnte auch sagen: So wie es jetzt läuft geht’s ja ….. dann darf man sich natürlich nicht beschweren wenns anders kommt ….. ich war schon immer mehr der Hardliner bzw. Aussenseiter in dieser Hinsicht ….. mit den Qualitäten eines sich zum Teil selbstversorgenden Exoten^^ , der nur dann schimpft, wenn es über 30°C iss …und mal ehrlich: da dran ändert Frau Merkel ja auch nix ….. wenn die CDU jedem Wähler 10 Klarstein schenken würde ..dann könnte ich mir nen Gang in die Wahlkabine vorstellen^^

          • Stefan

            Ich sehe vieles ja genau wie du auch. Nur sehe ich keine Möglichkeit, durch eine politische Partei, egal welcher Farbe z. B. eine andere Besteuerung der Großkonzerne und irgendwelcher Milliardäre zu erreichen. Die sind dann einfach weg. Irgend ein Land findet sich schon, das die entsprechenden steuerlichen Anreize schafft. Und den Kozernen ist es egal, wo die Produkte gefertigt werden. Die Welt ist kapitalflusstechnisch ein kleines Dorf geworden und wird durch maßlose Gier regiert. Das System schafft sich gerade selbst ab. Solange es noch halbwegs funktioniert wie bei uns, geht es noch. Wenn dieses globale Finanzsystem aber kollabiert, dann gehen so oder so die Licher aus. Und es wird kollabieren. Und dann wird es ein Stechen und Hauen geben, wie es die Welt bislang noch nicht erlebt hat. Sie zündeln ja schon an allen Ecken und Enden.

          • Jetstream_Hagen

            Das sehe ich genau so …das Finanzsystem wird kollabieren. Es wird oder vielmehr muss (leider) ein reinigendes Gewitter geben. Das könnte auch durch einen globalen Krieg so geschehen. Die maßlose Gier und das stetig geforderte Wachstum (auch im Hinblick auf die sich immer steigernde) Weltbevölkerung wird ihren Tribut fordern. In der Biologie nennt man stetiges Wachstum TUMOR. Komisch, dass der Mensch das nicht erkennt im Bezug auf unser System Erde. Und das soll dann intelligent sein ? Jedenfalls ist der Mensch die einzigste Spezies (die mir bekannt ist), welche ihre Artgenossen um des Profites Willen vergiftet. Einfach nur zum Kotzen ..sry….

          • Du irrst dich. Kommunismus ist zugrunde gegangen weil fehlgeleitete Menschen nicht erkennen, dass Profit der Anreiz ist. Schon immer war. Seit dem Atemzug des ersten Menschen auf Erden. Die Crux ist: Wie lässt man Profit und damit Leistungswillen zu, aber kanalisiert das trotzdem zu Gerechtigkeit? Da gibt es bereits unter den griechischen Philosophen hunderte Abhandlungen zu. Die Verweigerung von Profit ist es jedenfalls nicht wie man gesehen hat. Dann werden die Gleicheren unter den kommunistischen Gleichen zu Ausbeutern wegen…. Überraschung …. des Profits.
            Vielleicht gibt es auch gar keine Lösung und die Lösung besteht darin, dass jedem ermöglicht wird, Milliardär zu werden und es diesem dann überlassen ist, was er mit den Milliarden anfängt in seiner knappen Lebenszeit. Vielleicht doch mal Gutes zu tun, wie auch immer das umsetzbar wäre?
            Vielleicht ist der Mensch am Ende auch nur eine Sackgasse der Evolution, die eben zum Scheitern verurteilt ist. Oder wir sind nur Geburtshelfer einer weiterführenden Evolution, die wir momentan mit der Technik und Künstlichen Intelligenz in den Kinderschuhen erleben. Dann wäre der Endpunkt des Menschen nicht die Eroberung des Weltalls, sondern lediglich die einer kleinen Episode. Irgendwie wäre das tröstlich. Und all diese Diskussionen wie man einen glücklichen Menschen in einer friedlichen Welt schafft, wird die Evolution dann beantwortet haben mit: Indem man ihn sich selbst abschaffen lässt. Wie passend und ästhetisch ^^

          • Stefan

            So ist es. Wenn es darum geht, seine Artgenossen um die Ecke zu bringen, ist der Mensch die vollkommenste Spezies. Ach wie einfach wäre es, wenn wir alle Bonobos wären. 😉

          • Meinst du den Sänger von U2? ^^

          • Stefan

            Blödel. ^^ Du weißt ganz genau, was ich meine. ^^

          • Ich denke wir sind „Bonobos“. Nur wir selbst denken von uns ja dass wir gefallene Engel sind. In Wahrheit sind wir Affen (Zitat Desmond Morris, Verhaltensforscher).

          • Stefan

            Wenngleich sich das Konflikt- und Sozialverhalten der Bonobos von dem z. B. der Schimpansen ja doch deutlich unterscheidet. Bonobos sind … sagen wir mal entspannter. ^^

          • Hm. Ich fühl mich entspannt. So entspannt wie ein Folterdelinquent kurz vor dem Moment beim Vierteilen, wenn die Sehnen schnackend reißen und ein lustiger Kreisel aus Blutspiralen den Boden heiter färbt. ^^

          • Dämonid

            „…jedenfalls kann ICH keine Partei wählen, die nach rechts tendiert …aberwie gesagt ..das gehört ja nicht in dieses Forum ..“

            Erfahrungsgemäß eskaliert eine pol. Diskussion sehr schnell sobald man anfängt die Parteienwelt in pol. links und pol. rechts aufteilt, sich einer Seite zuordnet und beginnt die andere zu attackieren. Das hast du zwar nicht getan, aber Zündstoff geliefert. Deshalb gebe ich dir Recht, wir sollten aufpassen und einen Kleinkrieg hier verhindern. Ist halt ein sehr energiegeladenes Thema. Übrigens: Die Union, also CDU und CSU sind auch rechte Parteien.

          • Die CDU und CSU sind linke Parteien, so erzlinks dass ihre „bunte“ Politik Deutschland nachhaltig vernichten wird. Es gibt in Deutschland nur noch linke Parteien außer der AfD, die man früher als „Partei der Mitte“ bezeichnet hätte, was in unserem Linksextremismus nun als „rechts“ gilt.

            Das mit der Eskalation passiert immer nur dann, wenn jemand meint, er hätte die politische Weisheit gefressen. Jeder muss wählen, was er für richtig hält. Das nennt man Demokratie. Ich gehe davon aus, dass wir in einer völlig instabilen, überdekadenten Gesellschaft aus lauter Vollidioten leben und dass dementsprechend sowohl die angebotenen Parteien wie auch die meisten Wähler entsprechend konzipiert sind. Ich sehe mich am Ende nicht mehr wirklich als Teil dieser Gesellschaft, nicht mal mehr als Teil des Homo sapiens-Irrsinns auf diesem Planeten. Soll man dann wählen oder eher nicht? Bin mir noch nicht sicher ^^

          • Huber Claudia

            100% Zustimmung Michael.

          • Dämonid

            Siehe meine obige Antwort zu Huber Claudia.

            Den Linksruck in der Union ist aktuell deutlich zu erkennen in vielen Bereichen. Du beziehst dich dabei direkt auf die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik, wo ich dir zustimme. Die Union unter Merkel hat jeden ankommenden Südländer, sei es ein Flüchtling oder ein Sozialschmarotzer aka. „Wirtschaftsflüchtling“, hereingelassen. Sie hat dabei pauschale und dumme Taten begannen und begründet mit „neuen Fachkräften“ “ oder Kulturbereicherer“. Das unter den Ankommenden viele Integrationsunwillige Sozialschmarotzer dabei sind, oder irgendwelche Attentäter war nicht bedacht, Hauptsache alle aufnehmen und nicht unterscheiden zwischen Hilfsbedürftig und nicht Hilfsbedürftig.
            Typisch linke Politik.

            Deutschland ist jedoch zu verschieden von dem eher primitiven Nahen Osten oder Afrika. Wir brauchen rechte Politik, da die Menschen und ihre Entwicklung global numal unterschiedlich sind. Deshalb stimme ich dir dahingegend zu. Nimmt man noch die die Homoehe und die Bildungspolitik hinzu, erhält man den Eindruck die Union mutiert tatsächlich zur SPD 2.0

            Abgesehen davon 100%ige Zustimmung für deinen 2. Absatz.

          • Huber Claudia

            Also bei der Politik halte ich mich immer raus, aber die CDU als rechte Partei zu bezeichnen…. ist def. falsch. So das war´s aber auch von mir zu dem ganzen Thema.

          • Dämonid

            Ich halte mich da an dieser Definition.
            https://de.m.wikipedia.org/wiki/Politische_Rechte_(Politik)

            Eine Partei geht also im Kern davon aus, das die Memschheit untereinander verschieden(rechte Ansicht) oder gleichzustellen ist(linke Ansicht).

            Und nach dieser Definition sehe ich die Union rechts von der Trennlinie im traditionellem Sinne.
            Neuerdings bewegt sie sich jedoch links von der Trennlinie, sei es die Flüchtlingspolitik, die Homoehe oder auch zunehmend die Bildungspolitik. Da stimme ich Kaltwetter zu.

            Aber im ursprünglichen ist sie rechts, nach meinen Verständnis. Allein schon der christliche Kern der Union verbietet eine Gleichstellung von Homosexuellen mit Heterosexuellen. Die Union hat das Thema auch nie gerne aufgegriffen und war ein Tabuthema. Das sie jetzt wegen Merkel, der christlichen Kanzlerin, heiraten dürfen, lässt da schon linke Tendenzen erkennen.
            Der Wirtschaftswettbewerb und der Kapitalismus ansich, sowie die Aufteilung der Gesellschaft in arm und reich ist typisch rechtsliberal. Eine Vermögenssteuer oder Erbschaftssteuer wäre typisch links, da sie von den Reichen nimmt und den armen gibt und somit Reiche und Arme gleichstellt.
            Ich will jetzt nicht die Politik zerpflücken und analysieren, aber so habe ich oben verlinkten Artikel verstanden. Im übrige wird dort auch erwähnt, die Union sei rechts, nennt sich,nur nicht so, sondern “ bürgerlich“ oder „Partei der Mitte“, um sich von dem rechten Naziklischee zu distanzieren. Leider wird dies nicht belegt im Artikel.

            Ich bin übrigens kein Freund von dieser „Partei der Mitte“,da ich damit nichts anfangen kann. Entweder ist jeder Mensch gleich zu behandeln oder es wird unterschieden.

            Ihr dürft mich gerne korrigieren, falls ich etwas falsch interpretiert habe, einen Denkfehler habe oder ihr andere Definitionen parat habt 😉

          • Jetstream_Hagen

            Ja, ich muss Dir da recht geben ….ich habe Zündstoff geliefert …. das ist nicht gut in so nem Forum …. letztens habe ich ein Interview von einem französischen Politiker gehört ..der hat da gesagt, es geht in unserer Zeit gar nicht mehr so sehr um rechts oder links …sondern mehr um oben und unten …auch ein plausibler Ansatz …in diesem Sinne ..nix für ungut

          • Politik und Philosophie gehören zusammen. Solange hier keiner durchdreht wie letztens bei Politik und den Gutmenschen raushängen lässt im übelsten Sinne. Wie ich immer sage: Wir alle sind (ja sogar die Grünen und Linken) an einer besseren Zukunft interessiert. Über die Wege bestehen jedoch so große Unterschiede wie zwischen Tag und Nacht. Am Ende hat keiner recht, weil der Weg zu Frieden und Wohlstand viel zu komplex ist als dass ihn eine Partei beantworten könnte.

          • Jetstream_Hagen

            Die Frage, die sich doch eigentlich stellt, ist: Wären wir heute auch bei 40°C im Schatten so lebhaft das Thema Politik angegangen ?^^

          • Stefan

            Nö, noch fatalistischer. ^^

          • Ja. Aber aggressiver. Dann wäre es eskaliert. lol

          • Die Linke ist leider totalitärer als es selbst die NPD sein könnte. Ganz übles Klientel mit Ex-SEDlern vollgestopft. Was da als „sozial“ verkauft wird ist purer Kommunismus und dass der nicht funktioniert, sollte inzwischen jeder begriffen haben.
            Ich sehe weit und breit keine Partei, die Deutschlands Zukunft im Blick hat und gleichzeitig auch das Klima. Es bleibt somit nur eine Protestwahl oder Nichtwahl. Ich habe mich auch noch nicht entschieden ^^ Manchmal, gerade bei der Politik, tauchen bei mir automatisch Visionen von einem zurückgezogenen Zen-Kloster irgendwo in den japanischen Bergen auf. Da wäre man besser aufgehoben in dieser Epoche.

          • Stefan

            Man kann doch bestens sehen, wie diese Welt kapital- und geldgesteuert ist. In BW sind die Grünen an der Regierung. Und der Kretschmann kriecht genauso dem Daimler, dem Porsche und dem Bosch in den Hintern wie jeder andere auch. Ok, der Mappus hat es auch reichlich übertrieben, mit dem Ergebnis, dass er in die Wüste geschickt wurde und zwar sehr nachhaltig. Die Linken hatten und haben auch Regierungsbeteiligung im Osten und es hat sich nicht geändert. Die Grünen waren in der Bundesregierung und unter Rot Grün ist das Gesundheitssystem kaputt reformiert worden und das Rentensystem an Gestalten wie Maschmeyer und Co. verschachert worden. Die AfD kann sich nicht so wirklich von irgendwelchen Halbnazis distanzieren und spricht sich in parteiinternen Grabenkämpfen selbst gegen eine Regierungsbeteiligung aus. Dei FDP hat nach einem grandiosen Vertrauensvorschuss sich selbst nach allen Regeln der Kunst zerlegt. Es ist ein Trauerspiel.

          • Ja das ist es. Aber auch folgerichtig, wenn du dir die Geburtsdaten der Politiker ansiehst, die heute die Politik bestimmen … Und die Bevölkerung ist nur noch amerikanisiert als RTL-Konsum und Fressen interessiert mit rapide sinkendem IQ. Das Ergebnis ist folgerichtig und die Details kannst du jeden Tag bestaunen – von Vergewaltigungen durch Afghanen über organisierte Kriminalität gegenüber die die Polizei machtlos geworden ist bis hin zur Machtarroganz der Wirtschaftselite und der Politiker im Selbstbedienungsladen Deutschland, den wir alle brav und dumm mit unserer Arbeitskraft aufrecht erhalten. Normalerweise müssten wir längst mit Steinen und Galgen nach Berlin marschieren. Aber dazu braucht man ein neues Hambacher Fest, einen neuen Geist der Intellektualität, einen Willen, für die eigenen Kinder Deutschland zu verändern und wegzukommen von diesem linken Mist der unser Land verheert. Aber das sag mal dem Sofa-Hartz IVler (nicht denen, die unverdient dort landen!) mit dem Lebensziel möglichst viel Saturationsautomatismen zu erreichen. ^^

            Ich habe das inzwischen akzeptiert und auch die Folgen. Für meine Familie ziehe ich die Konsequenzen daraus. Wehrhaft werden durch Selbstverteidigung, Bildung weitergeben und damit Weitsicht und Erkenntnisse und über Deutschland hinausschauen was die Zukunft meiner Tochter angeht.

          • Stefan

            Ja, das ist Idealismus. ^^ Und du bis ja nicht der einzige. Ich erlebe immer wieder auch Menschen, die genau so handeln. Leider gibt es aber auch andere, nicht RTL-Hartz VIer. Durchaus sehr intelligente Leute, die dieses Gier-Prinzip derart verinnerlicht haben , dass sie blind geworden sind für alles, was sich auch nur leicht Abseits ihres Tunnelblickes mitsamt Scheuklappen tut. Die eigen Kinder werden gnadenlos auf dieses Prinzip getrimmt und somit sehr viele leider verheizt.

            Diese Dinge scheinen sich in der Menschheit nie zu ändern, auf die POhase des Aufbaus kommt mit Ansage sie Übersättigung und Dekadenz und irgendwann der Zusammenbruch. Die Römer sind u. a. von den Germanen überrannt worden und wir werden irgendwann von anderen überrannt. Die haben nichts zu verlieren, wir dagegen sehr viel.

          • Historische Vergleiche hinken meistens, da sie anachronistisch sind. Ich denke dass die Krise unserer Welt, Europas und Deutschland vielleicht in einem großen Brand enden wird. Wenn dieser kommt, dann wird er ganz anders ablaufen als zu Zeiten Roms. Oder Konstantinopels. Oder irgendeiner anderen Zeit. Wir leben nicht in einer x-beliebigen Epoche. Sondern an einem Endpunkt, wo die Welt global für uns geworden ist. Und wo auch ein Krieg das Ende für alle bedeuten würde. Wo die Klimakatastrophe ebenfalls jeden betreffen wird und sich dazu gesellt. Die Chance, dass die Zukunft friedlich und wohlhabend verlaufen wird, würde ich derzeit mit 1% angeben. Mit viel, viel Optimismus.

          • Stefan

            Ja, in den Auswirkungen, logisch. Wenn die Menschheit global agiert, macht sie auch global kaputt. Aber die Ursache und die Antriebe? Ich glaube, die unterscheiden sich gar nicht so sehr.

          • Wäre prima wenn man eine Zeitmaschine hätte und in eine ruhige Zeit reisen könnte wo man den Rest seines Lebens verbringt ^^ Die ist gar nicht so einfach zu finden 😉

          • Stefan

            Oder einfach nur gaaaanz weit weg von der sog. „Zivilisation“ … da wird man dann eventuell zwar von wilden Tieren aufgefressen aber das Leben ist nun mal kein Ponyhof ^^

          • Dann wäre das Ende eine Labsal für Tiere gewesen. Ich könnte mir einen schlimmeren Tod vorstellen. ^^

          • Dankeschön fürs Mut machen 😛

          • Ich bin nun mal ein völlig unreflektierter Optimist. Ich kann einfach nicht anders ^^

          • Leon

            ja wir jugendlichen sind definitiv am Arsch.
            Ich würde später auch gerne Kinder haben, bin mir aber sicher das ich das nicht in diesem Land tun werde.
            Erst mal auswandern, dann Kinder. Wenn es klappt

          • Ich sehe es genau umgekehrt: Ihr Jugendliche könnt aus Eurem Leben was machen. Gott was würde ich darum geben, jung zu sein, ich würde die Ärmel hochkrempeln und unter Garantie mit einem Zeitziel nicht mehr hier sein … die Alten und Mittelalten sind die Verlierer dieser Zeit: Gebunden durch Aspekte die ihr euch nicht vorstellen könnt in eurem Alter, dazu verdammt und verflucht auf Gedeih und Verderb einer sofetischen Idiotengesellschaft ausgeliefert zu sein und ihren himmelschreienden Entscheidungen und Entwicklungen …

          • Leon

            ja ich weiß, ich habe nur meine Mutter hier und hänge auch sehr an meiner Familie.
            Das Problem ist, dass die nicht mitgehen wollen.
            Ich würde aber gerne im Alter da sein für sie.

          • Lobenswert und aller Ehren wert. Trotzdem kann man sich für den Fall der fälle vorbereiten. Du musst halt nur sicher sein wo genau du hinwillst in der fernen Zukunft und schon mal nebenbei die Sprache lernen und dich im Internet oder im Real Life regelmäßig mit Muttersprachlern unterhalten. Und schauen was an Jobs in dem Land üblich ist und die besten Chancen hat. Ich würde vorplanen mit Weitblick und Einsatz für die eigene Zukunft. Kann nie schaden.

          • Leon

            da hast du recht. Vor Jahren als ich noch nicht so viel Politische Ahnung wie heute hatte, wollte ich immer in die USA.
            Das dort aber nicht mehr unbedingt der American Dream lebt und alles besser ist als hier, musste ich einsehen^^

            viel halte ich auch im Hinblick auf Kinder von Norwegen oder Schweden.
            Komplett anderes Bildungssystem, tolles Land und in Sachen Klima schon weiter.
            Kulturell auch interessant, es ist zwar anders als hier, aber doch nicht komplett verschieden.
            Ich mag das mythische in der Landschaft und ich möchte auch richtige Winter erleben.

            Bei der Sprache ist aber noch das Problem. Ich kann English sehr gut English, etwas Spanisch und das kleine Latinum habe ich auch.
            Die Nordischen sprachen stelle ich mir kompliziert vor, wenn man es will kann man es aber sicher schaffen.
            Wie du richtig sagst, es zu überlegen kann nicht schaden

          • Von Schweden halte ich gar nichts mehr, weil noch mehr links als Deutschland und mit einer Vergewaltigungsrate so hoch wie Afrika mit 1500% Steigerung seit den 70ern …

            In jedem Fall sollte man sich vor Ort mal im Urlaub oder so umschauen, um ein Gefühl für Land und Leute zu bekommen. Die nordischen Sprachen sind relativ einfach, da sie viel Gemeinsamkeiten mit deutsch und/oder Englisch haben. Probiers mal aus, siehst du relativ schnell, wie gut das klappt.

          • Leon

            ja ich habe das auch gehört mit Schweden.
            schade um das schöne Land finde ich.

            Ich muss zugeben, ich habe durch das Spiel Hellblade mir noch mal viel zum Thema nordische Mythologie durchgelesen und bin vielleicht deshalb ein bisschen angetan davon^^

            Stimmt, wenn das geld stimmt muss ich da unbedingt mal hin und sprachen schaue ich mir mal an

          • Nordische Mythologie begleitet mich seit vielen Jahrzehnten – letztlich sind es auch unsere Vorfahren und eine Neigung zu der Ästhetik in ihren Inhalten hatte ich immer.

            Hellblade habe ich mir gekauft und fange ich an, wenn der Herbst so richtig beginnt. Das muss genossen werden. Ein Spiel zwischen Surrealismus und Alptraum. Besser gehts für mich nicht mehr ^^

          • Leon

            ja, ein technisch klasse gemachtes spiel.
            Vorallem der Anfang, zum dahinschmelzen.
            Aber ich sag nix, versprochen^^
            Für den Herbst genau das richtige.

          • Genau. Nicht spoilern ^^ Ich mache das bewusst zu solchen Zeitpunkten. Auch als damals Skyrim rauskam, musste das im Herbst gespielt werden. Das sind Gefühlsexplosionen an die man sich noch in Jahrzehnten erinnert, weil alles kulminiert in der eigenen Seele.

          • Dämonid

            Die Sprache ist kein Thema. Sie ist einfacher zu lernen als Englisch und wenn du Englisch halbwegs kannst, noch besser. Viele Wörte sind in den skandinavischen Sprachen Norwegisch, Dänisch und Schwedisch, ähnlich oder gleich wie im Deutschen.
            Betozogen auf Norwegisch:
            -hören heißt høre, wobei du ø wie ö aussprichst.
            -froh heißt glad, genauso wie im Englischen
            -schnell heißt hurtig
            usw

            Was macht die Sprache noch so einfach?
            Verben werden nicht konjugiert. Das heißt, du musst dir nur das Verb merken und das reicht. Nur in den Zeitformen sind sie anders, aber kein Problem.

            Dazu kommt, dass die genannten drei skandinavischen Sprachen untereinander sehr änhlich sind. Es gibt zwar in Schrift und Aussprache kleine Unterschiede, aber man versteht sich, wobei Dänisch für nen Norweger sich anhört wie Schweizerdeutsch für nen Norddeutschen..
            Isländisch ist zu verschieden und lehnt sich ans Altnordische an und ist deshalb nicht mehr verständlich.

            Nach einem 2wöchigen Norwegenurlaub und weiterem Interesse habe ich bereits einen kleinen Wortschatz aufgebaut und werde weiter daran arbeiten.

            Auf jeden Fall solltest du in der Region einmal Urlaub machen, um einen Eindruck zu bekommen, wenn du Umzugspäne erstellst in der Zukunft. Viele haben nämlich falsche Vorstellungen von Skandinavien.

          • Leon

            wow vielen Dank für die infos!
            Das klingt sehr interessant

          • Dämonid

            Auch mein Problem gerade. Ich würde gerne aus Deutschland weg, es zieht mich nach Skandinavien ais verschiedensten Gründen. Aus familiären Gründen ist dies jedoch akutell unmöglich. Ich behalte es mir jedoch als Hintertürchen offen, falls sich Dinge ändern. Klimatisch und landschaftlich gesehn ist es hier ja noch ok in Deutschland. Im Winter bin ich inner halben Stunde im Schneewunderland(Harz).
            Mit meinen 19 Jahren muss icb erstmal die Zeit abwarten

  • Tuettefell

    http://www.wetterzentrale.de/maps/GFSENS12_52_7_205.png
    … und wann kommt jetzt so ein Kerlchen aus einer Kiste gesprungen und schreit;
    „Versteckte Kamera“ ??? ^^
    © wetterzenrale.de

    • haha ja das Gefühl habe ich auch seit den letzten Läufen. Genau das Gefühl lol

    • Stefan

      Oh, auch gerade gepostet … Naja, doppelt hält besser ^^

    • Martin

      Krass! Wenn man bedenkt, wie das noch vor 24 Stunden aussah. Und dazu relativ wenig Ausreißer bis zum Ende hin. Könnte es wirklich ein unterdurchschnittlicher September geben???

      • Stefan

        *kloppt auf Holz … ach was auf ganze Eichenbohlen*

  • Stefan

    Wenden wir uns mal wieder dem Wetter zu. Die Läufe werden immer besser – so sieht es zumindest aus. Zugleich steigt aber auch meine Skepsis und ich warte schon drauf, dass demnächst das Pendel wieder in die andere Richtung ausschlagen wird.

    https://uploads.disquscdn.com/images/e57f7f54b93a7203cc1a6893aaa6e5d09b07e2cd8aa23a0355755a11a6794ee3.png

    (c) http://www.wetterzentrale.de

    • Zwick mich mal, ich träume.

      • Stefan

        *Zwick* … Meine Skepsis steigt dennoch … 😉

        • *Au!* ^^ Hm… bis du mich durch stärkeren Schmerz überzeugt hast, liege ich dann wohl ausgeblutet vor dem Panoramafenster und bestaune in den letzten Atemzügen das Herbstwetter ^^

          • Stefan

            Hahahaha, nein das wollen wir doch nicht riskieren. ^^ Dazu gönne ich einen herrlichen Herbst viel zu sehr. *tätschel* ^^

          • *g* tja dann werde ich den Modellen wohl doch glauben müssen, was? *schaut misstrauisch um sich* 😉

          • Stefan

            Wir werden wohl noch die ein oder andere Überraschung der Modelle über uns ergehen lassen müssen. ^^

          • Kalte Absurditäten? -25 Grad auf 850 hPa? Ein Loch in der Atmosphäre lässt die Treibhausgase auf 1/100 des aktuellen Werts sinken? GFS und ECMWF gehen in die „Niagarafall“-Algorithmik über? ^^

          • Stefan

            So in etwas könnte man sich das durchaus vorstellen. Dann überrennen Horden von Sofeten die armen Tropenbewohner und sitzen wimmernd und traumatisiert im warmen, feuchten Mief

          • Mir solls recht sein ^^

          • Stefan

            Ja, es hätte ausschließlich Vorteile. Wenn sie nicht im Mosun weg geschwommen sind, kann ihnen der Jung hinterher den ewigen Sommer versprechen, nie unter 30 Grad. Die wären im Paradies und wir hätten unseren Frieden und könnten und in Ruhe Schneehäuser bauen. ^^

          • Auch damit könnte ich gut leben. ^^ Ich schick denen mit ner Interkontinentalrakete im Kim-Stil sogar Kokossträusel rüber …

          • Stefan

            Wo willst du die dann hernehmen bei der Kälte hier? ^^ Also die Streusel, nicht die Rakete 😉

          • Wieso? Wir haben doch hier jemanden im Forum, der bereits ein Silo mit vollgekotzten Kokosnüssen hat …

          • Stefan

            Ah ja richtig. Hatte ich glatt vergessen. Hmmmm, lecker Kokosstreusel mit Kotze garniert. ^^

          • Wenn du denen sagst das ist aus dem Sol Invictus-Tempelheiligtum, fressen die alles.

      • Huber Claudia

        Was sagt den das ECMWF Modell, ist das immer noch auf kühl getrimmt ? Nicht dass die jetzt auf warm umschwenkt 😉

        • Leon

          Ist immer noch auf Tauchkurs ;)^^

          • Huber Claudia

            Danke Leon, dann sieht es echt mal sehr gut aus.

          • Leon

            Momentan ja. Aber so schnell es gekommen ist, kann es auch wieder gehen…

          • Huber Claudia

            Stimmt a wieder 😉

    • Patrick

      …und sowas im Sofetenlauf…. irgendwie traue ich dem Braten nicht! ^^ es ist zu schön um wahr zu sein.

      • Stefan

        Ja irgendwie schon. Dieses GFS ist so wankelmütig.
        Ich frage mich eh schon die ganze Zeit, ob die die Erstellung der lustigen Diagramme nicht ausgelagert haben und eine gewisse Person in einem Rüsselsheimer Keller sitzt, die mit verzücktem Grinsen und einer Ladung Buntstifte bewaffnet alle sechs Stunden neue Bildchen malt. 😉

        • muahahaha

        • Tuettefell

          Solange Petrus das umsetzt, was der Chef da pinselt,
          solls mir recht sein. 😀

    • Huber Claudia

      Richtig Stefan, bei solch guten Läufen und ausserdem gibt es bei Politik nur Streit.

      • Stefan

        Och, war doch ok. Ein sachlicher Austausch von Argumenten, wie es unter zivilisierten Leuten üblich ist. ^^

      • Patrick

        Der aktuelle 12Z sieht ja schon fast aus wie Dein Anzeigebild 🙂 wow!

        • Huber Claudia

          Wenn mein Bild nochmals, im Winter, so kommen würde.

    • Winterfan

      Das war der von Gestern 12z. Da war teilweise der ENS-Mittelwert über den Ausreissern nach oben im heutigen 12z Lauf^^
      https://uploads.disquscdn.com/images/9f37c1fdd365dc73bc92df9c2f68dc8410308dd7447d9978102b8016e6981da9.png
      (c) http://www.wetterzentrale.de

      • Autumn

        Ja, aber nicht vergessen, dass da ECMWF nicht mitzog.

        • Eben, das hat von Anfang an die Kühle berechnet, war also präziser als das GFS – Modell.

          • Autumn

            ECMWF ist in der Prognose der Mittelfrist genauer als GFS.

    • Ich muss mir den jetzt ausdrucken und an die Wand hängen. Hat es so was in der Länge unter dem Mittel irgendwann vor 1990 irgendwann gegeben? ^^

      • Stefan

        Keine Ahnung. So lange gibt es diese Diagramme eh nicht. Ich bastel mir jetzt einen Bildschirmschoner aus Kaltwetter-Pornografiken und -Karten

        • hahahahaha genau. Man muss sich eine Matrix bauen. Ich schau aber schon irgendwie dauernd auf meine Katzen, ob die einen dieser „Wiederholungseffekte“ aufweisen als Beweis, dass gleich die Agenten in der Matrix auftauchen.

          • Holger

            „There is no spoon…“

    • Leon

      ist unter „meine Momente 2017“ abgespeichert 😀

  • Autumn

    Wow, was ist denn mit dem 12Z passiert? Der totale Kühlschrank-Lauf, hahahaha! Und die Member gehen fast alle mit, Wahnsinn!

    • Dämonid

      Ja die Ironie.. im letzten Winter war der 12 z immer der berüchtigte Sofetenlauf ;D
      Und ich finde es wirklich überwältigend, wie sich das Tief positionieren soll.
      Vor zweit Tagen habe ich die Karten gesehen. Da wurde es mal über GB berechnet, dort mal über Frankreich.
      Aber ECMWF berwchnet es nun über Skandinavien, sodass wir wieder ne schöne Nordwest bis Nordströmung bekommen. Perfekt.

  • Leon

    Ich halte zwar nicht viel davon, denn Regeln sind da um gebrochen zu werden 😉 Aber dann hat die ominöse Septemberregel vom Ivo Brück dieses Jahr mal wieder eine Chance zu beweisen ob was dran ist, oder eben nicht 😀 Sollte der September jetzt tatsächlich zu kühl werden, hoffe ich natürlich das die Regel nicht gebrochen wird (September 2k zu warm= wahrscheinlich Mildwinter).
    ich bin richtig gespannt was dieses Jahr passiert, ich habe ein richtig aufgeregtes Gefühl bei den Läufen die wir grade genießen und zwischen WAACy, Prognosen und nicht ganz so seriösen Bauernegeln ist wenigstens wieder etwas Spannung und Freude Vorhanden.

    • Um das nochmal klarzustellen mit der Regel (von der ich wenig halte, auch wenn ich sie jedes Jahr poste ^^): Sie schließt lediglich einen Kaltwinter für den Fall aus, dass der September 2 Grad Kelvin zu warm im Mittel 1961-1990 endet. Über das Gegenteil (September kälter als 2 Grad Kelvin Anomalie) sagt sie nix aus.
      So oder so möchtest du also, dass die Regel gebrochen wird: Selbst wenn der September jetzt doch noch 2 Grad zu warm enden sollte, wäre das dann ein Kaltwinter trotz dieses Wertes. ^^

      • Nochmal etwas genauer: Ivo Brück zieht eine kausale Verbindung von 2 Aspekten.
        1. ein 2 Grad Kelvin zu warmer September
        2. ein Kaltwinter.

        Da 1. in der Klimakatastrophe immer öfter vorkommt und vor 1980 so gut wie nie und 2. vielleicht nie wieder, hat er natürlich eine extrem hohe Sicherheit für diese Regel. Bewusst als Zahlentrick für Naive? Oder unbewusst?

        Genauso gut könnte ich vermutlich sagen: Immer wenn ein Mai +2 Grad Kelvin über dem Mittel landet, wird es keinen Kaltsommer geben. Da werde ich auch immer recht behalten ^^ Weil es nie wieder Kaltsommer geben wird ^^

        • Leon

          das allerdings hast du sehr schlau umgedreht und erkannt^^

          • Vielleicht sollte ich auch mal ein paar neue Regeln herausbringen und damit bei Kai Zorn auftreten? ^^

          • Leon

            ich würde es feiern 😀
            Und dann noch ein schlaues Buch mit all diesen logischen Regeln raushauen und den Reibach machen

          • hehe ja das könnte man machen. Aber das wäre dann nicht ich, da ich nicht mehr in den Spiegel schauen könnte bei so viel Lügen. Selbst wenn ich das gesamte Geld dem Kampf gegen Erzsofet Jung von der Bild spenden würde ^^

          • Leon

            hehe das wäre gut investiertes Geld^^

          • haha ja das wäre es.

      • Leon

        ich weiß, dass ist immer dieses Problem mit der Logik, man neigt oft dazu einen Schluss aus einer Regel zu ziehen, die aber nichts über das Gegenteil aussagt.
        Da gibt es bestimmt noch andere Beispiele^^
        Andererseits ist es doch so, dass falls der September bei Betrachtung dieser Regel zu kühl ausfällt, wir schon mal einen Potentiellen Mildwinter Faktor ausschließen könnten oder?
        Joa, recht haste ich möchte das diese verdammte Regel endlich gebrochen wird, da alles was Kälte (teilweise) ausschließt für mich schlecht ist :DD

        • Nee eben nicht. Wenn der September kühler als 2 K ausfällt, ist nach wie vor beides möglich: Mild- UND Kaltwinter. Sprich: Der Kaltwinter wird nicht ausgeschlossen, die Möglichkeit für Mildwinter bleibt dennoch bestehen.

          • Leon

            ah ja stimmt, aber wenigstens gibt es dann noch alle Möglichkeiten (wenn ich die Regel für bare Münze nehme)

          • Jup. Aber du siehst, wie perfide eigentlich diese Regel ist, gell? ^^ Ich würde es Ivo Brück „gönnen“, dass aus extrem seltenen Umständen es doch noch einen, einen einzigen Mordskaltwinter mal gibt und der September vorher über 2 K betrug lol

          • Leon

            haha ich auch, jedes Jahr denke ich mir es muss doch mal endlich passieren. Andererseits hat dann Kai recht indem er sagt wir kommen jetzt in eine Kalte Phase…
            Alle wollen recht haben

          • Nee nix kalte Phase. Der Sommer war die Hölle. Das ist einfach nur ab Herbst und im Winter das Sonnenfleckenminimum. Klar kann man das als „kalte Phase“ im Verbund mit Waccy bezeichnen. Aber damit ist ca. 2023 Feierabend. Spätestens. Wenn uns die Klimakatastrophe nicht mit Plasmafauchen aus dem Afterburner uns rechts überholt und dabei Sofetenpapstmäßig winkt.

          • Leon

            ich weiß, kann diese Aussage ja auch null nachvollziehen.
            Nachweise bringt er übrigens auch nicht.
            Er hat es letztens bei der Wetterzentrale wiederholt (schaue da manchmal rein).
            Er verschließt die Augen vor der Realität.
            Ich schätze auch das es mit der Sonnenaktivität wieder richtig los geht.
            Und der nächste El Nino kommt auch noch vor 2023.

          • Vermutlich kommt er vorher, ja. 1997 und 2015 waren die letzten großen. Das wären 18 Jahre Unterschied, wobei El Nino häufiger und stärker werden soll. Rein rechnerisch wäre also 2033 der nächste große El Nino. Ich denke man muss nicht darauf wetten, dass das nie und nimmer so hinkommt ^^

          • Leon

            das denke ich auch. Man sagt ja so alle 4 Jahre ist der Zyklus der „normalen“ El Ninos.
            Wenn wir Pech haben ist der nächste Starke schon sehr nah

          • Jup, wenn man den 4-Jahres-Rhythmus heranzieht und davon ausgeht, dass die nächsten immer stärker werden, dann könnte das so sein. http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/analysis_monitoring/ensostuff/ensoyears.shtml

        • Alpen Bezwinger

          Aufgrund eines Beitrags gestern im WZ-Forum hab ich auf der Seite von Bernd Hussing nachgesehen und tatsächlich : Nach den beiden „durchschnittlichen“ September-Monaten 2013 ( genau -/+0,0° ) und 2015 ( -0,3° ) folgten die mildesten Winter der vergangenen Jahre. Für 2015 gilt daß da ein starker El Nino herrschte, für 2013 jedoch ENSO-Neutral.

          Man mag zwar aufgrund der Erhaltungsneigung bestimmter Wetterlagen einigermaßen auf die kommenden Wochen mutmaßen können, irgendwann geht aber jede Wetterlage zu Ende. Von daher halte ich nichts von dem sogenannten „Ausgleichsverhalten“ wie ich auch nichts davon halte daß der Verlauf eines einzelnen Monats darüber „entscheidet“ wie eine demnächst stattfindende Jahreszeit verläuft, vor allem wenn es sich um eine Jahreszeit handelt – in diesem Fall Winter – die noch gut 2 Monate von dem Monat entfernt ist der die angeblichen Grundsteine dafür legt.

          Was mich derzeit stutzig macht ist die Einhelligkeit der Wettermodelle…….

  • Hayli

    https://uploads.disquscdn.com/images/11eb8c9b49ee19a3febcf6ab67ae94cf3e56b0111a39c36825ad14ce5833024a.png Die Tatsache, dass der 18Z bei mir fast identisch mit dem 12Z ist gefällt mir! Das siehst definitiv besser aus als vor ein paar Tagen 🙂

    (c) Wetterzentrale.de

    • Autumn

      Und auch 00Z hat „Kühlschränke im Angebot“ und zeigt einen Kaltlauf :)))) ECMWF geht konform.

      • Patrick

        Ich frag mich, wie lange das noch gut gehen wird ^^ oder wann wir im Süden wieder dafür büßen müssen!
        Aber erstmal die Kühle genießen….

        • Autumn

          Wir HABEN bereits gebüßt! Das was jetzt kommt, ist die Belohnung fürs Durchhalten. Als Belohnung bekommen wir nun einen schönen kühlen und ECHTEN Herbst. :)))

          • Durchaus möglich. Wenngleich es in der Klimakatastrophe keine Belohnungen gibt, nur Bestrafung. Aber Waccy macht vielleicht zeitweise Wunder möglich, was früher als Normalität galt 😉

        • Huber Claudia

          Ich tippe mal mit einer SW-Strömung und Föhn, werden wir am 25.10. nochmals 27 Grad bekommen 😉

          • Patrick

            Oh nein, bitte nicht! Der Föhn macht immer alles kaputt.
            Mittlerweile zeigt meine App für München immer weniger Regen an, dafür aber mehr Sonne… dieses ständige Wegrechnen vom Niederschlag nervt einfach… auch wenn die Temperaturen okay sind, in der Knallsonne ist das dann nicht mehr so herrlich.

  • Tuettefell
  • Es geht wieder los. Irma könnte noch stärker sein als Harvey (aktuell Kategorie 4 von 5) und Florida treffen. La Nina begünstigt die Entstehung von Hurrikanen. Wo und wie Irma landen wird, steht noch nicht in den Prognosen fest. Zeitpunkt heute sieht es duster aus. Der „KlimaWANDEL“ lässt grüßen …

    https://twitter.com/Kachelmannwettr/status/904982520558743552

  • Autumn

    Auch der 06Z lässt nichts zu wünschen übrig, hinten raus gibt es zwar ein paar Ausreißer nach oben, aber das ist noch weit im Glaskugelbereich. Bis Mitte September werden herrlich angenehme Temperaturen berechnet und somit denke ich, dass der Sommer für dieses Jahr und endgültig ausgestanden, gegessen und begraben ist. :)))

    • Rob Dukes

      Hoffentlich bleibt das so! Die heisse Brühe ist weg!
      Mit Grauen denke ich an den 30.08 Abends um 22.00 Uhr zurück!
      Abartige stickige Leichentuchekelwärme von fast 25°C !! :((

    • Patrick

      Auch Kai Zorn bestätigt in seinem neusten Post auf Facebook, dass der Sommer sowohl für den Norden (der keinen Sommer hatte) als auch für den hitzegeplagten Süden vorbei ist und der September im Minus landen könnte. Ich würde mich allerdings nicht so weit aus dem Fenster lehnen ^^ ein Lauf später ist wieder alles im Brüllhitzemodus.

      • Wetterfee

        Ne, wäre mir auch zu gefährlich. Ich erinnere mich noch zu gut an die Aussagen „keine weitere Hitze“ mehr, die dann nur kurz darauf von der Realität eingeholt wurden…. Aber in jedem Fall hätten/haben wir uns das alle verdient. Ihr im Süden/Südosten am aller aller meisten!

      • Autumn

        Nix da! 12 Z ist auf Herbst eingestellt 😉

    • Stefan

      Hier sind es offiziell heute bis jetzt 24,2 Grad, schwül ist es auch schon wieder. Michas Haus- und Hofstation nudelt so bei 27-28 Grad rum. Aber Gottseidank bessert sich das ab morgen wieder 😉

      • Terrorwetter. Weit über 32 Grad in der Sonne. Draußen von Herbst keine Spur. Keine einzige. Sofort wieder Migräne, erschlagen wie halt den ganzen Sommer über … Gottseidank wirds Donnerstag besser. Nachhaltig.

        • p.s.: Angekündigt waren je nach Anbieter 22 bis 26. Lachhaft. Es ist nur noch lachhaft. Auch wenn hier keiner mehr darüber lachen kann. Schon lange nicht mehr.

          • Tuennemann72

            Im Ruhrpott waren auch ca 22- 23° angekündigt; Die Realität bewegt sich bei 25, nahe 27°. Im Radiomainstream (auf dem Weg zur Arbeit) heute morgen wurde natürlich von einem letzten schöönen, warmen Sömmerchentag fabuliert, den man doch bis in den Abend genießen sollte, bevor es „schlechter“ (NATÜRLICH BESSER) wird. Selbstmurmelnd wurde der Umstand ausgeblendet, dass es sich um eine klassische Piefhitze und keine normale Wärme handelt… für morgen sind natürlich Gewitter angekündigt… eindeutiges Indiz für einen Treibhaussömmerchentag … aber natürlich genieeeeeßen bis zur letzten Sekunde…. ;))))) Systemischer Irrsinn …

          • Stefan

            Es ist nicht zu verstehen. Was soll an diesem Tropendreck toll sein??? Das beste daran ist die Klimaanlage, sofern vorhanden.

        • Stefan

          Es war schon heute morgen wieder so schwül. Scheiß Südwest-Dreck und natürlich wieder Sonne und kein Tropfen Regen. War eben draußen. Bääh. 😛 Heute ist auch wieder so ein Tag, an dem ich wie ferngesteuert rumrenne. U picku materinu … Naja, ist ja zum Glück nur kurz.

      • Autumn

        Ja, heute war noch warm, ansonsten stehen die Läufe auf Herbst.

  • Holger

    Die Hitzeschlampe gibt einfach nicht auf in diesem verfluchten Landstrich Ortenau! Schon wieder 26 Grad! VERPISS DICH DU MISTSTÜCK!!! MANN!!! ECHT!!!

    • Autumn

      Ich war froh, dass ich die Temperaturprognosen nicht las, sonst hätte ich wohl in Strahlen gekotzt. Mir fiel heute Nachmittag nur auf, dass mir warm war.

  • In der Welt passieren momentan verdammt viele Dinge, interessant bis horrend. Eine „Eiscaldera“ beim Bardarbunga kannte ich auch noch nicht: http://www.vulkane.net/blogmobil/eiscaldera-am-bardarbunga/

  • Autumn

    Kinder, auch der 12Z ist ein Traum!! Der Sommer ist nun definitiv gelaufen!

    • Huber Claudia

      Vielen Dank für die guten Nachrichten.

    • Na ja Traum würde ich das nicht nennen. Langfrist gehts wieder beinahe in den Sommerbereich. Kurz- und Mittelfrist aber gut.

      • Stefan

        Hm, HL und CO sind im Herbstbereich. Na mal sehen, wie es sich entwickelt. So den ein oder anderen Sommerzucker werden wir wohl noch erleben, fürchte ich. Hoffentlich nicht immer so schwül … 😛

      • Dämonid

        Ich persönliche finde Kurz- und Mittelfrist traumhaft. Endlich mal normales Herbstwetter, kein Hochsommer wie letztes Jahr.
        [in meiner Region]
        Naja und die Langfrist reicht bei mir von 20 Grad bei einigen Nebenläufen über den normalen 5 Grad beim Hauptlauf bis zu -5 Grad beim Kontrolllauf. Ist also noch alles offen

        • Hier nicht. Und alles über 5 Grad ist bereits hier Sommer. Kennst das ja. Ofenhessen = Hauptbrennkammer, alle anderen stehen einige Meter entfernt ^^

          • Dämonid

            Ja :/
            Ich kann leider auch nichts anderes machen als dir mal nen schönen lokalen Blizzard zu wünschen oder einen Herbst mit Dauernebel 5 Grad und mystischem Licht.

          • So anmaßend würde ich hier nie sein. Mit 10 Grad und Wolken wäre ich mit nahezu ungekanntem Wunderwetter schon sehr, sehr zufrieden.

  • Autumn

    „Großwetterlage stellt sich auf Herbst ein

    „So berechnen beide Wettermodelle ein Zentraltief zwischen Island, England und Skandinavien, welches durch ein Hochdrucksystem über dem nördlichen Skandinavien zunächst weit nach Süden „gedrückt“ und über der Mittelmeerregion weitere Tiefdrucksysteme initialisieren kann.“

    Quelle: http://www.wetterprognose-wettervorhersage.de

  • Autumn

    „Strömungsmuster verändert sich

    .“…. ist ein Trogprozess in der zweiten Septemberdekade über Mitteleuropa zum heutigen Stand die wahrscheinlichste Variante. In Folge daraus ist vom 10. bis 19. September mit einer regen Niederschlagsaktivität bei herbstlichen Temperaturen zu rechnen.“

    „Kontrollläufe: keine Optionen auf Spätsommer“

    Quelle: http://www.wetterprognose-wettervorhersage.de

    • Einmal posten langt. ^^ Bitte auch nicht so viel Text posten, das ist Eigentum von Sini. Ein Link genügt, damit Sini auch die Klicks bekommt.

      • Autumn

        erledigt!

      • Autumn

        Doppelt hält besser 😛 Ne, Ernst beiseite, hatte nicht an die „Bearbeiten“-Funktion gedacht. Habe noch Hirnschäden von der langen Brüllhitze dieses Jahr. 😉

        • Alles gut. Fürs nächste Mal einfach merken. Mir gehts aber auch so, ich latsch heute bei 25 Grad in der Wohnung und draußen über 30 wie ein Zombie durch die Gegend und hab mir schon das Knie gestoßen, mir meinen Kaffee verschüttet und bin auf Katzenkotze ausgerutscht. ^^

    • Stefan

      Den Spätsommer brauchen wir nicht. Pfui Bäh. Frühherbst ist besser. ^^ Hier gilt es mal wieder die Nacht zu überstehen. Leckere 20 in einer bleiernen Tropenpampe hier. Kurac, wo ist der Schnaps? ^^

      • lol was sagen die Kroaten denn als „Prost!“? „Fick die Zunge“? ^^
        Hier bollert die Klarstein wieder auf volle Pulle. Fenster alle dicht.

        • Das wäre dann „Jebeš jezik“ ^^

          • Stefan

            geht bestimmt auch … Hauptsache mit J. ^^

          • lol wenn du mal in einem kroatischen Restaurant bist, deiner Frau mit „Jebeš jezik“ zuprostest und Kellner und Gäste frieren ein, starren dich alle in einer plötzlichen Totenstille an, dann weißt du, warum ^^

          • Stefan

            Hahahaha, wir hatten früher wirklich mal ne kroatische Stammkneipe. Der Wirt hat uns schon am Eingang immer begrüßt. Dobro vece, wie immer? 3 Pils, eine Platte mit viel Pommes Frites und ohne Gemiese? Und wenn die Hütte voll war, durften wir am Familientisch neben dem Küchenzugang sitzen. Da hat man immer die Flüche aus der Küche gehört.

          • Restaurantbesuche bilden, so viel ist sicher ^^

        • Stefan

          Hier auch. Draußen eine Luft zum krepieren … Keine Ahnung was man in Kroatien zu Prost sagt. Jebem ti mater passt zu allem, vor allen wenn der Slivo ordentlich brennt. Muss man aber immer aufpassen, dass man nicht blind wird. Slivo war auch der Grund, warum ich keinen Schnaps mehr anrühre … nur noch virtuell. 😉

          • Patrick

            Da ich jeden Sommer in Kroatien bin: živjeli! heißt Prost! ^^

          • Ah. Danke! Und das hat jetzt keine versteckte Fluchbedeutung in der wörtlichen Übersetzung, ja? ^^

          • Patrick

            Nicht dass ich wüsste, bedeutet aber auch „einfach“ – zum Fluchen eher ungeeignet 🙂

          • Stefan

            Ah ja, jetzt wo du es sagst, Stimmt. Danke. 🙂

      • Autumn

        Also dieses Jahr muss ich den Spätsommer auch nicht haben, sonst mag ich normalerweise den Frühsommer (den wir ja nicht hatten, war gleich HOCH sommer) und den Spätsommer, aber dieses Jahr hat sich dieser Scheiß-Hochsommer derart in die Länge gezogen, dass ich das Wort „Sommer“ nicht mehr hören mag und schon Allergiepickel kriege, wenn ich das Wort „sommerliche Temperaturen“ höre oder lese!!! Nein nein, genug ist genug! Den Herbst haben wir uns redlich verdient!

        • Stefan

          So ist es. ^^

      • Jetstream_Hagen

        Frühherbst ? Also ich mag eher den Weißherbst!^^

  • Patrick

    Also mir reicht es langsam. Hier ist schon wieder Dauersonne statt Regen. Der wurde nämlich mal wieder systematisch weggerechnet, sodass die scheiss Sonne ja wieder Platz hat. 🙁 Der Tagestopwert von 21 Grad ist am frühen Morgen schon erreicht. Glaub da geht noch viel mehr heute ^^

  • Stefan

    Mal ein Wort zu den Niederschlagsprognosen von ECMWF. Die taugen keinen Schuss Pulver. ECMWF berechnet gerne mal für ein paar Tage im Voraus jede Menge Niederschlag und reduziert den bis zum Zieltag mehr oder weniger auf Null. Besonders krass ist es am Freitag, den 11.08. aufgefallen. Am Tag zuvor fragte mich mein Chef wie denn das Wetter in der Region Gießen werden soll, weil er am Freitag einen Kindergeburtstag mit 18 Kindern auszurichten hatte. Ich hab nachgesehen und ihm 20-40 Liter (GFS, GEM, ECMWF-Modellmix) prognostiziert. Er am Fluchen … ^^ Am Freitag früh hatte ECMWF mit dem 00Z das Ganze auf 4-6 Liter reduziert. Geworden sind es dort bis Samstag früh fast 50 Liter – und das waren keine Gewitterschauer sondern ein in eierndes Tiefdruckgebiet.

  • Stefan
    • Huber Claudia

      Wird auch Zeit, hier ( 82362) 23 Grad und extrem dampfg, da war es am Montag, trotz gelber Pest, viel angenehmer.

      • Stefan

        Hier hat es gegen 12:30 Uhr einen Schauer gegeben. Als ich kurz vor 2 mal draußen war, war es windig und nicht mehr so schwül. Taupunkt ist etwas runter.

        • Stefan

          Die Taupunkt-Entwicklung am Frankfurter Flughafen:
          13:10 Uhr: 14,6 Grad
          15:00 Uhr: 8,6 Grad
          Das hier auch deutlich spürbar.

    • Peter

      Ihr Glücklichen, bei uns sind schon wieder ein paar Buckel mit an die 28 Grad aufgetaucht …

    • Wetterfee

      Stimmt, man reibt sich jedesmal ganz verdutzt die Augen oder denkt, dass man gleich aus einem wunderschönen Traum aufwacht:-)))) Wobei ich mir nach wie vor nicht vorstellen kann, dass da nicht doch noch was kommt. Aber selbst wenn, mit jedem Tag der vorbei geht, ist das Risiko, dass wir noch mal in die Hitzefolterkammer müssen deutlich geringer.

    • David (DAN/NI)

      Bei mir geht mittlerweile fast kein einziger der vielen Ensembles mehr über 10 Grad in 850 hPa. Das würde ich Euch mal gönnen…

      • Stefan

        Wir sind hier in Ofenhessen. Hier würde in so einem (utopischen) Fall wahrscheinlich Katastrophenalarm gegeben. Das da oben ist für hier schon fast als Wunder zu bezeichnen. ^^

        • David (DAN/NI)

          Ich hoffe vor allem für Euch Geplagte, dass es so bleibt in den Läufen…

          • Stefan

            Ja, das hoffe ich auch, kommen wird es wahrscheinlich nicht. ^^

          • David (DAN/NI)

            Bisher sind die Läufe recht einheitlich…

          • Stefan

            Ja, aber wir kennen doch die Modellwelt von GFS. 😉

  • Dämonid

    Im aktuellen 06z berechnen einige Läufe eine Vb oder Vb–ähnliche Lage. Das könnt nochmal massiven Regen in die Osthälfte pumpen, also ehemalige DDR bis nach Bayern runter. Wetterleuchte hat dies bereits vor mehreren Tagen als Möglichkeit benannt. Sowas im Winter wäre ja mal schön.
    Hier exemplarisch der P07. Das Genuatief in der Entstehung. Zieht im weiteren Verlauf schön nach Nordosten, also schöne Vb
    http://www.wetterzentrale.de/maps/GFSP07EU06_240_1.png

    • Huber Claudia

      Immer her damit, als Entschädigung für die fast 25 Grad heute.

  • Patrick

    Hier ist mal wieder Kotzwetter. Dauersonne, blauer Himmel. 25 Grad, in der Knallsonne um die 30! Das ist also der angekündigte Regen mal wieder ^^

    • Leon

      och der Regen war hier auch nicht der Rede wert.
      die 2,9mm^^

      Aber das es immer noch so warm bei euch ist grenzt an Perversion

      • Huber Claudia

        Das kann man sich oben gar nicht vorstellen, ist eine völlig andere Klimazone.

    • Huber Claudia

      Heute war ich auch mit dabei, hatte aber nur 24 Grad und sau dampfig ;-( Wird wohl wieder der Fuck-Föhn gewesen sein

  • HaMa1975

    Stärkster Sonnensturm seit 10 Jahren! – Nähere Infos erwünscht ! Flare X9,3!
    http://www.wetteronline.de/wetterticker?postId=post_201709061101083

    • Leon

      Wann sieht man denn solche Polarlichter am besten? ^Zur Dämmerung, in der Nacht oder in der Früh?

      • Dämonid

        Naja, je dunkler desto besser denk ich mal. Ist aber auch ganz scjön bewölkt hier. Ich werd mal ab und zu ausm Fenster schauen. Nördlich genug müsste ich eigentlich sein.

        • Dämonid

          Naja gut. Bei dem Mega Vollmond, den ich so lang nicht mehr erlebt habe, hat man einfach keine Chance. Die Nacht war ja taghell…

      • HaMa1975

        Bei voller Dunkelheit, also Mitternacht bis 3.00 Uhr.

  • Wetterfee
    • Leon

      ich könnte so aggressiv werden, dass ist keine Sondermeldung wert, passiert ja auch nur auf kleinen unbedeutenden Inseln in der unbedeutenden Karibik.
      Erst wenn Irma in Florida ankommt wird groß berichtet.

      Worüber sich momentan in den Nachrichten aufgeregt wird, ist das der Handel aufgrund des Hurricanes ins stoppen kommt.
      Falsche menschen

      • Leon

        ach ja und Hurricanes gabs schon immer, Klimawandel ist das nicht.
        Ich atme mal schnell etwas Lachgas

  • Leon

    Unfassbar. https://twitter.com/CStewartWPTV/status/905382143421009921

    Das ist einfach unvorstellbar, man stelle sich hier in Deutschland mal so einen Dauerhaften Wind von knapp 300km/h vor… Man kann es nur erahnen

    • Leon

      Nicht mal das.. Sowas ist einfach zu krass

  • Peter

    Höchsttemperatur heute in Österreich 26,4°

    • Jetstream_Hagen

      TIBI OSSA BENE QUIESCANT.^^

    • Huber Claudia

      Ihr Armen, bei mir nur 24 Grad 😉

  • So. Wieder einen Tag im Krankenhaus verbracht. Nicht ich. Meine Frau. Ich werde wohl fürs Erste mit kaltwetter deutlich kürzer treten müssen. Es gehen andere Dinge vor, nennt sich Gesundheit. Nach 12 Jahren Selbstständigkeit ist halt irgendwann der Raubbau am Körper an eine Grenze gelangt.
    Die Artikel werden also erstmal deutlich weniger werden, wenn auch nicht auf Null gehen 😉

    • Leon

      Gute Besserung an deine Frau und natürlich auch an dich.
      Das ist vollkommen verständlich, Gesundheit ist das wichtigste.

      • Wetterfee

        Richtig, aber leider vergessen das die meisten. Arbeit, Arbeit und nochmal Arbeit. .

        • Leon

          ich habe aber auch das Gefühl das wir Menschen in Deutschland kaum noch die Wahl haben.
          Mehr Arbeit aber nicht mehr Geld

    • Dämonid

      Erinnert mich an meine Mutter. Da hat die stressige Arbeit und ein seelenloser menschenhassender cholerischer Chef auch für einen längeren Krankenhausaufenthalt gesorgt.
      Kann also etwas Mitfühlen und wünsch dir und deiner Familie einfach das Beste.

      • Leon

        bei meiner Mutter das Selbe.
        Erzieherin in Deutschland sein…

    • Wetterfee

      Absolut richtige Entscheidung. Ich kann auch nur alles Gute für Deine Frau und natürlich die ganze Kaltwetter -Familie (2 und 4-beinig) wünschen.

    • Huber Claudia

      Au weh, alles Gute und Liebe für Deine Frau , Michael.

    • Tuettefell

      Dafür hat jeder Verständnis

      und ganz besonders die, denen der Job (egal in welchem Bereich)
      auch die Gesundheit ruiniert hat.

      Man funktioniert jahrzehntelang irgendwie und nimmt die ersten Anzeichen
      meist nicht ernst, es muss ja gehen, ging ja bis jetzt immer irgendwie……

      Dann kommt irgendwann die große Klatsche
      und danach ist nichts mehr wie es war…

      Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und dass alles wieder in Ordnung kommt.

    • Stefan

      Deiner Frau alles Gute, Micha. Gesundheit geht immer vor. Es ist sowieso schon mehr als erstaunlich, wie du das alles inkl. kaltwetter unter einen Hut bringst.

    • Lossoth

      Von mir auch alles erdenklich Gute. Ich hoffe es geht ihr bald wieder besser.

    • Alpen Bezwinger

      Auch von mir gute Besserung für deine Frau. Ohne Gesundheit ist alles nichts! Den Warnschuss ernst nehmen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen, auch wenn es unbequem werden kann.

    • Leon

      Gute Besserung an euch Michael! Lass dir Zeit!

    • David (DAN/NI)

      Klar geht Gesundhe

    • Autumn

      Gesundheit geht vor! Beste Besserungswünsche an Deine Frau!!

    • Peter

      Lieber Michael!

      Euch alles Gute und dass alles sich am Ende nicht so schlimm herausstellt. Da erkennt man dann wieder wie „egal“ eigentlich Wetter sein kann, auch wenns noch so schlimm ist…

    • Rob Dukes

      Alles Gute für Dich und deine Familie!
      Auf einen nebligen Herbst und kalten Winter in Tropenhessen! ^^

    • Marcel

      Auch von mir Alles Gute an deine Frau und auch an Dich ! Hab vollkommen verständnis dafür, Gesundheit geht natürlich vor ! Ich finde es eh bemerkenswert wie du das alles ink Kaltwetter hingriegst !

    • Au weia, na dann gute Besserung für deine Frau !
      Möge kühles Wetter zum Heilungsprozess beitragen ! 🙂

    • J.A.

      Gute Besserung für Euch. Ich lese hier schon seit ca. 2 Jahren mit und finde die Seite und alle Artikel sehr gut. Da gibt es genug zu lesen, auch wenn nicht ständig was Neues kommt!

  • Malte

    Sind die Wettermodelle immer noch so herbstlich aus?
    ich hoffe es

    • Stefan
      • Hmpf. 22 Grad hier. In der (dauerbrennenden) Sonne somit 27. Auf dem Weg zum Arzt totgeschwitzt. Herbst ist das noch nicht. Ich gebs auf. Es gibt in Ofenhessen einfach im September keinen Herbst. Egal unter welchen Umständen.

        • Stefan

          So gesehen, nein, zumindest nicht wenn dazu die Sonne scheint. Aber realistisch gesehen ist es wohl das Optimum, was man hier Anfang September erwarten kann. ^^ Wenigstens ist es nicht mehr schwül.

          • Wetterfee

            Hier ist -für unsere Verhältnisse- Traumwetter. 18 Grad und eine erfreulich frische Luft, zumindest im Vergleich zu dem, was man hier in Rheinnähe ansonsten gewohnt ist. Um es mal mit den Worten unseres Bachtelwichtels zu beschreiben: “ Bei uns in der Pfalz hat es einen markanten Temperatursturz ( von 30 plus x letzten Mittwoch auf 15 Grad heute vormittag) gegeben und es ist empfindlich kühl (empfindlich steht hier für: man merkt es eben) geworden…“

          • Stefan

            Hier sind es momentan (Stand 13:20 Uhr) 18,1 Grad und keine Sonne. Ich bin zufrieden damit. ^^

        • Jetstream_Hagen

          Also ich darf mich nicht beschweren hier im Saarland … um 12 Uhr 15°C, gelbe Pest nicht vorhanden, und es sieht nicht so aus, als ob das heute noch viel mehr wird …… auch für die nächsten 10 Tage werden wir vorraussichtlich hier keine 2 mehr davor bekommen ….. BTW: Alles Gute und viel Gesundheit für Deine Frau, Michael!

  • Winter’s Majesty / Ullr

    Und wieder mal liegst du daneben mit deiner Klimahysterie… ich begreif das nicht wie kann man sich so blenden lassen… https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2017/09/07/sensation-groenlandeis-erstmals-in-diesem-jahrhundert-gewachsen-experten-ueberrascht/
    Du bist ja auf der richtigen Seite, du stehst auf Kaltwetter… ich mag Hitze auch nicht, aber bei dem Wetter kann sich doch nun wirklich keiner beschweren und von „Septemberhitze“ oder „Nachsommer“ ist weit und breit überhaupt nichts zu sehen nicht einmal in deinem bescheuerten „Tropenhessen“… Wie gesagt wieder einnmal lagst du falsch.
    Nix Treibhausgaskatastrophe… Das Ende dieser Herbstlage schaut jetzt so aus, dass je nach Wetterseite Mitte und auch teilweise Ende der kommenden Woche bei Tiefstwerten unter 5 Grad bei mir die Gefahr von Bodenfrost besteht und ich überlege, meine kälteempfindlichen Pflanzen so früh wie noch nie rein zu holen… aber fantsier du nur mal weiter! 😉
    Deine Analysen sind ja eigentlich sehr gut und deine Beiträge gut lesbar und diese Sofeten regen mich mindestens genauso auf wie dich und sind bei mir nicht weniger verhasst.
    Aber trotzdem erkenne ich die Wahrheit, auch wenn mir noch so viele Institute und Möchtegern-Wissenschaftler und selbsternannte Forscher was anderes erzählen wollen. Egal wie laut du rumheulst wegen deiner Klimakatastrophe. 😉

    • Winter’s Majesty / Ullr

      Außerdem und da geh ich so weit zu sagen, dass weder du noch dieser Dr. Cohen irgendeine Ahnung von irgendwas haben gibt es eben SCHON zuverlässige Aufeinanderfolgen von Wetterlagen, bzw. Großwetterlagenstrukturen. Es ist einfach Unfug sowas zu behaupten, nur weil dieser Hampelmann mit seinen völlig neuen Ideen und Überzeugungen jetzt 2, 3 Jahre teilweise ordentlich daneben lag. Da wird das persönliche Versagen und Unvermögen eine vernünftige Prognose abzugeben wieder auf die nicht vorhandene Klimakatastrophe abgeschoben, typisches Verhalten! Bitte… wenn ihr euch als halbwegs intelligent und erwachsen bezeichnen wollt, dann verhaltet euch auch so! Und heult nicht wegen irgendeinem Alptraum, der nicht einmal ansatzweise existiert rum und bitte komm mir jetzt nicht mit deinen dämlichen Statistiken und Grafiken ich hab für jeden „Pseudobeweis“ von dir mindestens 2 echte Beweise die dagegen sprechen…

    • Dämonid

      Wieso benutzt du eine Seite als Faktengrundlage, die kein Impressum angibt und wo sich der Autor hinter einem Pseudonym versteckt?

      Abgesehen davon mag deine Aussage für die ersten 10 Septembertage stimmen, aber wieso wagst du nicht mal einen Blick über den Tellerand? Schau dir doch den Planeten als ganzen an.
      Die Wetterprognosen hier geben Optionen an, die eintreffen können und bilden die berechneten Wetterlagen ab.

      Und jetzt mal nicht als Beleidigung verstehen, aber du schreibst, dass du die Wahrheit erkennst, egal wer was sagt. Das klingt alles ein bissl nach Aluhutfraktion, was du schreibst, ist jetzt aber keine Unterstellung.
      Ich bin interessiert von dir zu erfahren, inwiefern der anthropogene Klimaerwärmung nicht stattfindet. Bitte benutze aber seriöse Belege nicht deinen verlinkten Schwachsinn.

      • Wetterfee

        Also ich hab mir diese Seite mal angesehen. Das ist selbst für mich als Laie klare Propaganda und gequirlter Unsinn. Das kriegt sogar der Ober – Klimawandel -Leugner Trump besser hin. Beschämend finde ich aber vor allem die Postings hier im Forum. ..Glaube nicht, dass das ohne Konsequenzen bleibt.

        • Dämonid

          Ich kenne diese Seite schon lange und es ist bekannt, dass das der Autor die Fakten dort so hinlegt , wie es passt. Die Seite ist an den Ottonormalverbraucher gerichtet, der auf die Seite per Zufall klickt und von den vielen Zahlen und Diagrammen davon ausgeht, dass die Seite recht behält. Quasi eine Quelle, um die Dummheit der Menschheit noch mehr zu verstärken, indem Falschinformationen verbreitet werden.
          Deshalb will ich dem Winter’s Majesty ne zweite Chance bei mir geben, um evetl. eine Diskussion führen zu können.
          Kaltwetter kann das eh am Besten mit seiner rhetorischen Gewandtheit.

          • Mir fehlt die Zeit um mich schon wieder Stunden lang mit solchen Blendern und Internetheuchlern abzugeben ehrlich gesagt und letzten Endes sind Argumente, die doch nicht aktiv aufgenommen, sondern von vornherein abgeblockt werden, das Gleiche wie Perlen vor die Säue zu werfen. Er hatte seine Chance gehabt. Im Wetterleuchte-Forum geht er ja auch allen auf die Nerven ^^ Kann er da gerne weiter machen oder wurde er da auch schon gesperrt? Hier ist er es jedenfalls jetzt endgültig.

          • Dämonid

            Na wenn der bekannt ist, brauch ich den Müll nicht weiter zu beachten. Durch seine beleidigende und provozierende Art habe ich eh nicht viel erwartet.

          • Leon

            ah sehr gut, dann kann ich ja meinen Hormonspiegel runterfahren…
            Also watt nen Dreckiger

          • Jetstream_Hagen

            Nicht aufregen …Du hast – wie Du selber gesagt hast, im Moment Wichtigeres zu tun …. und ansonsten kennst Du doch bestimmt diesen Reim hier: ‚Die Dummen müssen brummen‘ …das ist ein Axiom ..glaub’s mir^^

        • Den kennen wir doch schon. ^^ Wurde letztes Jahr bereits mal gesperrt, zieht in anderen Foren über nicht nur mich her, sondern auch über andere. Wo sich Arroganz, fehlende Selbstreflexion, nichtvorhandene Toleranz und unfassbare Dummheit treffen. Nichts neues in dieser Welt, findet man leider häufig ^^

          • Nennt man sowas wie Winter´s Majesty dann „Wifet“ ? Ich meine Kallis besitzen doch Differenzierungsvermögen und Selbstreflexion, was bei den obigen Kandidaten ja nicht der Fall zu sein scheint. Sozusagen ein Sofet, nur auf Kälte oder Normalwetter „gepolt“. ^^

          • Er ist einfach nur ein Aufmerksamkeitsidiot, der mit zu wenig Bildung und abstrusen Meinungen punkten will. Ich wunder mich immer wieder, warum es Leute gibt die so handeln. Wenn er über keinerlei wissenschaftliche Vorbildung verfügt, lässt sich das Selbstverarschen ja noch erklären. Andererseits benötigt man nicht wirklich viel geistige Instrumentarien um Fakten zu hinterfragen und am Ende zu vernünftigen Schlußfolgerungen zu gelangen.
            Oder belügen sich solche Leute, weil sie die Wahrheit einer klimatischen Katastrophe nicht ertragen wollen? Also quasi eine Art Kopf in den Sand stecken, um nur die eigene Sicht und eine heile (Winter-)welt sich zu illusionieren?
            Mir ist das ein Rätsel. In Frage kommen also nur unfassbare Dummheit durch Unfähigkeit zu Reflektion und Selbsthinterfragung oder verzweifeltes Selbstbelügen durch Nichtertragenkönnen der Realität. Beides ist auf eine Weise traurig und auch ein Beweis, was mit der Menschheit am Ende passieren wird. Denn die Masse unserer Spezies wird sicher nicht den Erkenntnishorizont durchbrechen, der erforderlich wäre, um jenseits der mittlerweile hunderten Einzelereignisse (Waldbrände, Hitzewellen, Hurrikane, Klimaverschiebung, Treibhausgasindizes, Stratosphärenabkühlung, Ozeanaufheizung, Gletscherschmelze, Antarktisschmelze, Korallensterben, biologisches Massensterben etc. etc. pp.) das große Ganze und das Mosaik der Ursachen und auch die Flutwelle der Folgen zu begreifen.
            Sicher, man könnte am Ende (wenn man überlebt) vor all den Leichen stehen, darunter Winter’s Majesty und den Stinkefinger heben mit den Worten „Ich habs euch allen gesagt“. Aber wozu? Dann ist alles zu spät. Und alles sinnlos. Und die Erkenntnis, die die Dummen in den Sekunden vor ihrem überraschten letzten Atemzug überkommen wird, hat dann auch keinen Nutzen mehr. Es sei denn im Himmel wird ihre Seele von Gott erstmal zur Strafe ein paar hundertmal geohrfeigt.
            Es ist alles sinnlos. Völlig sinnlos. Man muss schon verdammt masochistisch sein um all die Eskalation aktuell in der Welt zu verfolgen und minutiös zu dokumentieren, ohne etwas gegen das Ignorieren der Menschen tun zu können. Die Rolle eines ohnmächtigen Zeitzeugen.

          • Stefan

            Du hast natürlich recht.
            Ich denke der zweite Absatz trifft für viele genau ins Schwarze. Wir leben in einer Epoche, in der sich Dinge mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit ändern. Und vielen Leute macht das Angst, weil die Änderungen umwälzend und teilweise monströs sind. Und da steckt man gerne den Kopf in den Sand und will bestimmte Realitäten nicht nur nicht wahrhaben, nein man will nichts davon wissen. Hitze hat es schon immer mal gegeben, Stürme auch und Hurrikane gab es auch schon immer. Das alles höre ich auch immer wieder in meinem Umfeld. Und auch politisch sieht man das jetzt wieder in dem „Wahlkampf“ momentan. Immer schön weiter so, ist doch alles gut, hat doch alles gut funktioniert bislang, funktioniert heute und wird auch in Zukunft funktionieren. Einen Scheißdreck wird es. Aber genau die wichtigen, zukunftsrelevanten Themen finden im Wahlkampf nicht statt. Da wird ein bisschen auf der Flüchtlingskrise rumgeritten und erzählt, dass man das ja alles im Griff hat mittlerweile (muahahaha), dann noch ein bisschen soziale Gerechtigkeit hier, ein bisschen Rente da … und all die ganzen anderen Lügereien. Alle wichtigen und ernsthaften Themen finden nicht statt, in großen und ganzen quatschen sie alle den gleichen Käse. Und deswegen werden sie in gut 14 Tagen auch wieder die Merkel wählen. Immer weiter so. … bis uns die ganze Scheiße mit Rumms um die Ohren fliegt. Mit Ansage in den Untergang, politisch, wirtschaftlich und klimatisch sowieso.

    • Alpen Bezwinger

      Die Seite, auf die du verlinkst, ist

      GEQUIRLTE KLIMA-DENIALISTEN-SCHEISSE!

      So, ich entschuldige mich hiermit bei allen anderen – nicht bei dir! – für diesen Ton, das ist sonst nicht meine Art, überhaupt nicht. Aber diese „Seite“ stellt derart abstruse Theorien auf daß sich mir die Fußnägel hochrollen.

      Wir leben ja Gottseidank in einem Land in dem man so ziemlich alles sagen und schreiben darf was man mag, solange es nicht in`s kriminelle abdriftet. Aber im Gegenzug muss man dann eben auch den Gegenwind ertragen!

      Ich habe fertig.

      • Leon

        ich empfinde es mittlerweile als Kriminell die Klimakatastrophe zu leugnen, wenn man sieht wie viele Arten und Menschen sterben!

        Keiner hat was gegen den Ton, denn es war gerechtfertigt.

    • Leon

      So so, du kennst also die Wahrheit?
      Für deinen quatsch sollte man dich einsperren, da reagiere ich ganz empfindlich mittlerweile.
      Hättest du mal weiter unten gelesen, hättest du gesehen das Kaltwetter momentan Gesundheitliche Probleme hat und solche Artikel die die Wahrheit wiedergeben viel Arbeit kosten.
      Aber so ist das mit so strunz Dummen Menschen wie dir, Hauptsache seinen Dünnschiss verbreiten egal wen es trifft…
      Was heißt hier überhaupt „wieder liegst du daneben“? Wenn du auch nur einen Funken Ahnung hättest, hättest du gewusst das die Artikel auf dieser Seite fast IMMER zutreffen und wenn nicht ist es mal eine Ausnahme.
      Was zählt ist, dass die KLIMAKATASTROPHE Weltweit Todesopfer fordert und du mit deiner verblendeten Dummen art kriegst es nicht mal mit.

      Ich erkläre dir mal die Wahrheit: Leute wie dich wird man noch im Nachhinein in Jahrzehnten verurteilen, denn das Internet vergisst nicht und die Jugend von heute wird dich für deine Aussagen ewig Hassen.
      Viel spaß dabei. Und komm ja nicht wieder angekrochen wenn der Winter schlecht wird. Dann kannste ja immer noch sagen es gibt keinen Klimawandel

    • HaMa1975
    • Marcel

      Ich begreife es auch nicht wie man so blöd sein kann wie du und ernsthaft noch die Klimakatastrophe anzweifelt?! Sorry, aber für mich sind leute die die Klimakatastrophe immer noch anzweifeln in meinen Augen unfassbar Dumm! Wie kann man bloß so blöd sein und die ganzen Belege für die Klimakatastrophe komplett anzweifeln !
      Die Seite die du verlinkt hast kenne ich sogar, dass sind alle dort komplette verblödete Leute die totalen schwachsinn von sich geben !
      Du kannst dich mit den Leuten zusammen tun die auch so einen Müll labern, dieser link wäre was für dich …
      Das sind nämlich einer der Dümmsten Sprüche von Klimawandelleugnern !
      http://app.handelsblatt.com/politik/international/us-umweltpolitik-die-krudesten-sprueche-der-Klimawandel-leugner/11638956.html

    • Marcel

      Ich habe mal deine Kommentare ein wenig durchgelesen da steht fast nur kompletter Blödsinn ! Was soll eigentlich der Schwachsinn das es bald eine Eiszeit geben wird ! Wie kommst du darauf ? Die nächste Eiszeit kommt frühestens in 100.000 Jahren ! Nur vielleicht ein Supervulkan wie der Yellowstone könnte eine Eiszeit auslösen wenn er ausbricht, dann könnte er auch die globale Durchschnittstemperatur um bis zu 10 Grad senken.

  • Tuennemann72

    Also so richtig angenehm ist das Klima im Ruhrgebiet (noch) nicht … der „kleine Fön“ treibt im Wind noch sein Unwesen … ^^ Tendenz für die nächsten Tage sieht aber gut aus. Und ich sehe gerade… jetzt verirren sich schon Vertreter des Klimawandelleugnens hierher… ..Unschön.

  • Leon

    Ich sehe all die schlimmen Bilder täglich.
    Und die Sozialen Netzwerke ermöglichen es einem mit leuten in Kontakt zu treten die vor Ort sind.
    Leuten wie du und ich. Menschen die letztendlich meistens viel ärmer sind als wir in unserer „Ersten Welt“ und mit ansehen müssen wie ihre Insel Paradiese zu Albträumen werden, wie aus dem Ewigen Eis ein trauriger Haufen „Monster Slush“ wird und wie ein früher Lebensspendender Monsun, welcher die Ernten überhaupt erst ermöglicht hat, zum Tode von 2000 Menschen und vielen unschuldigen Tierarten führt.
    Und unsere Mitmenschen in den Industrieländern regen sich über einen normalen September auf, wollen das die Wirtschaft boomt, Schauen sich den DAX an und empfinden es als schlimm wenn ein wunderschönes Herbstblatt auf den Weg fällt.

    Ja auch ich habe die Momente wo ich es kaum noch ertragen kann, diese komplette Tatenlosigkeit und Verachtung von einzigartigem Leben das es die nächsten Lichtjahre so nicht geben wird und ich bin unendlich betroffen das alles zu sehen.
    Viel schlimmer aber noch: die meisten hier auf kaltwetter haben die richtige Einstellung und die Erkenntnis erlangt, können aber trotzdem kaum was ändern.
    Dieses nix tun können macht mich persönlich verrückt und ich will es einfach nicht aufgeben.
    Ich darf es auch nicht, sonnst wäre mein Leben schon verwirkt.

    So viel mal von mir zu der aktuellen Lage. Es staut sich einfach an momentan.
    Ich musste das mal herauslassen

    • Stefan

      Ich verstehe dich, sehe es aber auch immer ein wenig kritisch. Bilder sind mächtig, lassen sich aber auch leicht manipulieren. Social Media ist auch mächtig aber auch dort treiben sich immer und überall auch Dummschwätzer und Wichtigtuer herum, ergo, auch dort wird manipuliert. Schließlich haben wir auch noch eine völlig ausufernde, ja fast schon unendliche Flut an Informationen. Es ist nicht einfach immer das richtige da heraus zu filtern. Man muss aufpassen, dass man das nicht alles zu nah an sich heran lässt, denn dann besteht die Gefahr wahnsinnig zu werden.

      • Leon

        ich habe mich aber über twitter mit einer Frau unterhalten die gezeigt hat wie es dort aussieht wo sie lebt. Komplette Existenz zerstört. Ich glaube nicht das das fake war. zumal wir ja die Luftaufnahmen der Karibik gesehen haben die es beweisen.

        • Leon

          aber im allgemeinen hast du recht. Es nah an sich ranlassen verursacht schmerzen. Aber sollen wir wie Zombies rumlaufen? Verroht und desinteressiert? Macht uns das nicht eigentlich menschlich mitzufühlen?
          Vorallem wenn man Konversationen mit realen Menschen geführt hat ist es besonders schwer

          • Stefan

            Nein, natürlich nicht. Es ist immer eine Gratwanderung, was man wie und wie weit an sich heran lässt. Du hast völlig recht, vieles ist unerträglich, was auf der Welt passiert. War es aber schon immer, 1. und 2. WK, Koreakrieg, Vietnamkrieg, Jugoslawienkrieg …dessen Auswirklungen ich mir relativ kurz nach dessen Ende live und in Farbe angesehen habe.

          • Hab ich früher auch mal gemacht in jüngeren Jahren als das Internet noch neu war … du gehst kaputt daran. Weil du nicht in dieser Form helfen kannst und nur ohnmächtiger Zeuge bist. Ich kann dir nur raten in deiner eigenen Umgebung und in deinem eigenen Leben im Machtrahmen deiner Einflußsphäre etwas zu tun. Du kannst nicht die Welt retten oder tausende Leute irgendwo weit entfernt. Du musst bei dir selbst und in deinem Leben anfangen bei den Leuten mit denen du in Kontakt kommst. Mit festen, auf Wissen und Bildung basierenden Prinzipien und mit entsprechenden Handlungen. Das ist am Ende ohnehin alles, was zählt. Und genau damit haben einst Revolutionen angefangen, wenn diese Prinzipien übergesprungen sind in der richtigen Mentalität einer Zeit, in der die Masse plötzlich aufnahmebereit für zeitlose Wahrheiten war. Das sind wir heute zwar noch nicht, aber mit der Zunahme an Folgen der Klimakatastrophe könnte es sehr schnell gehen …

          • Leon

            Ja ihr habt da schon recht.
            Es ist nur alles so verdammt schwer, ich werde da sicher noch was brauchen um so abgeklärt zu sein, zumal zu Hause ja auch nicht alles gut ist. Aber darauf gehe ich jetzt nicht näher ein.
            Wird schon irgendwie werden

          • Stefan

            Kommt mit der Zeit und der Lebenserfahrung. Man legt sich auch zum Selbstschutz mit der Zeit so eine Art mentale Hornhaut zu.

          • Leon

            das kann ich mir vorstellen

        • Stefan

          Glaube ich dir natürlich, ich meinte es allgemeiner, nicht nur auf ein bestimmtes Ereignis bezogen.

      • Stimmt exakt. Man darf sich da nicht reinsteigern, so lobenswert Empathie auch ist. Weil ohne die Möglichkeit selbst tätig zu werden, wirst du mental verrückt vor Ohnmacht und Leid.

        Machts wie die Amis. Die Erde brennt, aber man kann ja entspannt golfen … ohne (weitere) Worte. https://twitter.com/SteveRudinABC7/status/905942777636249601

        • Stefan

          Schick. 😛
          Da ist es auch bestimmt schön warm auf Golfplatz … Nicht zu glauben.

          • Soweit ich das gelesen habe, sind die Brände auf der anderen Seite des Flusses. Aber trotzdem. Könntest du dann seelenruhig Golf spielen? Abgesehen davon dass mich dieser Dekadentensport von Vorständen zur Abwicklung von Geschäften ankotzt?

          • Stefan

            Nö. Ich würde schaurig fasziniert ausschließlich das Feuer betrachten. Wenngleich das auf dem Bild krasser ausschaut als es wohl ist. Ist wohl ne Teleaufnahme.

            Ich mag Golf auch nicht, nur als Auto 😉
            Pseudoelitärer Firlefanz. Ich hab mir aber sagen lassen, dass das bei den Amis nicht so ist, da ist das wohl eher so eine Art Jedermannsportart. Sieht man ja auch auf dem Bild. Die Leute rennen nicht mit diesen affigen Klamotten rum wie die Pappnasen hier in D.

          • Leon

            die Flächen die dafür gefressen werden sind aber die gleichen.
            Ich werde nie vergessen wie ich beim letzten Urlaub in Österreich auf 1800m plötzlich den Riesigen Golfplatz hatte, wo ich früher als kleiner Junge noch die Natur beobachten konnte.
            Momente die Prägen

          • Stefan

            Ja, hier bei uns auch. Wenigstens haben sie bei uns im Kaff einen Golfplatz per Bürgerentscheid verhindert.

  • Wilder Süden

    Hallo Michael….Hoffe deiner Frau geht es besser? Auf alle Fälle auch aus dem Schwabenländle rasche Genesung….

    • Nee das wird ne Geschichte die Jahre dauert… aber danke für die Wünsche und auch an alle anderen hier. 🙂

      • Wilder Süden

        Aber nicht die Hüfte oder ähnliches?

        • Doch …

          • Wilder Süden

            Shit…

          • So ist es.

          • Stefan

            Übel. :-((
            Sag ihr nen schönen Gruß unbekannterweise. Naja, die ein oder anderen Geschichten von mir haben ja auch schon für Erheiterung gesorgt 😉

          • danke! Ja haben sie lol Ich berichte immer regelmäßig. Wir warten ja jeden Tag mittlerweile so 2-4 Stunden in diversen Wartezimmern.

          • Stefan

            Na, wenigstens etwas Freude. ^^
            Wartezimmer sind Folterkammern der Neuzeit. Grundsätzlich völlig überhitzt. Im Sommer sowieso und auch im Winter komplett überheizt. Und dann das Geschwätz der Leute … Es besteht immer die Gefahr, neben der eigentlichen Erkrankung noch einen Hitzschlag und/oder einen Hirnschaden zu bekommen.
            Apropos Hirnschaden. Gestern musste ich nach der Arbeit meine Mutter bei ihrer Schwester abholen. Dort saß ich dann 3 Personen mit der geballten Lebenserfahrung von 263 Jahren gegenüber. Und die unterhalten sich stundenlang über Leute, die a) der jeweils andere gar nicht kennt und die b) meist schon lange tot sind. Unerträglich. Einzige Chance ist, dass ich das Gespräch an mich reiße, was grundsätzlich nur funktioniert, wenn ich mindestens 15 Minuten jegliche anderen, unerträglichen Inhalte gandenlos überbrülle. Dann geht es. Schlussendlich war es dann doch ganz nett und ging bis um halb 10. Ach ja, auch da war eine Hitze von fast 24 Grad in der Bude. Die Heizung war an … 😛

          • Gut erkannt, ich kann die Verblödungsgespräche auch nie ausblenden …. demnächst gehe ich mit Ohropax da hin und die Basecap ist sehr praktisch: Runtergezogen ist sie wie eine Jalousie.
            Ich war früher immer sensibel, überhöflich und introvertiert. Mittlerweile hat sich das relativiert. Nach 40 Jahren Ausgesaugtwerden für Bedürfnisse Fremder hat man die Schnauze voll. Hätte nie gedacht, dass ich situativ extrovertiert werden kann. Aber anders kann man es nicht mehr ertragen ^^

          • Stefan

            Nee, ich kann da mittlerweile auch meinen Mund nicht mehr halten. Hätte ich früher nie gemacht. Aber man braucht ein Ventil. Ist ja auch nix, wenn man plötzlich anfängt, im Wartezimmer oder wo anders Leute zu hauen. 😉

          • Exakt. lol Wieder gerade zurück aus der Radiologie Mainz. Schon knuffig in Mainz. Diese Herzlichkeit hat man nur dort. In der Art. Die Nettigkeit ist nicht gespielt oder von kalter Professionalität, sondern herzenswarm. Immer wieder das gleiche in Mainz. Klasse.

          • Stefan

            Ja, wenn nicht gerade Fassenacht ist oder die Eintracht dort kickt, kann man es dort gut aushalten. Die Story mit dem Mopped und dem Hof habe ich ja schon mal zum Besten gegeben. ^^

          • hehe genau. Auch sehr passend. Als Zugereister kann ich nur sagen: Frankfurt und Mainz sind eine Reise wert. Und zwar jeder für sich. Ähnlich und doch völlig verschieden.

  • Wilder Süden

    Könnt ihr mir netterweise den Link für wetterleuchte im Wetterforum zu kommen lassen…finds nemme….:-(

    • Dämonid

      https://www.wetter-runde.de/thread-2045.html

      Aktuell sieht sie Sturmböen Mitte September.

      • Wilder Süden

        DANKEschön

      • Alpen Bezwinger

        Sturmböen mitte September, Entschuldigung aber das ist ein alter Hut. Spätsommer vorbei, Frühherbst beginnt, Übergangsphase sozusagen während der es verhältnismäßig oft zu Nordwestlagen kommt, und die können dann auch mal ruppig ausfallen. Schaut euch mal in den ENS die langjährige gemittelte Linie an, während sich diese in der ersten Dekade zwischen 7,5° und 8,5° in 850hpa befindet ist sie in der 2ten Dekade deutlich darunter. Erst ab der dritten Dekade steigt sie wieder, da beginnt der sog. „Altweibersommer“.

        • Patrick

          Wenn ich „Altweibersommer“ schon höre, könnte ich kotzen. 🙁 ich würde sie „versaute Herbsttage“ nennen.

          • Letztes Jahr habe ich glaube ich geschrieben wie man die verdammten Altweiber austreibt mit Voodoo harhar

  • Die Woche war die Hölle auf Erden. Jetzt gönn ich mir gleich erstmal einen Abendspaziergang mit Kind und Hunden im Feld. Düstere Wolken am Himmel. Der Regen verpasst uns mal wieder wie immer, aber dann nutzt man das ganze halt mit Wolkenästhetik ^^ Wochenende wird ein reines Arbeitswochenende wo alles zwingend nachgearbeitet werden muss was durch die Arztrennerei liegen geblieben ist. So ist das mit dem Selbstständigsein …

  • Peter

    Heute schon wieder fast 25 Grad, morgen kommt der Sommer wieder, juhu mit 28 Grad, der Sommer kotzt mich einfach nur an.

    • Jetstream_Hagen

      MORS CERTA, HORA INCERTA.

      • Ist sie wirklich so unsicher? Zumindest kann man sie auf Mai bis September eingrenzen 😛

    • Furchtbar. Da muss irgendwo ein Brennglas über Wien liegen. Unfassbar.

  • Genau das. War herrlich. Deutlich strukturierte Wolken, ein paar Tropfen, Hunde glücklich, Kind fröhlich am quasseln und ich mittendrin im Glück ^^

  • Peter

    Von Lauf zu Lauf wandert der Hauptlauf nach oben. Ich fürchte die herrlichen Herbstpronosen können wir uns aufzeichnen.

    • Für Deutschland sieht das gar nicht so schlecht aus. Vor allem ECMWF setzt weiter auf die herbstliche Schiene in der Langfrist. Insbesondere mit Hammer-Niederschlagsszenarien. Ich bin noch sehr entspannt.

      • Stefan

        Hach ja, Niederschlag und die ECMWF Prognosen … ^^
        Bis auf ein bißchen Getröpfel heute morgen wieder mal nix hier. Also heute einen Regenausflug in den Westerwald gemacht. Da kam doch einiges an Schauern runter. Bei der Heimfahrt eine letzte Schütte zwischen Bad Camberg und Idstein, danach war es trocken. Kennt man ja ^^

        • Ja ja ich weiß lol Aber die Tendenz ist richtig! ^^ Regenausflug? Perfekte Idee. Ich neige dazu Samstags zuhause zu bleiben. Hier im Sumpf trifft man nur Menschenmassen der sofetischen Sorte. Einsamkeit und Natur ist leider zu weit weg und viel zu selten geworden.

          • Stefan

            Ja, schlappe 100 km einfache Fahrt. Und auf der dortigen Landstraße zwischen Sonstwo und Nirgendwo kommt alle 5 Minuten mal ein Auto entlang gefahren, alle 20 Minuten auch mal zwei hintereinander. ^^
            Ab und zu brauche ich das. ^^

            Ja, hier kann man am Wochenende wirklich nur daheim bleiben. Viel zu viel sofetisches Gewusel überall.

  • Winterfan

    https://kachelmannwetter.com/de/messwerte/uri/temperatur/20170909-2200z.html
    https://kachelmannwetter.com/de/messwerte/uri/niederschlag/20170909-2200z.html
    Komisch das Wetteronline oder Kachelmannwetter net davor gewarnt haben.
    Haben die das einfach verpennt oder was xD
    -0.3Grad auf 1400Meter Höhe und dazu 10Liter Niederschlag in ner Stunde. Wenn das so weitergeht, kanns vllt sogar unter 1000Meter Schneeregen geben. Und das in der ersten Septemberdekade, also noch im kalendarischen Sommer^^.
    Scheinbar hat Hurricane Irma alle in ihrem Bann ;D

    • Winterfan

      Wenn die Wetterstation stimmt, waren das in den letzten 3 Stunden 23Liter Niederschlag, die wohl als Schnee fielen. Und nach dem Superhd Modell solls da noch bis 10Uhr weiter schneien/regnen.

    • Also ehrlich gesagt ist mir das Jahrzehntereignis Harvey + Irma + Jose + Katia tatsächlich näher als irgendwelcher Schnee irgendwo, von dem ich nichts habe. ^^

      • Winterfan

        Ich denke mal, Schnee in der ersten Septemberdekade bis auf 1150 Metern runter im Kanton Uri dürfte mehr als ein Jahrzentereignis irgendwo auf dem Meeren dieser Welt wert sein^^ Aber man kannst auch auf deine Art sehen ;D
        Unten sind paar Webcams, wenn du dich quälen willst vom fernen Schnee xD
        Wie selten ist sowas eigentlich? Alle 30Jahre?

        • Ganz ehrlich, Schnee ist mir nicht mehr so wichtig. Das scheint sich im Alter zu ändern oder durch ein Dauerleben in Ofenhessen. 10 Grad und Wolken, Hauptsache keine Sonne. Damit könnte ich im Winter sehr gut leben. Alles was besser ist, wird als Wunder mitgenommen.

          • Stefan

            Hehe, so langsam hast du gelernt, wie das hier funktioniert 😉

          • Hat lange gedauert, liegt vermutlich an unverbesserlichem Idealistentum 😉

  • Autumn

    Momentan bin ich sehr zufrieden mit dem Wetter. 16-20°C hier, mal Sonnenschein, mal Wolken und Regen, so richtig Normalwetter für die Norma 😀

    • hehe das kann ich mir vorstellen ^^

    • Stefan

      Jo, passt halbwegs. ^^

    • Patrick

      Ich bin auch mehr als zufrieden. Wünschte der September würde immer so aussehen wie 2017…. ^^

    • Leon

      ich auch. Unglaublich erfrischend nach dem Sommer.
      Und dazu noch 40l Regen in den letzten 48 Stunde, erste Sahne.
      Herbstwetter wie es früher mal im Atlantik geprägten NRW üblich war

      • Wie es aussieht hat sich wieder die Deutsche Sahelzone etabliert. http://www.bernd-hussing.de/RR10.jpg
        (c) Bernd Hussing – http://www.bernd-hussing.de/klima.htm

        • Stefan

          Das habe ich mir gestern auch gedacht als ich die Radarbilder angesehen habe …

          • Im Frühjahr und Herbst ist das vermutlich in 75% die Regel. Warum, ist mir noch nicht ganz klar.

          • Stefan

            Mir auch nicht. Wenngleich wir ja Anfang September sogar Glück hatten mit den Gewitterregen
            In Frankfurt war gar nix.

          • Dämonid

            Da müsste man mal sich ein paar Abende zeitnehmen und Karten studieren.
            Zumindestens kann man sagen, dass bei Südewest bis Westlagen so gut wie kein Niederschlag in die Nordost- bis Ostseiten der Mittelgebirge ankommt.

        • Leon

          ja echt mal…
          unglaublich wie wenig bei euch runter kam. Kopfschüttel

        • Dämonid

          Jupp, habe heute wieder 3h damit verbracht den Garten zu wässern, weil hier wieder mal nix runterkommt. Dichte Bewölkung die Tage aber kein Regen.

    • Rob Dukes

      Sehr angenehm hier bei ca. 15°C! 🙂
      Kaum Sonne, kühle Nächte. So muss das sein im September!
      Weiter so !!

      • Angesichts Dauersonne heute und 21 Grad im Schatten und 12 Grad nachts ist das in Ofenhessen alles relativ und eindeutig Spätsommer. Ich geh erst raus wenn die Sonne untergegangen ist. Vampirische Lebensführung ^^

        • Rob Dukes

          Ich gehe auch erst nach Sonnenuntergang ins Kaff! ^^

    • Tuennemann72

      Im Ruhrgebiet ähnlich, wobei ich es Tagsüber insgesamt noch einen Tick zu warm finde; Die Sonne hat noch zuviel Power, wenn sie die Gelegenheit zum brennen hat. Aber die nächsten Wochen werden das Ganze in ein gutes Klimalicht rücken; Dessen bin ich mir sicher ^^.

  • Peter
    • Geht ja noch halbwegs, wenngleich verglichen mit den Regionen weiter nördlich extrem bitter. Ich frage mich, welche ENS für Wien zu sehen wären, wenn wir einen Hitzeherbst wie September 2016 hätten…

      • Peter

        Die Ensembles tät ich eh nehmen, aber der Hauptlauf zeigt fürchte ich die Richtung an wohin es geht …

        • Nein, das ist nicht sicher. In letzter Zeit hat sich der Hauptlauf GFS arg getäuscht wie du weißt. Im Rahmen von 5-7 Tagen ist die Prognose relativ sicher, alles was darüber hinaus geht, betrachte ich derzeit mit äußerster Skepsis. Zumal in der Glaskugel sich erstmals der Polarwirbel zu organisieren beginnt. Dann werden die Modelle vermutlich eh wieder springen und schwanken.

          • Peter

            Dann ist ja noch Hoffnung, ich hoffe Du hast recht mit Deiner Einschätzung. Ich bin nach diesem Sommer eher ohne Hoffnung.

          • was ich durchaus verstehen kann. Zermürbt im Hitzestellungskrieg ist das kein Wunder.

    • Dämonid

      Ihr habt aber wenigstens ordentliche Niederschlagssignale.
      Abgesehen davon finde ich es interessant, wie sehr die Läufe streuen in der Kurzfrist. Da muss ich mir nachher mal die Karten ansehen.

  • Sonnenverseuchter Sonntag. Was macht man nur? Einen Rattenkäfig stundenlang säubern und wegräumen, um anschließend mit knarrenden Gelenken (man ist nicht mehr so jung …) auf dem freien Platz einen Kratzbaum für die Katzen aufzubauen.
    Aber schön, wenn man sieht, wie er sofort in Beschlag genommen und nicht wie üblich erstmal Tage lang ignoriert wird ^^ https://uploads.disquscdn.com/images/e929621727107144379e57e67a42206178f1e39dc2cc82c7cb94aa71663e9ff3.jpg

    • Lossoth

      Hier auch. Viel zu viel blauer Himmel und gelbe Pest. Meine gestern noch gute Laune ist mal wieder im Keller. Liegt aber in erster Linie daran, weil mal wieder der Regen, der angekündigte, seinen Besuch kurzfristig absagte. Na ja hab mich zurückgezogen und ein neues Stück von John Dowland angefangen einzustudieren. Der Katzenbaum ist ja gut frequentiert. Was für hübsche Katzen und obenauf ist das der „kleine“ Merlin? Hat sich schon den besten Platz erobert.

      • Dowland? Der elizabethanische Lautenknilch? Habe ich in meiner Unizeit gerne gehört, da gabs die günstigen Naxos-CDs für 10 EUR in der Sparte „Alte Musik“.

        Ja das ist Merlin ganz oben, der wurde ganz hektisch. So viele Bälle zum Spielen und so viele Etagen lol Da musste Foxy (der rote Chefkater) erstmal ein paar Ohrfeigen verteilen um die Rangfolge klarzustellen ^^

        • Wetterfee

          Allesamt wunderschöne Tiere :-)!!!!! Ich habe ja „nur “ 2 schwarze Damen hier und immer wenn ich solche Bilder sehe, merke ich, dass „bunt“ auch toll ist. Aber ich liebe halt die Lackfellchen. … hab heute im Garten geschuftet. Es ging von den Temperaturen her, aber geschwitzt habe ich trotzdem. Aber im Vergleich zu letztem Jahr ein Traum :-). Irma wütet aber wohl gewaltig, meine Güte.

          • Geht eigentlich noch. Kategorie 3 momentan. Da war Harvey deutlich schlimmer. Trotzdem ein Zeichen der Zeitenwende. Die Klimakatastrophe dreht auf (bei Hurrikanen in Form einer Verstärkung, Entstehung erfolgt vor allem durch La Nina-Folgen über Tiefdruckgenese von Westafrika aus).

            Schwarze Katzen gehören rein optisch zu meinen absoluten Favoriten. Seltsamerweise haben wir derzeit nicht eine einzige in Schwarz ^^ Aber wie das so ist. Meist suchen die Katzen den Menschen aus und nicht umgekehrt 😉

          • Wetterfee

            War bei mir so. Luna ist mir im Tierheim in die Tasche gesprungen, da war die Sache klar… und mein Nelly Sternchen hat sich mir richtig aufgedrängt :-). Tja, als es um die neue Freundin für Luna ging habe ich schon nach einer Schwarzen geguckt, wäre aber für alles offen gewesen. Aber Elli ist halt auch schwarz und so was von süß, da will man einfach nur reinbeissen:-)))))

          • hehe ja so dachte ich mir das ^^

        • Lossoth

          Der selbige. Ich spiele Gitarre und dann bevorzugt Musik der Renaissance und des Frühbarock.

          • Klasse! Das wäre absolut mein Ding. Ich bin absoluter musikalischer Laie in Sachen Musiktheorie und Musizieren (meine Tochter die gerade Gitarre lernt und offenbar sehr gute Begabung zeigt, ist mir jetzt schon nach 3 Monaten weit überlegen!), aber das Lauschen, emotionales tiefenassoziieren und intellektuelles Konsumieren beherrsche ich gut ^^

    • Stefan

      lol. Das ist schon schräg, nicht zu fassen … in Frankfurt kippen die Kräne auch ohne Sturm um. Was würde wohl hier bei entsprechenden Bedingungen passieren? Könnten sie die Brocken dann in Offenbach einsammeln? 😉

      • Du hast dann fliegende Baukräne und die Sofeten glauben, es landen Aliens 😉

        • Stefan

          Hehe, gut möglich …
          Heute Ochsentour gemacht. Heute früh nach Erlangen und heute abend wieder zurück. Mein Neffe hat runden Geburtstag heute, 20 ist er geworden. Meine Schwester hat so blödes, englisches Jahreszeiten-Geschirr. Mir hat sie „Summer“ hingestellt. Ich hab geplärrt. Tut das weg, tu das weg, ich will keinen Sommer … Ich habe dann „Autumn“ gekriegt. ok, schon besser … „Summer“, das habe ich nicht angefasst, nicht dass das noch ein böses Omen ist … Meine Schwester hat gemeint: Du hast sie doch nicht mehr alle … ^^

          • muahahahahaha 1a wie ich reagiert hätte! Aber war klar, dass du Sommer bekommst, oder? Ich roll mich ab haha

          • Stefan

            Grmpf … ja irgendwie schon. Ich frage mich immer, ob die das extra macht. Wahrscheinlich. lol
            Ansonsten gutes Wochenende. Gestern Regenausflug, heute war es in Franken nicht wirklich besonders sonnig, gestern hat die Eintracht endlich gewonnen, die Mainzer haben die Pillendreher weggehauen und die Bayern haben von Hoffenheim auf den Sack bekommen. Passt ^^

          • hehe ja ich hatte 5 EUR auf Hoffenheim gesetzt, Quote 6.5 zu 1. Was ein Schluck aus der Pulle. Auch der Rest – passt! ^^

          • Stefan

            Hehe gratuliere. ^^

          • Danke 😉 Ich wette auch auf einen Sieg Mainz in München. Quote 19:1. Aber da muss alles passen. Tuchel und Martin Schmidt haben gezeigt, dass die Mainzer Fußballschule mit Pressing, Gegenpressing und Umschaltspiel perfekt auf dominante Mannschaften wie Bayern passt. Das Risiko ist sehr hoch, aber es könnte in der instabilen Bayernphase klappen.

          • Stefan

            Ja, die sind momentan nicht so gut beinander. Umso besser.

          • Kann von mir aus bis Spieltag 34 so weitergehen 😉 Aber nach Mainz kommen Wochen lang nur leichte Gegner. Da wird sich einiges ändern. Leider.

    • Winterfan

      Ist aber scheinbar Hurricane Hato in Hongkong gewesen^^
      Diese Fakenews auf Twitter regen auf… Weiss man nie was jetzt dort real ist und net^^
      Und wahrscheinlich ist die Aufnahme noch beschleunigt. Schätze mal 2-3x

  • Übrigens eine hervorragende Darstellung auf Jörg Kachelmanns US-Wetterseite vom jungen Wetternerd Jack Sillin zum bisher vernachlässigten Hurrikan Jose und der weiteren Entwicklung der Hurrikangenese von Westafrika aus (im 2. Teil weiter unten im Artikel): https://blog.weather.us/major-hurricane-irma-pounds-florida-with-extreme-conditions-as-jose-drifts-offshore/

    Wir haben heute den statistischen Höhepunkt der Hurrikansaison, die durch La Nina plus Ozeanaufheizung durch die Klimakatastrophe völlig durchdreht. Es sind also immer noch weitere Hurrikane möglich. Was für eine Saison 2017….

  • Stefan

    Hach ja, welch nettes Wetter heute früh. Bedeckt, 11 Grad und dann noch schöner Nieselregen. Da nervt sogar das übliche Verkehrschaos hier nicht mehr. Man konnte im Stau schön die Wolken beobachten. Der Regen hat zwar mittlerweile wieder aufgehört, dennoch, fühlt sich herrlich herbstlich an, ja das tut es 🙂
    https://uploads.disquscdn.com/images/316437f3155dba9aa56b5d246bd4cf8f188c5d234bed1fc6e3b9c11fe0a22b51.gif

    • Stefan

      Und die NOAA hat den September schön blau angemalt. Hach ja. ^^
      http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/CFSv2/imagesInd3/euT2mMonInd1.gif

      • Leon

        ich hätte gerne wieder einen Dezember a la 2010. Dann ist mir der restliche Winter auch egal solange es keinen Sonnenterror gibt. Ich bitte den Eisgott inständig darum, denn ich werde niemals die Schneeballschlacht an Nikolaus quer über die leere Hauptstraße vergessen, weil keiner in der ganzen Stadt gefahren ist 😀

        Hach ja, wie geil wäre das bitte? Auch für die vielen armen Kinder.

        • Stefan

          Oooh, ja! Ich erinnere mich, an den monströsen Schneehaufen neben meiner Garage, an die doofen Gesichter der Sofeten, als ich abends mein Stativ aufgebaut und Bilder gemacht habe.
          Hach ja, das wäre in der Tat ein Traum.

      • Geil ^^
        So muss das aber bitte auch im Winter aussehen ^^

        • David (DAN/NI)

          Träumen ist schön ^^
          Die Realität sieht aber leider vollkommen anders aus…

      • Stefan

        Genau so, ganz genau so. ^^

        • Und das Schönste ist, dass wir wohl jetzt erstmal ca. 6 Monate mehr oder weniger gutes Wetter vor uns haben ^^

          • Stefan

            Haaaach ja … 😉
            Ich bin heute so tiefenentspannt wie lange nicht mehr. ^^

          • Schließe mich an 🙂

          • Stefan

            Selbst hier im Büro ist es schon angenehm düster. Zum Glück hassen wir alle diese viel zu helle Decken-Flutlicht-Beleuchtung und haben alle Schreibtischlämpchen. Nur irgendwie auf Arbeit habe ich heute keine so rechte Lust. lol

          • Ooooh genial! Ich hasse auch diese Neonlichtbeflutung. Lichtinseln auf Schreibtischen. So gemütlich, so entspannend und trotzdem arbeitsoptimierend. Auch wenn man bei dem Traumwetter keine Lust auf Arbeiten hat lol 😉

          • Stefan

            Nicht wirklich, lieber träumerisch aus dem Fenster gucken. Selbst die Leute hier im Innenhof scheinen sich etwas langsamer zu bewegen. lol

            Zum Niederknien … ^^
            https://uploads.disquscdn.com/images/6c6c408695a22c71562e3c6b5573badb0ef4a83c3260958d358fa58bb1d3c50b.png
            Screenshot: http://www.wetterdienst.de

          • Die Temps könnten noch 5 Grad runter ^^ Aber man ist zufrieden für September. Vor allem der Mittwoch/Donnerstag könnte bei dir ein Regenjubeltag werden.

          • Stefan

            Momentan sind auch die Prognosen auch für Ofenhessen nicht schlecht. Hoffentlich zieht nicht wieder alles 15 km weiter vorbei. ^^

          • Man kennt ja das Elend ^^ Aber ich bin in Gedanken quasi schon im Friesland-Urlaub. Selten habe ich einen Urlaub so dringend gebraucht. Wenn dann noch das Wetter passen würde …

          • Stefan

            Ich bin auch urlaubsreif. Noch 3 Wochen. ^^ Auf passendes Wetter hoffe ich natürlich auch. In der letzten Zeit habe ich immer Glück gehabt mit dem Urlaubswetter.

    • Patrick

      Hach schön 🙂 bei uns blauer Himmel und Sonne ^^

      • Stefan

        Hier wird es mittlerweile auch wieder eklig hell draußen. 😛

  • Wieso? Hier warens gerade 19 Grad, in der Sonne ca. 24. Hab mich totgeschwitzt beim traditionellen Wassereinkauf. Mit 10 Grad könnte ich deutlich besser leben. Oder 15 Grad mit Wolken.

    • Patrick

      Hier auch. Dauersonne bei 22 Grad im Schatten. In der Knallsonne deutlich mehr. Ich dacht mich trifft der Schlag draußen…. sollte ja heute eigentlich bewölkt bleiben, aber die Mistsonne schafft es anscheinend immer wieder.

      • 5 Grad auf 850 hPa… immer noch 14 Grad dazurechnen. Denke mal die Treibhausgasschicht ist dafür ursächlich. Kann mir nicht vorstellen, dass das vor 40 Jahren genauso krank war.

        • Stefan

          Keine Ahnung wie es vor 40 Jahren war, ich erinnere mich nicht mehr so richtig. ^^ Egal, das mit der Sonne wird ab Oktober besser. Astronomisch ist ja noch Sommer. Aber jeder Tag momentan verkürzt die Plasmabestrahlung und ca. 4 Minuten.

      • Huber Claudia

        Und bei mir heute wieder, ( bis auf 2 Stunden), keine Sonne und weit unter 20 Grad, ich sage nur fucking urban warming

  • Leon

    jetzt will uns Kachelmann auf twitter erzählen, dass dieser Hurricane nur „weit draußen auf dem Atlantik“ was besonderes war und man nicht weiß ob es früher schlimmere gab, weil die Messungen nicht so genau waren.
    Das erzähl mal den Menschen in der Karibik die teilweise schon 1960 gelebt haben…

    • Meteorologen sind halt auf dem klimatologischen Auge oft blind. Leider gilt das auch für JK, aber er ist noch einer der wenigen, die selbstständig denken und sich dabei hinterfragen können. Am Ende wird es sowieso für alle offensichtlich sein. Wenn nicht jetzt, dann in einigen Jahren.

  • Stefan

    Als ich so beim Durchscrollen das Bild des Kratzbaums mit Michas Katzen gesehen haben, ist mir spontan der Kultfilm des hr von 1970 in den Sinn gekommen ^^ Hach ja, das waren noch Zeiten. Falls es jemand nicht kennt:
    https://youtu.be/H1QEHE5fl3U

    • hehe kenn ich. Immer noch gut!

      • Stefan

        Die haben jetzt auch einen neuen Katzenfilm produziert … in 4K. ^^

  • Es gibt so manchmal Bilder bei Twitter, da denkt man übers Auswandern nach. Zumindest über Urlaub. ^^ https://twitter.com/melcgarside/status/907250101478981632

    • Stefan

      Grandios.

  • David (DAN/NI)

    Hm, Schade. Mittlerweile spinnt mindestens jeder dritte GFS-Lauf und zeigt mir den Lauf des Vortages an, obwohl der aktuelle dann längst draußen ist. Das verleitet mich dazu, die Läufe seltener anzuschauen…

    • Versuchs mal mit STRG+F5.

      • Stefan

        Funzt auch nicht. Manchmal werden die Grafiken anscheinend erst sehr spät aktualisiert. Passiert regelmäßig unregelmäßig. Die „neue“ Darstellung geht aber und zeigt den aktuellen Lauf an – und auch den aktuellen Niederschlag. … Hmm, nicht schlecht .^^

  • Dämonid

    Hmm, also wenn ich mir ECMWF und GFS ansehe, erblicke ich ein Hoch über Mitteleuropa in der Langfrist, was im weiteren Verlauf für ne Südwest bis Südlage sorgen kann für Deutschland. Durch den Hochdruck werden auch alle Wolken weggeblasen, sodass es sich zusätzlich aufheizt.
    Auch wenn ich das nicht gerne sage, aber es könnt doch nochmal nen ordentlichen Altwaibersommer geben 🙁
    Für unsere Nachbarn aus der Österreich und der Schweiz ändert sich im Vergleich zu jetzt aber nicht viel, wenn ich die Karten richtig deute.
    Naja, mal hoffen, dass sich da noch was ändert,

    • Sehe ich jetzt nicht so, weder bei GFS noch bei ECMWF, aber das war wohl heute nacht anders. Mal abwarten. Sonnenflecken waren die letzten Tage hoch, dazu sogar ein geomagnetischer Sturm durch Protuberanz. Jetzt gehts wieder runter. Evtl. auch ein Einflussfaktor.

      • Dämonid

        Ja, das streut mal wieder so gewaltig in der Langfrist, dass man das kaum einschätzen kann.
        Am 10.09 gabs eine weitere heftige Eruption auf der Sonne in Form eines koronalen Massenauswurfs. Laut dem SOHO Satelliten mit einer Teilchengeschwindigkeit von über 3000km/s. Das wäre somit eines der höchsten je gemessen Geschwindigkeiten eines Auswurfs, wenn nicht sogr die höchste, aber da reicht mein Wissen jetzt nicht aus.
        Wir bekommen wahrscheinlich gegen morgen nen Streifschuss ab. Keine Ahnung, wie sich sowas aufs Wetter auswirken kann. Dann haben wir noch den Schnelläufer, der uns morgen besucht und auch nochmal die Karten neu mischen könnte. Es bleibt spannend.

        • Normalerweise kurzfristige Verminderung der Tiefdruckgenese auf dem Atlantik. Aber wenn das nur so kurz ist, sollte sich da kaum etwas auswirken. Allerdings gibts da kaum was in der Forschung zu außer ein paar Artikeln. Ich schreib schon seit 2 Wochen sporadisch an einem Artikel über die Auswirkung von Sonne und NAO auf Deutschland aus einer klimatologischen Diplomarbeit an der Uni Mainz. Kommt demnächst sobald Zeit ist.

  • Prof. Stefan Rahmstorf hat einen guten Beleg, dass meine Thesen nun auch öffentlich bestätigt werden 😉 Quarks & Co. ist immer laienhaft nett gemacht. Ich schaus mir mal an. https://twitter.com/rahmstorf/status/907589782737494017

    • Leon

      ja das werden sie.
      Kachelmann wütet währenddessen darüber und ist wahrscheinlich echt wie du schon sagst Blind auf dem Klimatischen Auge.
      Da gibt es so einige. Je deutlicher desto lauter werden die

      • Stefan

        Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. je wärmer das Meerwasser ist desto mehr Energie steht zur Verfügung. Kommen dann noch die entsprechenden Wetterbedingungen dazu, die diese Tiefs an der „richtigen“ Stelle entstehen lassen, dann pumpen sich diese Monster auf. Das sind dann physikalische Vorgänge. Logischerweise müssen auch noch die sonstigen Voraussetzungen für Hurrikane gegeben sein.

        • Eben. Da sind sich wenige Meteorologen und die meisten Klimatologen einig. Wie man so wenig über den Horizont seines Fachgebiets schauen kann und alles als „Seltenes Ereignis“ aufgrund fehlender Zeitskalen unflexibel und scheuklappenblind betrachten kann, erschließt sich mir nicht. Aber immer noch besser als die Klimaskeptiker, die mit Lügen und Deppenpseudobelegen zu aktiven Mittätern an der globalen Selbstvernichtung werden.

          • Stefan

            Da hast du allerdings recht. Es gibt aber durchaus Meteorologen, die derartige Extemereignisse durchaus den Klimaveränderungen zuschreiben, z. B. Karsten Schwanke.

          • Leon

            Stimmt auch wieder. Nur das problem ist, das solche Aussagen eben wie Öl ins Feuer der Klimaleugner ist.
            Merkt man auch daran wer das dann retweeted…

    • Leon

      bis jetzt eine sehr gute Sendung.
      Es werden differenziert die Fakten aufgezeigt und alles erklärt.
      Hoffentlich schauen das viele Menschen.

      • Ja wobei mal wieder das Ganze etwas zu unklar gelassen wird. Die Stärke der Hurrikane hat deutlich zugenommen. Das bleibt unklar. Die Anzahl nicht, aber nicht nur wegen Afrika und der Tiefdruckgenese dort, sondern auch wegen La Nina. Ist ja kein Zufall dass in La Nina-Zeiten die Hurrikane explodieren und in El Nino Zeiten kein Hurrikan auftaucht (Veränderung der klimatischen Bedingungen in Westafrika und daher keine Tiefdruckgenese).

        Auch der Starkregen ist zwar in Deutschland in der Statistik wegen der Starkregenzunahme erst seit einigen Jahren kaum auftauchend, global aber schon weil dort viel größere Landmassen der Statistik zugrundeliegend und das Ganze klimatologisch und nicht meteorologisch gesehen wird. Ist doch völlig klar dass in 10, 20, 50 Jahren sich die Statistik radikal verschieben wird.

        • Leon

          Allerdings. Da fehlt manchmal der Blick auf die ganze Welt, was im ersten Teil der Sendung noch besser geklappt hat.
          Ich hätte mir, wenn wir schon über Deutschland sprechen auch mal einen Blick auf die von Rahmstorf erwähnten Hitzewellen gewünscht.

          Aber daran sieht man wie schlimm es mit der Klimakatastrophe ist, man könnte eine ganze Woche ununterbrochen Sondersendungen bringen (wenn es die große Masse interessieren würde)

          • Das stimmt allerdings. Die Sendung war übrigens die alte vom letzten Jahr größtenteils, nur am Anfang angereichert um die aktuellen besorgniserregenden Globalereignisse 2017.

    • Patrick

      Himmel. Sowas gab es auch am 19.8.2017 für München – was kam waren 3 Tropfen Regen ^^ der Hauptlauf sieht aber in der Langfrist nicht schlecht aus!

    • Stefan

      Die Rückrechneritis hat schon begonnen … ^^ Der DWD hat von 36 Liter auf knapp über 20 korrigiert.

  • Endlich der Beweis! Ein unbekannter Sofetengott schiebt mit einer Hand die Wolken in FFM fort! Skandal!
    https://twitter.com/StormHour/status/907725331917918208

    • Stefan

      Wir haben es ja schon immer gewusst. ^^

      Heute sieht es wettermäßig ja echt ganz gut aus. Momentan schöner Nieselregen und ca. 13 Grad. Die Regenprognosen für heute und morgen haben sich nun bei so um die 20 Liter für die Region hier eingependelt.

    • Leon

      oh wow was für Gegensätze auf verhältnismäßig engem Raum!
      Im Norden Abweichungen von über 20k und im Westen -20k?
      Aber im allgemeinen scheint der Trend einer abkühlenden Antarktis vorbei zu sein.

      • Schon lange.

        • Leon

          jetzt müsste es nur der letzte spacken auf der Erde sehen..
          tun sie aber nicht

          • Hab Geduld. Zumindest in dieser Hinsicht kannst du voll auf die Blödheit des Homo sapiens und die mittlerweile durchdrehenden Folgen setzen. In 10 Jahren wirst du diese Welt nicht mehr wiedererkennen. Selbst die Blinden werden es dann sehen. Und noch mehr spüren.

  • GFS 12Z Hauptlauf mit Nordostlage, noch im unsicheren Bereich. Soweit ich weiß, ist eine solche Wetterlage für September sehr außergewöhnlich. Kommt diese Wetterlage im Winter, bekäme ich Heulkrämpfe vor Freude , zumal durch die Höhentiefs nicht nur Kälte, sondern auch Niederschlag ( also Schnee ) nach Deutschland käme.
    https://uploads.disquscdn.com/images/04f53795a12416683a37694ef7fd5a9723bae0631abd3cedb84735060efa0e9d.png
    (c) wetterzentrale.de

    • Dämonid

      Bringt uns nur leider nix, da die Luft im Baltikum und Finnland ziemlich warm ist. Temperaturtechnisch mit jetzt vergleichbar.
      Abgesehen davon ist das ziemlich sonderbar und interessant, was GFS da wieder herzaubert. Man muss sich nur mal das Hoch im Hauptlauf ansehen, was sich quer über Europa legt und dann zerfetzt wird in zwei Teile.
      Dazu kommt die hohe Streuung der Temperaturen in 850hPa bei mir. Da ist zwischen 16°C bis -2°C alles dabei in der Langfrist.

      • Jup, die Nordostlage kann ihr volles Potenzial nun mal erst ausschöpfen, wenn die Kontinente schon abgekühlt sind, also im Winter. Momentan hat eine Nordwestlage grob gesagt noch mehr Kühlpotenzial, jedoch wird sich das im Oktober ändern, wobei es natürlich immer auf die genaue Wetterlage ankommt. Aber der Hochdruckkomplex bei +300 sieht schon echt gewaltig aus !
        Für mich wird der nächste Meilenstein in Richtung Winter sein, wenn zum ersten Mal die -5 Grad Marke auf 850 hPa in den Berechnungen geknackt wird. Dann gibt es wenigstens im Harz schon Schneeoptionen. ^^

  • Kerzen an, sitze am offenen Fenster, lausche dem tröpfelnden Regen … hach ja. Herbst.

    • Stefan

      Oh ja. Es ist ein Traum. Hier regnet es jetzt recht ordentlich.
      Überhaupt, die Regenwegrechner haben zumindest heute keine Ahnung gehabt. Gestern Abend waren 2 Liter im Messbecher,
      heute Abend so gegen 7 waren es schon 18,5. Passt. ^^

      • Na und das Regenradar sieht doch weiterhin vielversprechend für euch aus 🙂
        Das werden für euch noch ein paar schöne Regenstunden. ^^

        • Stefan

          Ich bin mal gespannt, wie viel am Ende rumkommt. Ich habe den Messbecher extra nicht ausgeleert. Mal sehen, wie viel morgen Abend drin ist. 😉

          • Nicht dass er am nächsten Morgen schon übergelaufen ist *g*

          • Ich denke, dass Stefan mitgedacht und seine übliche Sommerpipette gegen was größeres ausgetauscht hat ^^

          • Stefan

            Hehe, das glaube ich nicht. Ich hab zwei, der eine ist bis 40 Liter skaliert , dann hab ich nochmal einen größeren geschenkt bekommen und der geht bis 80 Liter … Also wenn der mal an einem oder zwei Tagen voll werden sollte, dann ist hier Ausnahmezustand. ^^

          • siehste dacht ichs mir ^^

          • Stefan

            Tja, in dieser Beziehung bin ich unverbesserlicher Optimist. Irgendwann wird der Tag kommen … Hoffentlich gehe ich bis dahin nicht am Stock. 😉

          • Zumindest hier fängts wieder richtig an zu schütten ^^ Herrlich.

          • Stefan

            Dito. Die Haus und Hofstation zeigt schon 10,5 mm an. Geh am besten schon mal das Gummiboot suchen … ^^

          • Hab ich nicht. Nur eine Gumminachbildung eines schreienden Sofeten im Folterk… aber lassen wir das. ^^

          • Stefan

            Hähähä … Solange der Sofet nur aus Gummi ist … 😉

          • Ich bin doch ein Philanthrop. Hm… na ja sagen wir ein nur Misanthropen liebender Philanthrop ^^

          • Stefan

            haha. Das passt ja. ^^ Geht mir ähnlich.

          • Lossoth

            Bei uns schüttet es seit mind. 3 Stunden. Ich kann gar nicht aufhören zu grinsen. Und was das Beste ist, wir haben seit Montag Urlaub – kurzfristig wegen Wetter und so.

      • Patrick

        Krass. Hier kein Tropfen, dafür pampige 19 Grad… echt ätzend… nur ab und zu weht der Wind.

      • Meine Haus und Hofstation sagt was von 8. Angefangen hats erst hier heute abend gegen 18 Uhr und so richtig erst seit ner Stunde ^^ Aber es ist nass, eindeutig, alles gut.

        • Stefan

          naja, der Nieselregen heute morgen war tw. recht kräftig und gegen Mittag hat es auch eine ordentliche Schütte gegeben, zumindest am Flughafen. Die Haus und Hofstation wird doch irgendwann Mittags genullt oder?
          Naja, ist ja auch egal, Hauptsache es regnet. Und 12 Grad ist auch gut. Ich bin sehr zufrieden. 🙂 Hehe, mit offenem Fenster wird es mir fast schon ein wenig kühl. Traumhaft. ^^

          • Hm nee hier war kein starker Regen, nur Geniesel. Aber stimmt die wird um 13 Uhr genullt. Keine Ahnung was vorher da stand. ^^

  • Jo1965

    Also so einen grandiosen Herbsteinbruch in der ersten Septemberdekade mit Sturmböen, Starkregen, herrlich frischen Temperaturen und jagenden Wolken habe ich hier im Bergischen schon seit Jahren nicht mehr erlebt. Ich empfinde das wie eine Entschädigung für die ganzen schwülheißen Dreckstage des letzten Sommers sowie die teilweise über 16 Stunden langen Dauerbestrahlungsorgien insbesondere im grausigen Juni.
    Hoffentlich kriege ich davon auch noch was im Oktober mit, wenn ich wieder an der niederländischen Nordseeküste bin.

    • Stefan

      Ja, man kann gar nicht so viele Kreuze machen, wie man dankbar ist über derlei herrliche Wettergeschenke. ^^

    • Leon

      kann ich nur zustimmen.
      Einfach wunderschön.

  • Das sieht nach den ersten Ansätzen des Waccy-Effektes auf der Nordhalbkugel aus: https://uploads.disquscdn.com/images/45fdf279b1a4fd9c79ed388362b39ad6dd44e23324c942fadf56fd06649c9817.png

    Passt zu Dr. Cohens Karten in 2 Wochen mit abstrusen T2-Anomalien, negativer AO und prognostiziertem Schneeeinfall in Sibirien.
    (c) Karsten Haustein – http://www.karstenhaustein.com/climate

    • Hier nochmal, falls es im Post weiter unten übersehen wurde: https://twitter.com/judah47/status/908054452611010573

    • Stefan

      Noch ne gewaltige Hitzeblase über Osteuropa …

      • Das ist normal, auch im WInter im Waccy-Effekt. Hitze- und Kälteanomalien liegen durch die Extremisierung und Aufspaltung nebeneinander. Es gibt gewisse bevorzugte „Klimarinnen“ entlang derer die Kälte südwärts transportiert wird und das hängt auch von den konkreten Wetterlagen ab.
        Im letzten Winter ging so die Kälte runter bis nach Italien, zum Balkan und sogar rüber in den Nahen Osten. Wir liegen da im Atlantik etwas ungünstig…. mehr Glück hat da eher Osteuropa, da näher an der Kontinentalmasse Skandinavien. Über Ostlagen zapfen wir das Ganze aber auch an.

        • Stefan

          Hauptsache bei uns ist es erstmal blau. ^^ Momentan mal ein Vorteil des Atlantik. ^^

          • Ja das kann auch Vorteile haben ^^ Je nach meteorologischer Konkretisierung der klimatologischen Grundfaktoren.

          • Stefan

            Hach ja, momentan ist es wirklich zum Genießen. Selbst im Büro gibt es nicht wirklich was zum Meckern. Schummrig mit Lämpchen am Tisch, Temps um die 21-22 Grad und keiner meckert… (ja, 3 Grad zu viel aber im Hinblick auf das, was ich da schon erlebt habe, durchaus auszuhalten) … Wassermangel war diesen Sommer auch kein Thema. Mein 1.000 Liter Tank ist immer noch fast voll. Da kann ich im Oktober noch ne Wasserorgie feiern. 😉

          • Hehe, wüsste man das ohne Klimakatastrophe eigentlich zu schätzen? Bin mir nicht sicher.
            Das Geniale ist: Sollte Sibirien früh Schnee bekommen, baut sich dort der Kühlschrank mit dem Kältehoch auf. Mit Sonne nun endgültig auf dem Weg zum Minimum und wir innerhalb der 2+2 Jahre (2 Jahre vor, 2 Jahre nach dem Minimum) können mit einer negativen NAO rechnen, dadurch Atlantikblockade wahrscheinlich und dadurch saukalte Ostlage. Ist zwar nicht mein Favorit, da trocken und sonnig, aber Inversionslagen können da einiges retten mit Nebel ^^
            Wenn das so weitergeht würde mich ein kalter Oktober, November und Winter mit vielen Kältephasen nicht wundern. Aber das sehen wir dann im weiteren Verlauf im Detail. Momentan könnte man sich jedenfalls keine besseren Nachrichten wünschen.

          • Stefan

            Das ist wohl wahr. Russenpeitsche, um mal im Blöd-Zeitungsjargon zu formulieren. Das hätten wir uns nach diesem elenden Tropensommer aber mal so richtig verdient. Und das Sofetengeheul wäre Musik in unseren Ohren, wie es keine E57 besser hinbekommen könnte. Nun gilt es nur noch, diese unsäglichen Laubgebläseorgien der ganzen Deppen zu überstehen. Saukalte Ostlage. Das würde wieder eisige Taunusnächte mit herrlichem Sternenhimmel bedeuten. Dazu ein kleines hineinflutschendes Tief mit etwas Schnee … Hach, ich erinnere mich plötzlich wieder an den Schneeengel aus dem letzten Januar. * schwelg, doppelschwelg*

          • *g* ja, das schreit nach einer Wiederholung ^^ Bei mir sind es übrigens nicht die Laubbläser, sondern die Kreissägenidioten die sich Millionen Klafter CO2-Holz für ihre Sofetenkamine zersägen, damit sie die Luft feinstaubmäßig verpesten können …
            Aber jetzt gehe ich erstmal bei Regenrauschen ins Bett. Morgen Arzttermin. Blutwerte. Na ja meine Frau wollte die wissen. Mir ist so was egal. ^^

          • Stefan

            Mann halt … kenne ich. ^^ Ja, das mache ich jetzt auch. Sich vom Regenrauschen und Dachrinnenblubbern in den Schlaf wiegen zu lassen. Traumhaft, im wahrsten Sinne des Wortes. Schlaf gut. ^^

          • Danke, dir auch angenehme Kaltwetterträume ^^

          • Stefan

            Die werde ich haben, definitiv. Du bestimmt auch ^^

          • Dämonid

            Hier ist ein Holzofen z.T. die einzige Heizmöglichkeit, wenn man weiter außerhalb wohnt. Andere haben auch nen Tank für Heizöl; da kommt dann einmal im Jahr ein Tanklastwagen vorbei.
            Aber du redest wahrscheinlich über Sofeten, die kiloweise Holz unnötig verbrennen im Kamin aus „ästhetischen“ Gründen.
            Naja, dann gute Nacht ^^

          • Genau von denen. Wenn in dichter Bebauung 7 von 10 mit Kamin heizen obwohl sie nicht müssten, dann weißt du warum die Lungenkrebsrate in Städten extrem ansteigt.

  • Martin

    Diesmal hat die Niederschlagsprognose in meinem Fall definitiv nicht gelogen: 65l sind seit gestern Nachmittag in Karlsruhe runtergekommen und es regnet weiter!

    • Patrick

      Habt ihr es gut. Wir haben hier Dauersonne und 21 Grad schon um halb 10^^

      • Martin

        Der ganze September war hier bisher viel zu trocken. Da kommt das gerade recht 🙂 Kaltwetter dürfte dieses Mal auch einiges abbekommen.

        • Jup. Bis gestern lagen wir allerdings in der deutschen Sahelzone. Bis gestern hatten nur der Nordwesten und Südosten inkl. Bayern genug Regen.

          • Patrick

            Jap, jetzt ist auch hier die Bewölkungen angekommen! Ohh der Herbst kann so schön sein!

          • Die Regenfront verschiebt sich Millimeterweise nach Süden. Denke mal ihr kriegt jetzt Stauregen bald ab.

  • Leon

    Laut GFS liegt in Sibirien auch schon etwas Schnee 🙂
    Jedenfalls mehr als bei uns die letzten Winter^^
    Ich bin mir übrigens gar nicht mehr sicher wann sich „normalerweise“ eine Schneedecke über Sibirien aufbaut. Vom Gefühl her ist das aber sehr früh jetzt

    https://uploads.disquscdn.com/images/90c6855ae0acacbe3d9af2ecf2c373af61dfb48a622ab9b1bbe2c8b822912ed9.png

    (c)wetterzentrale.de

    • Ja das wäre sehr früh. Aber ein sehr früher Beginn und dann schnell anwachsende Schneedecke wäre der Idealfall für einen geilen Winterindikator. Muss man aber sehr genau beobachten. Auch die Ausbreitung vor allem nach Westen Richtung Skandinavien ist hier wichtig für uns und nicht die Ausbreitung nach Südsibirien Richtung Mongolei.

      • Leon

        sehr geil danke.
        Oh man, ich merke grade richtig wie meine Laune immer besser wird^^

        • Die ist bei mir winterunabhängig geworden. Dauerregen seit gestern hier. Gerade im TShirt zum Arzt gewesen in ein Wartezimmer voller Winterjackenträger. ^^ Was haben wir im September für ein Glück. Das kann mir niemand mehr nehmen. Statt 30 Grad und Dauersonne gerade 11 Grad und Dauerregen. Ich bin unendlich dankbar.

          • Leon

            das sind doch solche Situationen die mir spontan ein grinsen ins Gesicht setzen würden.
            Absolut, ich hatte nach letztem Jahr echt nicht mit einem wirklich herbstlichen Auftakt gerechnet. Tja, was soll ich sagen. gestern erste 80er Böen und viel Regen.
            Wenn es in den Winter geht, bin ich aber doch noch ziemlich Schnee verliebt und brauche das auch irgendwie^^
            naja, mal schauen was für Wünsche uns noch erfüllt werden

          • Ist ja nicht so, dass ich das nicht auch mitnehmen würde ^^ Aber ich sehe es mittlerweile hier sowieso als Riesenwunder und erwarte nichts. Über 10 Grad und Regen würde ich mich auf normale Weise freuen. Über Sonne in jedem Fall fluchen ^^

          • Leon

            gute Einstellung, so wird man auch etwas lockerer wenn es in den Winter geht.
            Es gibt halt nur so ein paar dinge die passen nicht.
            z.B. hasse ich es einen Tannenbaum im Regen zu kaufen, oder leise Rieselt der Schnee zu singen während es 13 Grad sind^^

          • ich auch ^^ Aber hier in Ofenhessen jenseits von Bergregionen bin ich mittlerweile froh, dass es keine 20 Grad und Palmenkauf sind. Außerdem kaufe ich aus Prinzip keine echten Bäume mehr, die sollen lieber stehen bleiben und CO2 fressen. ^^

          • Leon

            wir kaufen seit ein paar Jahren einen abgehackten und einen kleinen lebendigen Baum, den wir nach Weihnachten in den garten Pflanzen.
            dann gleicht sich das aus^^

          • Keine schlechte Idee.

          • David (DAN/NI)

            Auch ich wünsche mir sehnlichst Schnee. Aber ich habe die Erfahrung gemacht: je mehr man sich damit beschäftigt und sich etwas wünscht, desto unwahrscheinlicher wird es, dass es eintritt. Ein Beispiel ist der Sturm: die letzten Tage habe ich eher weniger Zeit damit verbracht, auf das Wetter zu schauen, und zack! stand eine Sturmlage an, die uns Böen bis ca. 85 km/h brachte. Ich bin aber gespannt, wie sich das entwickelt…

          • Psychologischer Effekt, eine angenommene Kausalität ist natürlich Aberglauben ^^

          • David (DAN/NI)

            Natürlich ^^

          • Holger

            Bin im Moment immer in Kurzarmhemd, Polo, oder T-Shirt auf Arbeit (Innenraum, PC-Job!)… diese Blicke! Endgeil! Kapuzenpullis, Wollpullis, Steppwesten… ein Schal… EIN SCHAAAL!!!

          • Stefan

            Bei mir genauso. Manch eine wickelt sich bei 22 Grad Innentemperatur mit einer Decke ein … ok, es ist so ein Poncho aber das macht es nicht besser. ^^ Überhaupt scheint hier heute offiziell der Winter ausgebrochen zu sein. Hab schon die ersten Deppen mit Daunenjacken rumrennen sehen.

  • Wenn es nach dem Wunder eines Dauerregens (ich schätze das war der erste 24h-Dauerregen seit vielen, vielen Jahren hier) nicht dieses Motto des Tages gäbe, würde ich mich strafbar machen ^^ Bild ist wie üblich frei zur Verwendung. https://uploads.disquscdn.com/images/cf25c8336e219cb423506a9f7c3425ce62a3a5ed0087f06d472b848ccfae6df9.jpg

    • Patrick

      Oah hier ist jetzt auch richtiges geiles Traumwetter angekommen. Der Wind peitscht die Regentropfen förmlich. 11 Grad. Ich bin gerade 20 Minuten durch den Regen geradelt und habe jede Sekunde genossen ^^ herrlich.. ein Traum! Leider gibt es viel zu wenig von solchen Momenten, deswegen sehr kostbar!

      • Na also. Geht doch ^^ Viel Spaß!

        • Peter

          Österreich, Knallsonne und 28,5°

          • Wääh. Vor Oktober gibts bei euch wohl nie Hoffnung oder wie sah das aus die letzten Jahre?

          • Peter

            Drum ist mein Maßband auch 150cm!

          • Denke mal du brauchst bald 180 cm wenn man bedenkt dass die wirklich heißen Sommer erst ab ca. 2023 kommen werden …

          • Holger

            Meine Fresse – es gibt echt noch Mitmenschen, die noch gef****er sind als wir Ortenauer! Brauchst du psychologische Betreuung? Trockeneisspenden? 😉

          • Peter

            Hallo Holger, bin seit Mai im Zombiemode… Morgen wird’s besser!

          • Dämonid

            Man muss sich nur mal die Temperaturkarte von Europa angucke . Österreich ist momentan ein anderer Planet.

  • Herr Winter mit schnee und eis

    *Gähn* aha mein Sommerschlaf ist nun vorbei und das wetter ist ja mal Traumhaft Normal und Kühle so Lob ich es mir

  • So gehen Herbstbilder. Ohne (!) Sonne!!
    https://twitter.com/MatRPhotography/status/908288448859185152

    • Stefan

      Herrlich.

      Niederschlagstechnisch haben die Wetterportale hier komplett daneben gelegen. Allen voran das HD-Modell von JK. das hat nur rund 10 mm vorhergesagt.
      Ist von gestern und heute, da hat sich der größere Messbecher doch gelohnt. 😉
      Hehehe … feinfeinfein ^^

      https://uploads.disquscdn.com/images/06a8104f388fcc5e6ac9491e53b1fe62bc0195022f1d2a9bd6b6f693c7e27f25.jpg
      https://uploads.disquscdn.com/images/8194ebb907f251ca1e8e67f1f5dc45b40c1495a32605e520a6da85662a34ac19.jpg

      • Geradezu regenpornöse Bilder. Ich liebe einfach Wasser zu sehen. Klingt bescheuert, aber es wirkt wie ein flüssiger Edelstein. Dieses Schimmern, das Brechen des Lichts im Wasser, das Gefühl von Frische und Leben. Ein heiliges Zeug. Eine verdammte Kaltwetterdroge lol

        • Stefan

          Nicht wahr? ^^ Ein absoluter Rraum. Gestern Abend bei Regenrauschen eingeschlafen, heute morgen bei Regenrauschen aufgewacht. Leider ist heute nachmittag zeitweise die Sonne raus gekommen aber egal. Aktuell hat es bei auffrischendem Wind wieder angefangen ein wenig zu regnen. Hach ja … 🙂

          • Sind dir heute die pechschwarzen Wolkenfronten im Norden aufgefallen? Ich habe mir gedacht: Das könnte zu Stefan ziehen.

          • Stefan

            Ja, die habe ich gesehen. Die waren aber wohl doch noch ein ganzes Stück nördlicher. Hat mich ein wenig gewundert, da wir ja eher am nördlichen Rand des Regengebietes lagen. Vielleicht Staulage Taunus?

          • Das war dann auch so mein Gedanke.

  • Leon

    Kaltfront ist da. ahhh wie geil nur noch 9,8 Grad.
    unglaublich

    • Stefan

      Yep, hier geht es auch langsam abwärts. 10,5 Grad jetzt bei mir.

  • Holger

    Schlagzeile unseres wöchentlichen kostenlosen Käseblättchens… mir fehlen die Worte. In der Ortenau. IN DER ORTENAU!!! Andere Dimension, oder was??? Hätte ich nicht so gute Laune ob des Wetters, ich hätte Lust ein paar Redaktionsschädel an die Wand zu hauen – oder meine eigene Birne, weils einfach zuviel ist! https://uploads.disquscdn.com/images/d798339388779010636cf7fc3c3dacd3e245fb8d2b80e1b00d1cde1aa2a0dca1.jpg

    • Stefan

      Ja, der Sommer war ja soooo schrecklich, man wundert sich, dass überhaupt jemand in Pissbad gegangen ist … 😉

    • Herr Winter mit schnee und eis

      Durchwachsen Sommer XD der ist gut ach ja mach dir nix draus Holger es gibt halt menschen denn kann man nicht mehr helfen.

  • Stefan
  • Eine Extra-Empfehlung für den neuen, lange versprochenen Artikel zu Sonne + NAO auf den (Sommer und) Winter in Deutschland: http://kaltwetter.com/beeinflusst-sonne-wetter-sommer-winter-deutschland/

    Bahnbrechende Erkenntnisse. Wer bei Prognosen mitreden will, kommt um die Lektüre des langen Artikels nicht herum!

    • Leon

      danke, werde ich mir jetzt gleich vor dem schlafen gehen einverleiben.
      Abends lerne ich komischerweise am besten.

      • Dämonid

        Ich auch. In der Schulzeit bin ich meistns mit dem Hefter eingeschlafen, wenn am nächsten Tag ne Arbeit anstand. Gab hässliche Eselsohren 🙁

  • Stefan

    Heute morgen war es schön kühl (6 Grad) und neblig. Leider hat der neben sich ziemlich schnell verzogen und nun ist Dauersonne und jetzt 12 Grad.

    • Leon

      hier auch eben noch sonnig gewesen. Jetzt ziehen aber Wolken auf.
      Sieht sehr nach Hochdruck in den Ensembles aus, sicher ist das aber noch nicht.

      • Patrick

        Ja, vor allem ist der Kontrolllauf voll am durchdrehen in der Langfrist ^^ mal schauen was draus wird aber ich ahne böses 😛

        • Stefan

          Abwarten. Die Laufe im August haben auch durchgedreht für den September. Und nu ist es doch recht kühl geworden. Gestern abend noch draußen gewesen. 7,5 Grad, hach ja, wie habe ich das monatelang vermisst. ^^

        • Leon

          der neue Lauf ist da und hat die Sache wieder abgeschwächt.
          Gut für uns 😉

    • *g* hab ich beides verpennt wie üblich ^^ Jetzt Dauersonne und weit über 20 Grad draußen. Ein Tag, um zuhause zu zocken und sich im Keller geistig zu betätigen.

      • Stefan

        Nee, heute nachmttag wurde es besser und ich bin wieder draußen herumgeturnt. Schauereien gab es auch … Akzuelle 11 Grad. Irgendwie fühlt es sich noch ein wenig unnatürlich an, so lang hat uns dieser Drecks-Sommer dieses Jahr malträtiert.

        Hehe, gestern war VDSL Umstelltag. Nun, wie soll ich es sagen, einerseits hat es perfekt funktioniert, andererseits gar nicht mehr. Beim Kabel umstöpseln (Splitter weg und so) hat es nämlich die alte hakelige TAE Anschlussdose gehimmelt. Wackler, keine DSL Synchronisation mehr möglich. Alles drin rumstockern hat nix gebracht. Und es war natürlich schon so spät, dass ich keine neue Dose mehr besorgen konnte. U picku materinu, jebem ti boga … usw. usf. 😉 Heute früh bin ich gleich wie ein Irrer losgerannt und habe eine neue Dose geholt. Das Montieren ist ja nur eine Sache von 5 Minuten gewesen und zum Glück geht alles wieder … Es ist schon erstaunlich, was man mittlerweile für ein Internetjunkie geworden ist und die Krise kriegt, wenn der Dreck mal einen Abend lang nicht zur geht. Man glotzt auf das blinkende Modem und würde es am liebsten aus dem Fenster hauen vor Zorn. 😉

        • haha oh wie ich das kenne … zwar gibts hier mit Unitymedia keine TAE-dose mehr in herkömmlichem Sinne aber technische Probleme gibt immer. Aber schön, dass es wieder funktioniert, gut gemacht ^^

          • Stefan

            Ach naja, so ganz unfähig bin ich dann auch nicht. 😉 Was soll man auch sonst machen. Bei der Telekom anrufen? (Haben sie auch das Kabel richtig angeschlossen?) Nee, es ist schon ein gutes Gefühl, wenn man was mit handwerklichem Einsatz selbst repariert hat. ^^
            Aber gerade für ältere Leute, die sich mit dem Rotz nicht auskennen, ist das schon eine heftigere Nummer. Telefon nicht mehr an die Dose stöpseln sondern an den Router usw. Denen kann man nur empfehlen, sich alles vom Telekom-Techniker bringen und anklemmen zu lassen.

            Oh, Unitymedia haben wir hier auch. Ein Kumpel hatte Internet von denen. Ständig ging es zeitweise nicht, dann hat er den Rotz gekündigt und ist zu den Teletubbies gegangen. Unitymedia hatte ja Routerzwang und die Kiste, die die einem mitgelifert haben, war ja der totale Schrott, im Prinzip nur als Heizung zu gebrauchen. 😛

          • Oh ja… Haben sie das Kabel angeschlossen. Ich fang so ein Gespräch mit einer Auflistung meiner bisherigen Maßnahmen an. Danach ist meist klar, dass der Kunde Ahnung hat. Zu viel Ahnung. Dann vermittelt der Level 1-Call Center an das Level 3-Technik-Call Center ^^
            Bei mir funzt Unitymedia sehr gut… nach diversen Anrufen und Umbauten im Hause ^^ Mal sehen wofür ich mich entscheide sollte ich mal nach Ostfriesland umziehen. Mensch hoffentlich haben die da überhaupt Internet lol

          • Stefan

            Also LTE technisch sieht es z. B. rund um Rendsburg, Eckernförde sehr düster aus. In den Städten ja aber 500m hinterm Ortsschild muss man froh sein, überhaupt noch EDGE zu haben. Wenn es in Ostfieslang genau so ist … Emden, Leer und Aurich … Fertig 😉

            Nebenbei flimmert Formel 1 Quali in Singapur. 29 Grad, 75% Luftfeuchtigkeit … Uaaaah, ich hab gleich das Fenster ein Stück weiter aufgemacht. 😉

          • Was anderes als „Groß“regionen kommt für Selbstständige eh nicht in Frage in Ostfriesland. Von 10 Kunden kannst du nicht leben …

            Formel 1? Nee da schau ich lieber den Flugzeugen über uns beim Kreisen zu. Was langweiligeres kann ich mir kaum vorstellen. Spätestens beim Wetter da hätte ich kopfschüttelnd das Programm gewechselt. Ich bin schon ausgerastet, als dem Sportschau-Moderator „die Spieler leid taten“. Weil es regnete. Und der Stuttgarttrainer als Held dargestellt wurde, weil er im Regen an der Seitenlinie stand, völlig ohne Schutz. Ohne Schirm. Ohne Regenkleidung. Es gibt so Momente wo man einfach nur noch weinen möchte über die unfassbare Massenblödheit dieser deutschen Idiotengesellschaft.

          • Stefan

            Das ist richtig, wenngleich man die norddeustchen „Groß“regionen auch direkt hinter dem Ortsschild enden (Hamburg und den Speckgürtel mal ausgenommen. Ich bin auf der Rückfahrt von Rendsburg extra bis Hamburg über Land gefahren. So was kennt man hier nicht … Da muss man schon sehr weit in die Eingeweide des Taunus fahren. 😉

            Ach ja, diese Sport Moderatoren. Was eine Luschenfraktion. Früher war das mal Fritz Walter Wetter, heute haben die Bübchen Angst, dass sie sich erkälten beim kicken …

  • Richard

    Erste Septemberhälfte hat Deutschland weit genau das Mittel getroffen. Saarbrücken Minus Spitzenreiter im Flachland mit -0,9. Diese Statistik hat mich schon etwas überrascht, hätte mehr Negativ Abweichungen erwartet.

    (C) Bernd Hussing
    http://www.bernd-hussing.de/TT16.jpg

    • Leon

      mich auch, aber wahrscheinlich kennen wir gar nicht mehr was normal ist, zumal das mittel ja 1960-1990 ist

      • Ich denke es liegt eher daran, dass es in diesem September schon so viel Wind, Wolken und Regen gab, wodurch es sich kälter angefühlt hat, als es eigentlich war. In der Südwesthälfte sind immerhin schon um die 100% des Regensolls gefallen und entsprechend trüb war es dort auch.
        Der letzte zu kalte Septembermonat war 2015 – also kennen sollten wir das eigentlich noch, aber vielleicht sind wir noch zu hitzegeschockt vom letzten September 😛
        Wüsste ich die ganzen Daten nicht, hätte ich den September aber auch kälter eingeschätzt.

        • Nein, umgekehrt wird ein Schuh draus: Es ist ein völlig normaler September. Wenn die Sonne scheint, wird es wärmer als es eigentlich (von den im Schatten gemessenen Temperaturen) ist. Und es war auch nicht trüb, sondern düsterästhetisch und daher „schön“.

          • Leon

            und es wird auch erstmal so weiter gehen 🙂
            trüb und kühl, was früher viel zu kühl gewesen wäre, gibt uns jetzt einen normalen September. Ich bin grade sehr gut gelaunt

          • Der September bisher liegt allgemein im normalen Bereich, wobei deutlich mehr als 100% des monatsüblichen Niederschlags bereits nach der Hälfte des Monats ( regional ) schon außergewöhnlich sind. Ansonsten weiß ich nicht, wo da ein Widerspruch sein soll ?

          • Sprachlich. Du plapperst sofetische Rhetorik nach ^^ „kälter angefühlt“. Hat sichs nicht. Hier eh nicht. Hier ist und war es warm.
            „trüb“ ist ein wertender Sofetenausdruck. Weil es kein Schönwetter ist. Wolken sind nicht trüb. Nebel auch nicht. Sie sind Wolken und Nebel. Oder aber endgeiles Herbstwetter.

    • Winterfan

      Ganz einfach…
      Das Mittel ist ja der komplette September
      Und hier sehen wir nur die erste Hälfte vom September die ja eig. immer wärmer ist.
      Es war also kühler als normal

    • Dämonid

      Magdeburg 1,1°C um Plus und nur 27% des Niederschlagsolls bisher. Dabei ist das schon einer der trockensten Orte.
      Auf Bernd Hussing Karten sticht das richtig hervor, umrundet von Orten, die alle im Temperaturmittel liegen. So ein richtiges Hitzeloch. Da fällt einem nix mehr zu ein…

  • Leon

    jetzt auch noch ein leichtes Gewitter!
    Also das ist bisher mit Abstand der beste September an den ich mich erinnern kann.
    unglaublich wie viel Glück ich empfinde

    • Stefan

      Geht mir sehr ähnlich. Ich laufe momentan auch mit einem Dauergrinsen herum, weil es endlich wieder Normalität gibt. Endlich wieder normales Leben. ^^

      • Jup, die Wolken sind auch wieder zurück, 11.5 Grad. Alles gut.

    • Stefan

      Wenn ich mir viele Leute hier anschaue, könnte man meinen, der Winter ist ausgebrochen.

      • Und was machen die dann im Winter? Vermutlich organisch mit der Heizung verschmelzen, dabei durch Emissionen eines mittelgroßen Kohlekraftwerks die Selbstvernichtung weiter vorantreiben und währenddessen rufen „Ja wo ist er denn, der Klimawandel??“.
        Die Vollverblödung der deutschen Gesellschaft schreitet voran…

        • Stefan

          Das frage ich die ganzen Frostbeulen auch immer … Eine halbwegs nachvollziehbare Antwort bekomme ich nie …

    • Nö, die Tiefstwerte von heute Morgen lagen bis zu 7K unterm Mittel der durchschnittlichen Tiefstwerte im September.
      Die berechneten Höchstwerte für heute liegen zwischen 0 ( Berliner Raum ) und 6K ( Teile der Südwesthälfte ) unterm Tmax ø

      • Quatsch. Es geht doch gar nicht um Einzelwerte am Tag.

        • Die vom heute-journal werden aber vermutlich vom aktuellen Wetter gesprochen haben, welches zurzeit ( deutlich ) unterdurchschnittlich temperiert ist, wie ich oben schon geschrieben habe.

          • Nein haben sie nicht, wie sie es halt immer tun …. sag mal willst du mich um Teufel komm raus provozieren? Oder versuchst du dich nur probeweise in sofetischer Auslegung??

          • Nein, ich bin nur objektiv. Oder ist das etwa sofetisch ?
            Provoziert es dich, dass man beweist, dass die aktuellen Temperaturen „zu kalt“ im Vergleich zum Mittel sind ?

          • Nochmal: Wenn man sich Einzelpunkte herauspickt die sich überhaupt nicht auf die Aussage beziehen, dass ist das kein Beweis sondern ein Verteidigen sofetischer Wertverzerrung.

            Ganz ehrlich: Typen wie du, die anderen Menschen andauernd Lebensenergie abziehen, ob gewollt oder ungewollt, vermiesen mir die Freude an meiner Webseite dermaßen, dass ich langsam keinen Bock mehr auf diese Arbeit habe und mich frage wozu man eigentlich tausende von Stunden hier reinsteckt wenn doch nicht kapiert wird worum es geht.

          • Die berechneten Abweichungen des ECMWF Modells belegen nochmal das, was ich oben geschrieben habe. Der Nordosten ist leicht unterdurchschnittlich temperiert, der Südwesten stark unterdurchschnittlich, was dich ja eigentlich erfreuen sollte….
            https://uploads.disquscdn.com/images/a869be65664159961f707e3dbad2873b237c29ced02495de9df6250413baff03.png
            (c) wetterzentrale.de
            Zwar wird hier mit dem Mittel 1981-2010 gerechnet, da im September zwischen dem Mittel 1961-90 und 1981-2010 nur eine Temperaturdifferenz von 0,2K vorliegt, ist das noch ganz akzeptabel.
            Unter „Die Temperaturen sind genau im Schnitt“ verstehe ich jedenfalls etwas anderes, es sei denn JK bezieht sich auf den Zeitraum 1.9. bis 16.9, dann hätte er Recht. Dies wird in seinem Kommentar leider nicht ersichtlich.
            Worauf sich Claus Kleber vom heute-journal bezogen hat, weiß ich nicht, ich gucke diese Sendung nicht. Meine Vermutung diesbezüglich wurde ja verneint.

          • Keine Ahnung warum du das jetzt hier wild postest, aber es ging ja schließlich um Kleber, siehe Anfangspost via Kachelmann. Beim Thema bleiben. Gilt auch in der Schule. Thema verfehlt, dann 6 😉
            Es sind zum Zeitpunkt der Aussage von Kleber keine unterdurchschnittlichen Mitteltemperaturen gewesen. Die Aussage bezog sich auf die aktuelle Lage und vergangene Tage. So einen Schwachsinn im öffentlichen TV zu erzählen und damit sofetische Idiotien zu befeuern passt natürlich zum Lügensender par excellence aber nichtsdestotrotz muss man da den Finger in die Wunde legen. Von den kommenden Tage war überhaupt nicht die Rede.

          • Nein, ich bin beim Thema geblieben. Ich habe nur den Kommentar von JK widerlegt, da die Temperaturen zurzeit nicht im Schnitt, sondern ( deutlich ) unterm Durchschnitt liegen. Da dir mein obiger Kommentar als Beweis offenbar nicht gereicht hat, habe ich eben noch die ECMWF – Karte nachgeliefert, die das beweist, was ich oben geschrieben habe.
            Zum Thema „unterdurchschnittliche Mitteltemperaturen muss man differenzieren:
            Das Mittel vom 1.9 bis zum 15.9. war tatsächlich vollkommen im Schnitt ( man beachte die von Richard gepostete Karte von Bernd Hussing ).
            Betrachtet man den Tag am Aufnahmezeitpunkt ( 16.9. ) und die Tage zuvor ( besonders ab dem 14.9. ) einzeln, so ergibt sich ein ein anderes Bild. Dort lagen die Mitteltemperaturen ( deutlich ) unter dem Durchschnitt. Nur dadurch konnte ja ein Rutschen ins Mittel bzw. ins Minus von über 0,6K (am 9.9. ) auf 0,01K ( am 15.9. und 16.9. -0,21K ) des bisherigen Septembers bewirkt werden.

  • HaMa1975

    https://uploads.disquscdn.com/images/10b257ea49da9cc9b6038f327affcd9ed3a5fa75be2f55912be4a001374cfd0a.gif
    Melde gehorsamst: „Die bisher kühlste Nacht in diesem Sommer am Niederrhein mit +5,7 Grad, für Bodenfrost hat es aber (leider) noch nicht gereicht.

    • Leon

      ja sauber.
      hier waren es 4,5 Grad (aktuell 12,4 Grad durch Sonne)

  • David (DAN/NI)

    Auch hier war es die bisher kühlste Nacht mit 3 Grad. Nicht mehr weit vom Bodenfrost entfernt ^^

    • Ihr wieder mit euren fernen Planeten ^^ Ich hab keine Ahnung wie viel Grad es hier heute waren, habs verpennt lol Aber jetzt sind es 16 Grad mit zu viel Sonne. Mal wieder ein Kellertag bis zum Sonnenuntergang.

      • Patrick

        Genauso wie hier. 17 Grad und Dauersonne statt angekündigtem Regen^^

        • Freund des Winters

          Ist in Augsburg heute aber auch so. Ich hatte mit schönen Wolken und Schauerneigung gerechnet, aber Dauersonne ists geworden. Bissl kühler aber als bei dir

          • Patrick

            Ja, da freut man sich auf einen herrlichen dunklen Tag und man kriegt Frühling pur…. von Regen keine Spur, blauer Himmel.

      • David (DAN/NI)

        Dennoch beginnt ab jetzt langsam die Umkehrung der Temperatur-Anomalien. Jetzt wird es im Norden überdurchschnittliche und im Süden unterdurchschnittliche Werte geben. Das wird sich leider besonders im Winter zeigen… Ich weiß, Deine Region ist eine Ausnahme, aber im Allgemeinen wird es so sein.

        • Dämonid

          Naja nicht ganz. Je südöstlicher desto winterlicher. Im Westen und Nordwesten ist die Luft noch zu feuchtwarm vom Atlantik, das gilt bis zum Ruhrpott.
          Der Nordosten profitiert öfters von Nordostlagen

  • Freund des Winters

    Schöner September bis jetzt im Süden. Ich war dieser Tage beim Blick auf Bernd Hussings berühmte Karte doch etwas überrascht, dass die Temperaturen sich im Vergleich zum Referenzzeitraum um den Durchschnitt herum bewegen (und nicht darunter liegen. Ja, der Sommer zerstört die Sensorik!).

    Naja, bis es mal „Winter“ wird .. 🙂

    • Dämonid

      Joar, hoffeb wir mal, dass sich der Trend fortsetzt. Ich hätte gerne für den Winter 3m Schnee und -30°C, gerne über mehrere Wochen. Chaos vorprogrammiert in der Sofetengesellschafft, wäre aber mal spannend

  • Offtopic Zwischenstand von Merlin: Er genießt den ersten Herbst seines Lebens ^^ Die Terrasse (die wegen der Hitze im ganzen Sommer zu war) hat ihn ganz schön geschockt als wir die Tür aufgeschoben haben, aber inzwischen hat er die katzenzaunbegrenzte Welt draußen auch entdeckt. Als Britisch Kurzhaar wird er wohl aber eher ein gemütlicher, ruhiger Kater 😉 https://uploads.disquscdn.com/images/080b02e6e792950657d4c85ae1917605cf568a21c06b1b636b5e49de57ca1c1e.jpg

    • Wetterfee

      Einfach ein wunderschöner (noch kleiner ) Kater:-). Tolles Gesicht. Der Moment, an dem sie das erste Mal rausgehen ist immer ein besonderer wie ich finde. Bei mir können die Katzen „ganz “ raus und als Elli das erste Mal Gras unter den Pfoten und den Zaun erklommen hatte und stolz wie Bolle wieder zurück kam, ist mein Herz vor Freude (auch dass sie wieder den Weg nach Hause gefunden hat) gehüpft.:-))))

  • HaMa1975
  • Naturfreund hat es in guter niedersächsischer Tradition jetzt endlich geschafft. Ich habe die Schnauze voll. Die Webseite frisst neuerdings mehr Energie als dass sie mir etwas gibt. Wenn man sich immer häufiger fragt, warum man sich diese 4 Stunden (kostenlose) Arbeit am Tag antut, dann läuft etwas falsch.
    Ich werde jetzt erstmal bis nach dem Urlaub Ende Oktober hier Schluss machen. Und danach entscheiden, ob es weitergehen wird oder nicht. Mein Leben ist mir ehrlich gesagt zu schade für Diskussionen auf Grundschulniveau, für zeitfressende Endlosdiskussionen um Dinge, die eigentlich klar sein sollten.
    Machts gut und bis Oktober oder November.

    • Wetterfee

      Deine Webseite, deine Entscheidung. Wenn es Kaltwetter nicht mehr gibt ist das sehr schade, aber mehr zu investieren als man geben kann macht auch keinen Sinn.

    • Stefan

      Och nöö, das wäre wirklich sehr schade. Mir würde definitiv was fehlen.Und wo soll ich denn dann die Geschichten ausm Sofetenbüro posten? 😉

    • Alptraum der Sofeten

      Danke Naturfreund. Und schönen Urlaub Michael.

      • Ich wurde nur als Anlass genommen, die Gründe sind andere. Ich habe hier schon ganz andere Diskussionen mit Cleopatra etc. erlebt.
        Die ziemlich banale „Diskussion“ beruhte auf ein simples Missverständnis und haben dadurch nur etwas aneinander vorbeigeredet bzw. geschrieben. Allerdings weiß ich immer noch nicht, worauf Kaltwetter genau hinauswollte. Diese Diskussion war wohl der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, wobei ich mir währenddessen so einiges an Unterstellungen hab bieten lassen musste.

        • Hier die nächste: Du bist jetzt gesperrt. *kopfschüttel*

    • David (DAN/NI)

      Ich kann Deinen Frust verstehen und hoffe natürlich, dass Du nach der Pause die Seite weiterhin so ehrgeizig und toll betreibst. Eines muss ich aber noch anfügen: Ich hoffe, ich muss mich durch die Wortwahl „in guter niedersächsischer Tradition“ nicht angegriffen fühlen…

      • Keine Sorge. Ich habs schon mal erklärt: Gewisse Niedersachsen haben die Tendenz, auf seltsam beleidigende Weise ihren Humor zu leben. Ich weiß wovon ich spreche: Mein Bruder lebt frustriert seit 20 Jahren da oben, ich war in der Bundeswehr da. Wo andere Regionalmentalitäten es vermeiden, Humor auf eine angreifende persönliche Schiene zu ziehen, ist das in der Grundmentalität dort oben weit verbreitet. Sehen Niedersachsen natürlich anders weil sie andere Regionen meist nicht kennen. Ostfriesland nehmen ich davon aus, da komplett anders gestrickt. Wie sagte Stefan: „Dialekt- und humorfreie Zone“. Das triffts.
        Ich komme mit den Niedersachsen Raum Hannover und Braunschweig einfach nicht klar. Der Vorfall (das geht ja schon seit Monaten so) hat mich darin nur bestätigt.
        Bei dir merke ich solche Anfälle wie von Naturfreund jedenfalls nicht. Ich hatte damals ja einfach geraten dass er niedersächsischen Humor im schlimmsten Sinne hat und es war ein Volltreffer. Das gleiche in der Gruppe der Aussätzigen Sommerhasser ^^ Ich merke es jedes Mal. Natürlich kann man trotz vorherrschender Mentalität dies nicht generalisieren und es gibt auch Niedersachsen die gar nicht in das Schema passen, aber die sind selten zu finden. Aber Leute abseits einer verbreiteten Grundmentalität gibt es eben immer.
        Machts gut hier weiterhin. Falls euch jemand nervt, flaggt ihn, ich lösche dann irgendwelche Sofetenkommentare. Bis Ende Oktober bin ich jetzt raus.

        • Rob Dukes

          Schade!
          Diese Seite ist im heutigen allgegenwärtigen Sofetenwahnsinn Gold wert.
          Wie sieht es aus mit einer Passwort geschützen Seite?
          Das wäre doch event. etwas?
          Niemand arbeitet gerne umsonst, um sich dann dafür auch noch zu ärgern. :((

        • David (DAN/NI)

          Okay, danke für die ausführliche Erklärung. Vielleicht hattest Du es schon mal geschrieben, als ich Deine Seite noch nicht kannte, denn so lange bin ich noch nicht dabei. Jedenfalls weiß ich es jetzt. Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine gute Erholung vor allem im Urlaub, und dass Du in Ostfriesland dein Traumwetter vorfindest! Was kaltwetter.com angeht habe ich mich ja bereits geäußert…

        • Stefan

          Nun denn, lass dir in deinem Urlaub schön den friesischen Wind und den Regen um die Ohren und vor allem um die Seele wehen. Ich glaube, du hast Erholung mehr als nötig. Einfach mal abschalten von dem ganzen Alltagsmist. Mir geht es ähnlich, ich zähle die Tage runter bis zum 29.09. ^^ Der Sommerkampf war hart dieses Jahr, die Seele braucht Balsam.

          Ach ja, eine Auszeit wird gerne akzeptiert, Brocken hinschmeißen hingehen nicht. 😉 So was tun Hessen nicht (ich zähle dich durchaus dazu nach 12 Jahren oder so was) 😉

          In diesem Sinne: Ich wünsche dir nur das beste Wetter und erhol dich gut. ^^

          • *g* danke, Stefan. Ich bin einfach mehr als nur urlaubsreif. Auch privat laufen wir hier seit Monaten auf dem Zahnfleisch. Ich gehe davon aus, dass ich nach dem Urlaub wieder erholt bin (sofern er stattfindet, weiß man bei Selbstständigkeit nie). Bis dahin siehts nach La Nina-Brutalvariante mit Dauersonne bis Januar aus und Kälte durch Ostlagen. Würde mich nicht wundern. Also das beste draus machen und nachts spazierengehen. Bis Ende Oktober dann.

        • Lossoth

          Hallo KW. Bevor du in den schönen Norden entfliehst möchte ich dir noch erholsame Urlaubstage mit Traumtemperaturen wünschen. Lass es dir gut gehen (das gilt natürlich auch für deine Familie).

          • Danke 😉 In den Urlaub geht es erst in 3 Wochen. Aber ich brauch vorher schon eine Auszeit. Was ein Scheissjahr 2017 ^^

          • Wetterfee

            Kann mich den Wünschen nur anschließen. Manchmal tut so eine Auszeit dringend Not und so hoffe ich für Dich und Deine Familie, dass Du/Ihr die nötige Ruhe findet um wieder Kraft zu tanken. Wobei ich natürlich auch hoffe, dass hier weiter gepostet wird/ werden darf. Ohne Kaltwetter fehlt mir definitiv was…:-)

    • Leon

      hmm schade, ich wünsche dir einen schönen Urlaub und hoffe das bei dir zu Hause alles wieder perfekt wird.
      Eventuell ist eine Auszeit auch mal wichtig, macht ja auch keinen Sinn wenn man sich selber nicht gut fühlt oder die Motivation durch Diskussionen verliert.

      Ich hoffe es wird dann wieder weiter gehen, denn den Herbst oder Winter erlebe ich am liebsten mit allen hier 🙂

    • Thomas U.

      So lange bin ich noch nicht dabei – manchmal herrscht hier schon ein merkwürdiger Ton und auch eine gewisse Zensur (ein Beitrag von mir wurde einfach entfernt). Die Diskussionen sind nicht immer erfrischend und drehen sich im Kreis. Trotzdem schade, dass du als Initiator hier aufhören möchtest. Ich wünsche mir durchaus noch viele interessante Berichte. Vielleicht wäre es gut, das Forum einfach mal eine Weile komplett zu schließen und die anderen Bereiche weiter auszubauen. Bin gespannt, wie es hier weiter geht….

      Mit den besten Wünschen und gute Erholung!

      Thomas

      • Nö. Wenn Kommentare verschwinden hat das andere Gründe. Entweder technische oder ich habe ein Flagging übersehen, sprich dich hat jemand gemeldet. Wenn ich etwas lösche, dann begründe ich das in der Regel mit direkter Kommunikation. Natürlich könnte ich auch hier alles laufen lassen und den Sofetenkäfig öffnen wie anderswo auch und mich über die Massenbesucher monetär bereichern. Aber das wird auch nicht gewünscht. Wie man’s macht, ist es falsch. Daher bleibt nur sich an seinen eigenen Regeln zu orientieren und an den eigenen Prinzipien. Kein Massenforum, sondern ein „Club-Forum“. Man stelle sich einfach eine entsprechende Skaditür in einer Hintergasse vor, wo man zunächst eine geheime Parole durch das schneeflockenförmige Guckloch flüstern muss, um Eingang zu erlangen. 😛

    • Herr Winter mit schnee und eis

      Ich Wünschen dir erst mal ein angenehm Urlaub. ich weiß zwar nicht was hier vorgefallen ist aber wenn es nicht mehr geht dann geht es halt nicht mehr. Aller Dings habe ich deine Beiträge sehr gerne gelesen und mich auch gerne hier über das wetter und Klima informiert. Es wäre echt schade um die Seite und denn Leute hier. Naja ich wünsche dir zum gutem Schluss noch mal ein schön Urlaub und natürliche auch schönes wetter ;D

    • Marcel

      Oh….
      Nun ja was auch immer hier genau vorgefallen ist es ist deine Webseite hier und wenn du halt nicht mehr die Seite weiter betreiben willst, dann ist das nun mal so. Ich hab natürlich dafür Verständnis denn so eine Webseite so betrieben kostet viele Arbeitsstunden. Wie auch immer es hier weitergeht, ich habe auch die ganzen Beiträge sehr gerne gelesen um mich über das Wetter und Klima etc zu informieren – und ich bin froh das ich auf diese Seite gestoßen bin ! Ohne Kaltwetter würde mir definitiv was fehlen. Ich wünsch dir noch einen schönen und erholsamen Urlaub mit richtigen Herbstwetter.

  • Stefan

    Hach ja, heute früh 6 Grad bei mir, dann aber leider Sonne. Allerdings ist es am Frankfurter Flughafen noch neblig bei 8 Grad. Welch eine Wohltat. Es ist noch gar nicht lange her, da waren es morgens locker 10 Grad mehr. Man könnte sich wirklich dran gewöhnen. 🙂 Leider wird es aber wieder wärmer werden.

    • Holger

      Im Büro diskutieren sie irgendeine Wettervorhersage von irgendeiner Sofetenseite… Danach gaebe es am Freitag bis 30(!) Grad! Was träumen die eigentlich Nachts?

      • Stefan

        Das will ich lieber nicht wissen. Wo sollen denn die 30 Grad am Freitag sein? In Mombasa? ^^

  • Malte

    Was zeigen die Modelle für diesen Winter aus?

    • Genug Artikel habe ich ja in den letzten Wochen zum Winter gepostet. Alles andere folgt Ende November in der finalen Analyse und ab Ende Oktober vermutlich dann in vorherigen Teilanalysen von mir. Jetzt lässt sich zum Winter im Grunde noch gar nichts sagen außer die klimatologischen Randfaktoren einzuschätzen – dazu habe ich wie gesagt eine Menge Artikel in den letzten Wochen geliefert ^^

  • Stefan

    Wie nicht anders zu erwarten war, die Sofetenpresse jubelt und preist den „Mini-Altweibersommer“ ab Donnerstag. Perfekt ist das aus deren Sicht aber auch nicht, denn die Sonnenstunden werden immer weniger und nachts wird es kühl. Zitat: „Die Wahrscheinlichkeit eines Sommertages mit 25 Grad oder mehr wird immer geringer. Umso wichtiger ist es, die tollen Sonnentage am kommenden Wochenende zu nutzen“ … Also so langsam fällt mir nichts mehr ein.

    Wie sieht die Wetterlage aus? Tja, Skandihoch …

    • Leon

      jo, jetzt gibt es (leider) erst mal eine stabilere Lage, in welcher aber die Temperaturen wenigstens noch im Normalbereich sind.
      Klar, dass wird sich in der Sonne wieder anders anfühlen aber es war ja absehbar das wir nicht ewig Glück haben.
      Ich werde die trockene Phase mal wieder zum Pilze sammeln nutzen, denn nachdem es einiges geregnet hat kommen die Pilze immer schnell heraus.

      • Stefan

        Da der September bislang ein einziges herrliches Herbstgeschenk war, werde ich nicht meckern 🙂

        • Leon

          absolut und ich bin mir nicht sicher, Aber ist es nicht oft so gewesen, dass kühler September+ warmer Oktober einen kalten Winter gebracht haben?
          jetzt rein statistisch gesehen?
          ich werde da mal ein bisschen nachforschen

          • Stefan

            Ich halte von derlei statistischen Herleitungen nichts, von daher kann ich auch keine Aussage dazu treffen. Zudem ist ja noch völlig offen, wie der Oktober wird. Die Blöd-Zeitung spricht zwar schon wieder vom goldenen Oktober, was nach der Logik von Jörg Kachelmann allerdings bedeutet, dass genau das Gegenteil eintrifft. ^^

          • Alpen Bezwinger

            Ich hab mir mal erlaubt anhand der verfügbaren Aufzeichnungen eine Auswertung zu machen, also seit 1881. Bei den kühlen September habe ich alle genommen die niedriger als +0,5° abgeschnitten haben, bei den warmen Oktober alle die über +1° Abweichung gingen, denn nur dann kann man m.M.n. einen Oktober als wirklich „warm“ bezeichnen.

            Ergebnis : 6 milde Winter gegen 7 kalte Winter. Kannste auch würfeln.

          • Leon

            alles klar vielen Dank.
            Dann sind wir genauso schlau wie vorher^^

          • Stefan

            Immerhin eine leichte Tendenz zu einem kalten Winter mit einer Wahrscheinlichkeit von 57,1% 😉
            Nee, wie ich weiter unten geschrieben habe, halte ich von derlei Herleitungen nichts. Und deine Arbeit hat das ja bestätigt. Vielen Dank für die Mühe. ^^

    • Rob Dukes

      Wunderbar!?
      Ich freue mich schon jetzt auf die Deppen Sofeten Töffhorden am Wochenende ……
      Es reicht nun damit! Seit April muss man diesen Höllenlärm abhören !! :((
      Hoffentlich wird es bald kühl und neblig, dann sind sie weg!

  • Stefan

    Ist zwar schon ein wenig älter und vielleicht wurde es im letzten Jahr auch schon mal gepostet, dennoch ist da sooo viel Wahres dran – und das im – sagen wir mal – gewohnt direkten Stil von Jörg Kachelmann:
    http://uebermedien.de/3465/und-nachts-ist-es-kaelter-als-draussen/

  • Sven Rindermann
    • Marcel

      Mist da ist mir einer zuvorgekommen…

  • Stefan

    Da wir ja in der nächsten Zeit keine Satireartikel mehr bekommen werden, muss es eben Realsatire aus dem Internet tun. ^^

    https://www.lavera.de/blog/2016/10/25/ein-tag-im-regen-5-tipps-wie-ich-gut-durch-den-herbst-komme/

    Der Blogeintrag zeigt einerseits, dass bei gewissen sofetisch angehauchten Menschen noch nicht gänzlich Hopfen und Malz verloren ist, andererseits aber auch wie krank die Welt mittlerweile geworden ist und man offensichtlich der Meinung ist, „Tipps“ für ein völlig normales Verhalten gebenb zu müssen … Die Kinder machen da vieles besser.

  • HP-Superzelle

    Das GFS scheint für den Rest des Monats wohl Hochdruck zu favorisieren. Wenig Niederschlagssignale und die Temp in 1,5k Höhe steigt auch kontinuierlich an. Im Grunde was dies voraus zu sehen. Im Oktober brauch ich aber echt keine 20 Grad mehr, mal sehen wie es kommt aber die Skates würde zum Ende der Saison nochmal auspacken.

    • Stefan

      Ja, so sieht es leider aus. Sonniges, trockenes Wetter bis mindestens Monatsende mit max. Temps so um die 20 Grad hier in Frankfurt, in der Sonne natürlich mehr. Nun, anders wäre es mir auch lieber aber es hilft ja nichts …

      • Patrick

        Ja das Ganze fühlt sich draußen so an, als wär der Frühling ausgebrochen. Vögel zwitschern, 20 Grad und Dauersonne. Herbst geht anders^^

        • Stefan

          Nach unserer Definition geht Herbst in der Tat anders. Die Sofetenpresse jubelt dagegen über traumhaftes Herbstwetter bei „angenehmen“ Temperaturen von bis zu 25 Grad. Wie immer eben. 😛

          Hier hat es bis Mittag gedauert, bis sich der Nebel verzogen hat. Bis dahin kaum über 11 Grad, jetzt geht es natürlich zackig nach oben. Und zum Monatsende deutet sich in GFS ein Buckel mit deutlich über 20 Grad an.

          • Patrick

            Hmmm ja ich hoffe dass das nur eine kleine Phase ist, denn ich habe absolut keine Lust auf einen goldenen Oktober gepaart mit Altweibersommer ^^ wenigstens ist keine utopische Brüllhitze mehr möglich. Außer in der Knallsonne dann 😛

          • Stefan

            Wir müssen abwarten. Im Oktober ist grundsätzlich sehr sehr viel möglich. Ich habe mal nachgesehen:
            Rekordtemperatur für Oktober ist 28,0 Grad am Frankfurter Flughafen am 04.10.1985. Im gleichen Jahr waren es dann am 30.10. gerade mal 1,9 Grad Höchsttemperatur (ist bislang die niedrigste Tageshöchsttemperatur, die hier gemessen wurde)… Die mögliche Bandbreite ist enorm, von daher – es ist noch alles drin. ^^

  • Leon

    hmm also das es jetzt sooo Sonnig und warm wird gefällt mir überhaupt nicht.
    Aber okay, ich wollte mich eigentlich nicht aufregen

    • Stefan

      hahaha, ich auch nicht – noch nicht. ^^
      Freuen wir uns erst mal über den mittlerweile recht frühen Sonnenuntergang.

      • Leon

        genau^^
        noch ist etwas zeit um sich aufzuregen

        • Stefan

          Siehe meine Antwort an Patrick weiter unten. Im Oktober ist von Hochsommer bis Fastwinter alles möglich. ^^

          • HP-Superzelle

            Ja wir sollen froh sein dass die 35°C+ nicht mehr unsere Nerven zerstören, mit 20 Grad kann man leben aber im Dezember bitte ordentlich Minus und Schnee bitte ^^

          • Stefan

            Zum Glück hatten wir die 35+ dieses Jahr so gut wie gar nicht. In Frankfurt dieses Jahr 35,0 am 22.06.. Aber die elend schwülen 27-33 haben auch gereicht. Naja, das ist jetzt erst einmal vorbei. Ich hoffe auch mal auf einen schönen Winter, sehe mich aber eh schon wieder im Auto sitzen und zu ihm hinfahren, weil hier in Ofenhessen bzw am Rand das ein Wunder wäre. ^^

  • Wetterfee

    Ich hatte 2 Wochen Urlaub und habe sie extrem genossen. Viel dunkel, viel Regen und angenehm kühl. Ok, seit heute nicht mehr :-(. Aber es ginge durchaus schlimmer und GFS sieht gar nicht mal sooooo schlimm aus. Habe viel hier im Haus und im Garten gewerkelt, andere Leute fliegen irgendwo hin, für mich ist das aber pure kreative Entspannung. Und ich konnte mich wieder viel um meine Katzenmädels kümmern:-). Luna war sehr fleissig und hat mir mehrere Mäuse auf die Fussmatte gelegt:-)). Schade nur, dass unser Kaltwetter sich zurück gezogen hat. Na ja, ich hoffe, hier wird weiter gepostet.

    • Stefan

      Oh, da hast du ja richtig Glück gehabt mit dem Wetter. Ich bin mal gespannt, wie es Anfang Oktober wird, wenn ich Urlaub habe. Hoffentlich keine Dauersonne. Aber selbst wenn, die Plasmafunzel geht ja mittlerweile immer früher unter. Ich bin eh eine Nachteule ^^

    • Lossoth

      Hatte auch ab 11.09 kurzfristig Urlaub genommen und das Wetter war bombig – bis auf
      gestern und heute. Wegfahren ist ja auch nicht unbedingt Erholung (Koffer packen, evtl. andere Zeitzone etc.). Ich freue mich schon, wenn ich den Luxus habe nicht immer auf die Uhr sehen zu müssen und man einfach mal tun und lassen kann was man will.

      • Wetterfee

        So sehe ich das auch. Einfach die Seele baumeln lassen. … Kann ich am besten beim Heimwerkeln:-)). Mag jetzt spießig klingen, macht aber total Spass 🙂

        • Lossoth

          Was heißt schon spießig. Jeder soll das machen, was ihm gefällt. Ich jedenfalls kann das gut nachvollziehen. Wenn man etwas selbst macht oder herrichtet, hat man einen ganz anderen Bezug dazu.

  • Herr Winter mit schnee und eis

    http://www.wetter.com/videos/kolumnen/wettertrend-einiges-spricht-fuer-milden-winter/59c4c91c38f7881ac070a920

    wenn ich die beiden im video schon rede höre bekomme ich ein klein Anfall …

    • Stefan

      Sat 1 und wetterdotcom … Was erwartest du von denen? Wobei der Dr. Hildebrand ja durchaus vernünftig redet. Die sofetischen Deppenfragen des Moderators sind debil. Fragt am 21. September, wann denn endlich die Blätter gelb werden. … Dümmer geht ümmer. 😛

      • Herr Winter mit schnee und eis

        naja Dr. Hildebrand sage es wird ein warme winter . kann ich mit leben weil ich erwart erst mal auch nix anderes aber dann zu sagen “ NE Die Vorhersagen für Februar zeige ich nicht weil der ist mehr zu grau “ und ich denke mir so wtf nur weil es dein Einschätzung nicht entgegen kommt ? ne Dr. Hildebrand ist bei mir unten druch

        • Stefan

          Stimmt schon, wenn der aber im Sat 1 Deppenfernsehen „unpopuläre“ Dinge sagt, kann er sich bei wetterdotcom wahrscheinlich die Papiere abholen … 😉 Die wollen doch immer nur Sonne Happy Deppi Gelaber. Am besten den Schwachsinn gar nicht erst angucken, ist besser für den Blutdruck. 😉 Ist hier bei uns eh schon wieder schwül draußen …

          • Herr Winter mit schnee und eis

            Hatte den kein Mensch mehr die “ Eier “ um im Fernsehen das zu sagen was er denke ? echt schade ich mein als Meteorologen der im dienst der Wissenschaft stehe sollt er alle fakte offen legen und nicht nur die denn den Leuten in den kram passt .Kein wunder das es Mensche gibt die den Klimawandel nicht glaube wenn es Meteorologen gibt die mit fakte hinter denn Berg halten nur weil sie sonst „unbeliebt “ werden,aber ich denke du hast recht ich soll es nicht mehr schau ist der Herzinfarkt nicht wert ;D

  • Nordseefreundin

    Hallo Michael, ich bedauere es sehr, dass Du Dich von so einem Typen niedermachen läßt. Es gibt fast überall siehe Facebook immer einen Spinner, der meint, den Rest der Welt mit seinem Gelaber vollsülzen zu müssen. Ich habe immer mit viel Interesse und Spannung Deine Artikel gelesen und würde nur sehr ungern darauf verzichten wollen. Vielleicht überlegst Du es Dir noch mal nach Deinem Urlaub. Ich würde die betreffende Person einfach ignorieren oder aus der Diskussion nehmen. Trotzdem schönen Urlaub!

    • Leon

      hi ich würde Naturfreund jetzt nicht komplett als Spinner abtun.
      Schon der Name zeigt, dass etwas mehr dahinter steckt als nur ein „Spinner, oder irgend ein Typ“.
      Er hat leider mehrere Fehler gemacht und war nicht bereit diese einzusehen und hat öfters provoziert, dass ist das Problem.
      Wir sollten trotz Problemen noch differenzieren und ja er hat einige Fehler gemacht, aber in der Vergangenheit kamen halt auch gute Sachen von ihm, weshalb wir als Außenstehende uns nicht so einmischen Sollten.

      Sonnst kann ich Komplet zustimmen, ich hoffe Michael entspannt sich schön und kann einiges negatives für wenigstens ein paar Wochen vergessen und schöne Zeit mit der Familie verbringen

  • Rob Dukes

    Ist das nun eine Sofeten Herbstblase? :((
    Nach herrlich kühlen Tagen nun wieder grelle Mistsonne um eklige 20 Grad!?
    Ich will Regen, Kälte und Nebel!!

    • Stefan

      Sieht sehr danach aus … 😛

    • Leon

      leider :/ aktuell allerdings wieder ein Schauer und 15 Grad sind besser als 25

  • Stefan

    Also … ECMWF sieht nun ein Ende des Altweibergedöns püntlich zum 1. Oktober und zwar nachhaltig. Der GFS Hauptlauf ist im 12Z auch sehr ordentlich abgesürzt. Beide Modelle sehen für den entsprechenden Zeitraum übrigens so ziemlich die gleichen Wetterlagen. Ziemlich weit weg, natürlich, aber vielleicht ein Fingerzeig in welche Richtung es gehen wird? Es wäre sehr zu hoffen. ^^
    https://uploads.disquscdn.com/images/efdbe5be09b7cd30a63c795b4e810be51ec7c3e74bac286fb234d7dc3e7ca5b9.png
    https://uploads.disquscdn.com/images/6995707cbbe37f4c9d2007adbca43aeea9bbbf80614edfcb8234c8ae8f87f2d0.png
    beide Grafiken: (c) http://www.wetterzentrale.de