Wettersymbole analog zu einem Display einer Wetterstation, Wikimedia Commons, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en
Wettersymbole analog zu einem Display einer Wetterstation, Wikimedia Commons, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en

Eine Wetterstation ist gemeinhin ein probates Mittel, um sich an kühlen Temperaturen zu erfreuen oder um am Bildschirm zu kleben, um die nächste Abkühlung im Sommer zu ersehnen.
Doch sie können weit mehr als das sein. Wir haben unter unzähligen Wetterstationen den Markt analysiert und drei Wetterstationen herausgesucht, die einmalig sind.

Oft genug wird lediglich eine billige Wetterstation gekauft, die weder die gewünschten Dienste leisten kann oder aufgrund schlechter Verarbeitung bereits nach einem halben Jahr defekt ist oder sich als ausgenommen hässliches Entlein auf dem Wohnzimmertisch oder an der Wand entpuppt.
Wie so oft gilt auch hier der Spruch „Wer billig kauft, kauft teuer“, da eine solide Wetterstation mindestens 10 Jahre halten sollte. Im gleichen Zeitraum haben Sie mindestens 10 billige Stationen gekauft und weggeworfen und schätzungsweise doppelt so viel Geld ausgegeben, um in zyklischen Abständen verärgert zu sein.
Mit diesen folgenden Wetterstationen kann das nicht passieren.

Technoline WS 9252 Wetterstation

Die Wetterstation ist etwas größer, eignet sich daher auch ideal als optisches Schmuckstück auf dem Tisch oder an der Wand.
Das Design ist schlicht und edel, das Display aufgeräumt und übersichtlich und enthält doch alle wichtigen Wetter-Informationen. Angenehm fällt auch auf, dass auf Text verzichtet wurde und die Symbole selbsterklärend und erfreulich groß sind, während andere Stationen oftmals lediglich in Englisch daherkommen.

Ohne auf den üblichen Schnickschnack einzugehen, verfügt die WS 9252 über Funk und holt sich die Daten von einem Außensender, der sinnigerweise außen am Haus oder an der Außenseite des Fensters angebracht wird. Lästiges Kabelgewirr entfällt somit.
Die Vorhersage ist präzise, es werden verschiedene Wetterzustände angezeigt (sonnig, leicht bewölkt, bewölkt, regnerisch), Uhrzeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Deutsche 24-Stunden-Zeitanzeige ist selbstverständlich.

Diese Wetterstation ist einfach, aber solide in Funktion und Verarbeitung, der VW unter ihren Konkurrenten – allerdings ein optisch ansprechender, wie die Bilder auf der Produktseite beweisen.

Technoline WS 1600-IT Wetter-Center

Allein die Ausstattung mit einem aufwändigen Windsensor, einem Regensensor und natürlich dem Sensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit macht es für Technikfreaks nahezu unmöglich, an diesem Prachtexemplar einer Wetterstation vorbeizusehen.
Dieser Ferrari unter den Wetterstationen ist schon beinahe professionell und dennoch kinderleicht in der Handhabung. Im Gegensatz zu vielen Wetterstationen der höheren Preisklasse hält die WS 1600-IT allerdings, was sie verspricht.

Die Messdaten sind – wenn gemäß der Anleitung angebracht – sehr genau. Die Anzeige ist trotz der Fülle an Informationen übersichtlich.
Diese Station verfügt nicht nur über die üblichen Anzeigen, sondern über eine Verlaufsanzeige des Luftdrucks, eine Sturmwarnung, gefühlte Temperatur (unter Windeinfluss), optisch ansprechende Angabe der Windrichtung und vieles mehr. Dazu kommen umfangreiche Speicherfunktionen.

Optisch kommt die Wetterstation sehr edel daher und ist in einen Rahmen aus gebürstetem Metall eingefasst – ein absolutes Schmuckstück für Tisch oder Wand.

Oregon Scientific BAR 806 Solar Line Funkwetterstation mit Frostwarner

Die Scientific Bar 806 besticht durch eine überragende Optik mit blutwarmen Hintergrundleuchten bei einem aufgeräumten Display mit erfreulich großen Anzeigen.
Dieser Vorteil geht nicht zu Lasten der Technik, denn die preisgünstige Wetterstation hat wie alle anderen auch einen kleinen Sendekasten, in dem die Wettersensoren untergebracht sind und der per Funk die Daten an die Basisstation weiterleitet.
Mit Außen- und Innentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Uhrzeit und Temperatur sowie Wettersituationen (bewölkt, sonnig etc.) bietet die Oregon Scientific Bar 806 grundlegende Infos, die für die meisten jedoch ausreichen.
Das Highlight ist ein in die Basistation sehr formschön integriertes Solarmodul, womit die Station auch außerhalb des Hauses oder beispielsweise beim Campen energiesparend verwendet werden kann.